Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Mecker- und Plauder-Ecke
666 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Mecker- und Plauder-Ecke
Hier kann gemeckert und gequasselt werden, über jedes beliebige Thema - natürlich nur unter Einhaltung der Netiquette!

Der Mann hat sowas von recht

« zurück 1 ... 8 9 10
@ Oecher #
Oecher schrieb:

Für OVS und Esau!

Wobei man da ergänzen sollte, das RABENVÖGEL und Greifvögel vor dem Verzehr auf Trichinen untersucht werden müssen!

[www.jagderleben.de]

Gruß

Oecher


Da hat einer in enorm vorauseilendem Kadavergehorsam angefragt, ohne diese Frage würde bis heute kein Hahn danach krähen.
Der gute Mann zeigt sich bestimmt auch selbst an, wenn er auf den Tacho schaut und drei km/h zu schnell war.
Mancher tut sich als Jäger kund,
als Weidmann unverdrossen,
doch gleicht der Gute ohne Hund
der Leiter ohne Sprossen!

--------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Maulwurf sitzt in seinem Loch
und hört ein Lerchenlied erklingen
Er spricht: "Wie sinnlos ist es doch,
zu fliegen und zu singen!"

4
 
@ forstjagd #
Du Warmduscher! Als Student ging es ab 6 Maß erst so richtig zur Sache.
Hier lag Argos der Hund, von Ungeziefer zerfressen.
Dieser, da er nun endlich den nahen Odysseus erkannte,
Wedelte zwar mit dem Schwanz, und senkte die Ohren herunter;
Aber er war zu schwach, sich seinem Herren zu nähern.
Und Odysseus sah es, und trocknete heimlich die Träne (...)
0
 
@ Carcano #
Wie der Herr so das Gescherr.

Warum regt ihr euch eigentlich so über die Farbe an den Bäumen auf. Die Förster zeichnen die Bäume doch auch mit Farbe aus.😀
Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.
Otto von Bismarck
0
 
@ WastelDW #
WastelDW schrieb:

Das war nicht an Dich adressiert.
Sondern an unseren englisch-, italiensich- sprachigen Waffenexperten.
Ich wollte nicht zu dick auftragen, deshalb hab ich italienisch stecken lassen.
Und übrigens Grüsse aus Norditalien. 10 Grad plus, Nebel und gleich gibts Abendessen


Das klärt einiges auf Meine Erfahrung ist das meistens die "beschränkten" versuchen ihre minderkompetenz durch englische Sätz zu kaschieren (aber nach drei Minuten intensiver Dialoge sieht dann auch die Erleichtung in ihren gequälten Gesichtern wenn wieder Deutsch gesprochen wird )... hmmm... und die Flüchtlinge hier die deutsch können sprechen gern englisch um sich als Amerikaner auszugeben möchte...

Und Norditalien, da sind die Leute auch noch klar im Kopf, liegt sicher auch an der Ernährung... wünsch Dir einen guten und gesegneten Appetito Super Küche dort, vorallem was die Wurst und Schinkenspezialitäten angeht
0
 
@ kammerjaeger #
kammerjaeger schrieb:

Du Warmduscher! Als Student ging es ab 6 Maß erst so richtig zur Sache.


Du... ich war auch etwas verwundert und mir gedacht dass das doch eigentlich nicht sein kann und hab einen Freund von damals angeschrieben und nachgefragt. Wir hatten damals tatsächlich eine Brauch das wir gleich zu Beginn von unserer Tour. Einen Plastikbecher bis zur Markierung mit Johnny Walker oder Jack Daniels (je nachdem wo wir unkontrolliert einkaufen konnten) und dann noch bis zum Rand mit Cola aufgefüllt hatten. Und das ganze dann auf Ex-Runter und schnell rein in die Disco (sprich das Bier war mehr dafür das man Anstoßen gehen konnte... gott ist das alles lang her )
0
 
@ forstjagd #
forstjagd schrieb:

Du... ich war auch etwas verwundert und mir gedacht dass das doch eigentlich nicht sein kann und hab einen Freund von damals angeschrieben und nachgefragt. Wir hatten damals tatsächlich eine Brauch das wir gleich zu Beginn von unserer Tour. Einen Plastikbecher bis zur Markierung mit Johnny Walker oder Jack Daniels (je nachdem wo wir unkontrolliert einkaufen konnten) und dann noch bis zum Rand mit Cola aufgefüllt hatten. Und das ganze dann auf Ex-Runter und schnell rein in die Disco (sprich das Bier war mehr dafür das man Anstoßen gehen konnte... gott ist das alles lang her )

Ganz Hartgesottene schmissen vorher aber noch "Doppelspalt" ein.
Manchmal frage ich mich, wie man die Jugend überlebt hat.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 16.03.18 um 19:24 Uhr.
@ Watzmann #
Ich trinke inzwischen auch weniger. Eigentlich nur noch in der Früh bis ich nicht mehr zittere. Tagsüber durchaus nur geringe Mengen. Man will ja nicht unangenehm auffallen, und gerade beim Alkohol fangen die Leute sehr schnell zu tratschen an …

Aus biochemische Sicht ist es übrigens besser, die Tablette (Entzündungshemmer) vor dem Trinken zu nehmen als danach, so können bestimmte Schmerz bereitende Stoffwechselprozesse gar nicht erst in Gang kommen.
Hier lag Argos der Hund, von Ungeziefer zerfressen.
Dieser, da er nun endlich den nahen Odysseus erkannte,
Wedelte zwar mit dem Schwanz, und senkte die Ohren herunter;
Aber er war zu schwach, sich seinem Herren zu nähern.
Und Odysseus sah es, und trocknete heimlich die Träne (...)
0
 
@ OberfoersterVS #
OberfoersterVS schrieb:

@ Oecher: das hat die BILD draus gemacht
[www.bild.de]



Ist ja mal wieder top, "Bild dir deine Meinung"!
Bild hat eben eine eigene Qualität!

Gruß

Oecher
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt

(1769 - 1859), deutscher Naturforscher, Begründer der physischen Geographie
0
 
@ Wachtelhund #
Wachtelhund schrieb:

Da hat einer in enorm vorauseilendem Kadavergehorsam angefragt, ohne diese Frage würde bis heute kein Hahn danach krähen.
Der gute Mann zeigt sich bestimmt auch selbst an, wenn er auf den Tacho schaut und drei km/h zu schnell war.





Na da gibt es durchaus noch mehr Burschen mit "vorauseilendem Kadavergehorsam", z. B. der bayrische Jagdverband!

[www.jagd-bayern.de]


Gruß

Oecher
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt

(1769 - 1859), deutscher Naturforscher, Begründer der physischen Geographie
0
 
@ Bloedel #
Bloedel schrieb:

....Mich erfüllt es zutiefst und berührt mich das Wilde in den Tieren zu sehen.....


Sehr schön formuliert!

Das "Wilde" im Wild erlischt übrigens schlagartig, wenn man es mit hingeworfenem Futter "domestiziert"!
0
 
« zurück 1 ... 8 9 10
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang