Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3437 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

Remington insolvent

#
Remington insolvent
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
..wie auch in sonstigen Märkten, einmal hat man von jedem Erzeugnis genug zu Hause herumstehen oder herum liegen.

Aber es wird offenbar, dass Billigpreiswaffen keine hohen Gewinne abwerfen.

Interessant in diesem Zusammenhang wären die Managergehälter nebst Bounuszahlungen jedes Jahr
Sich dazu bekennender Intervall-Internetjäger.

Waidmonns Gruaß

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





1
 
#
Liegt wohl an Trump,meint die TS.
0
 
@ vonfleming #
Trump kann machen was er will, für die "Liberals" ( hierzulande: die Linken) is der an allem schuld!
Um Remington selber täts mir echt leid! Die fertigen qualitativ hochwertige Waffen!
Vielleicht liegts ja auch da dran? Wenn Du einmal ne Remington gekauft hast, kaufst Du keine zweite (gleiche) mehr, weil die, die Du hast, hast Du ein Leben lang!
5
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.02.18 um 11:46 Uhr.
@ vonfleming #
vonfleming schrieb:

Liegt wohl an Trump,meint die TS.

Nun ja ,wenn ein gestiegenes Sicherheitsempfinden der Bevölkerung(begründet oder nicht) ,dessen Angstaufrüstung sinken lässt , könnte da was dran sein/kann man das so sehen.
Unter Baracken Omar ,dem ja so Liberalenen, haben sie ja wohl kräftig aufgerüstet.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
2
 
#
Insolvent heißt ja nicht verschwunden.

Denke mal es wird bald unter neuer Führung weiter gehen.
2
 
#
Ich denke auch dass Remington bei Behördengeschäften in den letzten Jahren etwas hinterher hing.
Die meisten der lukrativen Deals mit dem Government wurden mit ausländischen Firmen, insbesondere H&K oder dem Firmenkonsortium der Herren Lücke und Ortmeier abgewickelt.
Allein vom Zivilmarkt lässt sich, auch im Land der unbegrenztenUnmöglichkeiten, nur schwer überleben. Zumal die in und ausländische Konkurrenz auch auf diesem Markt riesig ist!
4
 
#
Die Konkurenz...

Sakko, Tikka u.a. ist mittlerweile bei den Nordamerikanischen Jaegern angekommen. De Markt ist nicht unendlich. Eine Jagdwaffe haelt ein halbes Leben. Wie gesagt, irgendwann ist selbst der groesste Waffenschrank mal voll...

Remington: .300WinMag
Remington: .338WinMag
Remington: .243Win
Tikka T3: .308Win

Steyr: 7x64 - mein absoluter Favorit!!! Fuer die GROSSEN Burschen hier mitunter unterdimensioniert.

Remington hat GUTE Jagdwaffen produziert! Auch die Ersatzteilversorgung war/ist hervorragned. Da es sich nicht um Einzelstuecke handelt, passt auch alles. Die Kanonen sind Value-for-Money, die man durch den Jungle schleifen kann. Nicht mit einer Steyr Praezision vergleichbar. Aber braucht man die? Wichtig ist, dass die Kanone auf 200m innerhalb von 10-15cm trifft, dann faellt auch der dickste Brocken um (aufs Blatt gehalten versteht sich).
0
 
@ wolfsjager #
wolfsjager schrieb:
Nicht mit einer Steyr Praezision vergleichbar. Aber braucht man die? Wichtig ist, dass die Kanone auf 200m innerhalb von 10-15cm trifft, dann faellt auch der dickste Brocken um (aufs Blatt gehalten versteht sich).


So manche Steyr ...wurde im hinblick auf Präzision von Billigamiblemben für die hälfte vom Preis schon in den Schatten gestellt...ich sag nur mal Savage....
Grüße vom Menthos
-----------------------------------
...Scheiße muß gut schmecken...Milliarden Fliegen können sich nicht täuschen!
...wo Wissen aufhört....fängt Glauben an!
...warum ich Tiere esse? Weil mir die Veganer zu mager sind!
-!- μολὼν λαβέ -!-
Ha'DIbaH DaSop 'e' DaHechbe'chugh yIHoHQo'.
yIQeqQo’ neH. DoS yIqIp!
4
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Remington stellt Gläubigerschutzantrag



Das muss in den USA nix heißen. Cerberus will nur Schulden los werden. Dann wird der Laden attraktiver.
Verbindlichkeiten als Mitgift sind häufig unattraktiv.
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang