Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Geld für Drückjagden

« zurück 1 ... 8 9 10
@ HH318 #
HH318 schrieb:

wenn die Jäger 50 Euro bekommen, und die Hundeführer 150 Euro, dann fahre ich vielleicht auch wieder weiter.

Was soll es denn heissen, 200 euro für die Reviere?

Für den Pächter?
Die werden irgendwann einen Abschussplan für SW bekommen, oder man kann es auch Abschussvorgaben nennen. Wenn sie die nicht erfüllen bleibt ihnen nur noch eine ausserordentliche Kündigung, oder bei nichterfüllung eine Geldstrafe.

Können sich freuen, über jeden, der in ihrem Revier eine Sau schießt.


1. hast Du schon jemals eine revierübergreifende Drückjagd für ein Revier organisiert und hast auch nur annähernd eine Vorstellung, was das den Pächter an Zeit, Arbeit und Geld kostet?
2. ein bestehender Pachtvertrag kann nicht im Laufe einer Pachtperiode mal eben so um eine Abschussvorgabe für Schwarzwild erweitert werden, es besteht zwar grundsätzlich die Möglichkeit einer Vertragsanpassung innerhalb der laufenden Pachtperiode, ist die von einer Partei geforderte Änderung dem anderen Vertragspartner aber nicht zuzumuten, kann dieser aus dem Vertrag aussteigen. Von daher ist Deine Voraussage der außerordentlichen Kündigung durch den Pächter oder gar Geldstrafe bei Nichterfüllung völliger Mumpitz!

Andersrum ist es, jeder Verpächter wird sich in Richtung Pächter drehen müssen und zwar ganz massiv und jeder Jäger kann froh sein, wenn er noch ein Revier findet, in dem eine vernünftige Revierstruktur herrscht und das Revier tatsächlich bewirtschaftet wird, statt einer Ansammlung von "Jägern", die kommen, abbrennen und zur nächsten "Jagd" weiterziehen!
0
 
@ Dackelfan #
Dackelfan schrieb:

In meinem Bundeslang Hessen, Trichinenbeschau erst ab 20 kg.
Ein Schelm der Böses dabei denkt, ob aber alle bei der Abgabe der Probe daran denken, das die Zwerchfellpfeiler auch eine gewichtsabhängige Größe haben?!
Ab 20 Kg Körpergewicht aufwärts 5,50 € + 2 € für Wildmarke und Anmeldeformular.

Aber immerhin..
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
@ Harras #
Harras schrieb:

Was stimmt eigentlich mit dir Nicht?
Weil dich keiner will sollen jetzt Pächter gezwu gen werden mehr Jäger in die Reviere zu lassen damit du auch mal jagen darfst?
Ich kann nur den Kopf schütteln

damit die alten, die ihren Hintern nicht mehr hochkriegen endlich mal jagen gehen.

Wirst sehen.
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
@ katja #
katja schrieb:

1. hast Du schon jemals eine revierübergreifende Drückjagd für ein Revier organisiert und hast auch nur annähernd eine Vorstellung, was das den Pächter an Zeit, Arbeit und Geld kostet?
2. ein bestehender Pachtvertrag kann nicht im Laufe einer Pachtperiode mal eben so um eine Abschussvorgabe für Schwarzwild erweitert werden, es besteht zwar grundsätzlich die Möglichkeit einer Vertragsanpassung innerhalb der laufenden Pachtperiode, ist die von einer Partei geforderte Änderung dem anderen Vertragspartner aber nicht zuzumuten, kann dieser aus dem Vertrag aussteigen. Von daher ist Deine Voraussage der außerordentlichen Kündigung durch den Pächter oder gar Geldstrafe bei Nichterfüllung völliger Mumpitz!

Andersrum ist es, jeder Verpächter wird sich in Richtung Pächter drehen müssen und zwar ganz massiv und jeder Jäger kann froh sein, wenn er noch ein Revier findet, in dem eine vernünftige Revierstruktur herrscht und das Revier tatsächlich bewirtschaftet wird, statt einer Ansammlung von "Jägern", die kommen, abbrennen und zur nächsten "Jagd" weiterziehen!

Wer nicht selbst einmal pachtete ,weiß die Belastung gar nicht abzuschätzen.
Ich kenne in meinem persönlichen Umfeld zwei Fälle ,die ganz schlau waren und ganz schnell aufsteckten.
Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
3
 
Beitrag vom Moderationsteam bearbeitet am 13.03.18 um 17:38 Uhr.
@ katja #
katja schrieb:

1. hast Du schon jemals eine revierübergreifende Drückjagd für ein Revier organisiert und hast auch nur annähernd eine Vorstellung, was das den Pächter an Zeit, Arbeit und Geld kostet?
2. ein bestehender Pachtvertrag kann nicht im Laufe einer Pachtperiode mal eben so um eine Abschussvorgabe für Schwarzwild erweitert werden, es besteht zwar grundsätzlich die Möglichkeit einer Vertragsanpassung innerhalb der laufenden Pachtperiode, ist die von einer Partei geforderte Änderung dem anderen Vertragspartner aber nicht zuzumuten, kann dieser aus dem Vertrag aussteigen. Von daher ist Deine Voraussage der außerordentlichen Kündigung durch den Pächter oder gar Geldstrafe bei Nichterfüllung völliger Mumpitz!

Andersrum ist es, jeder Verpächter wird sich in Richtung Pächter drehen müssen und zwar ganz massiv und jeder Jäger kann froh sein, wenn er noch ein Revier findet, in dem eine vernünftige Revierstruktur herrscht und das Revier tatsächlich bewirtschaftet wird, statt einer Ansammlung von "Jägern", die kommen, abbrennen und zur nächsten "Jagd" weiterziehen!


Unsinn!
ich schrieb bereits, dass es ein ausserordentliches Kündigungsrecht gibt (Formular wurde bereits mitgeschickt), das nennst du "aus dem Vertrag aussteigen".

Wenn die Behörden Vorgaben machen, und dazu wird es kommen, und diese nicht eingehalten werden, wird es so kommen wie ich es schrieb.

Ich selbst habe noch nie eine Revierübergreifende Drückjagd organisiert, aber im LF bemerkt, dass es unglaublich viel Arbeit ist.
die aber während der Dienstzeit verrichtet wird.

Bei Pächtern ist das natürlich anders.

xxx

Übrigens: Ein Pachtvertrag kann auch um eine Abschussquote für Rotwild in einer Pachtperiode geändert werden. Da gilt es dann halt die Konsquenzen zu ziehen.

Und was bezeichnest du als "vernünftige Revierstruktur?
xxx
Es wird kommen wie ich sage, und dann sch........ auf die Bockgehörne die durch die Republik geschickt werden.

Dann zählen Belege.

Anmerkung Mod: xxx (Persönliches entfernt)
Warnung: Wie in einem Diskussionsforum üblich, gibt der Autor hier vor allem seine persönliche Meinung wieder, Ironie und Sarkasmus sind dabei gern genutzte, prägende Stilmittel!
Gerd,
27,00





aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.
0
 
Beitrag aus Thema "Off topic / Pachten" verschoben am 13.03.18 18:20: nach Aufteilung zurück zum Ursprungsthread
@ forstjagd #
forstjagd schrieb:

Hmmm... also ich wüsste nichts was dagegen sprechen würde wenn die Familien mit Kindern nach einem gemeinsamen Ansitz (drückjagd kannst ja nicht wirklich jedes WE machen) zusammen den Samstag oder Sonntag verbringen würden?


wenn man das anständig ließt >>> wird auch ausgesagt von jeden Tag draußen sein >>>und da meine Antwort >> SO Familie und Beruf.........

Sämtliche Fotos sind Urheberrechtlich geschützt , gegen missbräuchliche Verwendung wird Rechtlich vorgegangen
1
 
Beitrag aus Thema "Off topic / Pachten" verschoben am 13.03.18 18:17: nach Aufteilung zurück zum Ursprungsthread
@ WiednerDerSteirer #
WiednerDerSteirer schrieb:

wenn man das anständig ließt >>> wird auch ausgesagt von jeden Tag draußen sein >>>und da meine Antwort >> SO Familie und Beruf.........


Das habe ich nicht gelesen... Jeden Tag draußen wäre auch okay. Jeden Tag 50 Euro dafür ist wie eine Teilzeitstelle... Oder meinen die das nicht so
0
 
« zurück 1 ... 8 9 10
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang