Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Bekleidung + sonstige Ausrüstung
908 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Bekleidung + sonstige Ausrüstung

Erste Hilfe Ausrüstung - Hundeführer

« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 9 weiter »
@ esau #
esau schrieb:

Bei mir ist's ähnlich.
Ein bissl "Knoffhoff" aus der Militärzeit.
Die Ausrüstung beschränkt sich auf ein Verbandspäckchen ,wie bei den Baumschubsern.
ein paar Traubenzuckerstücke ,für einen möglichen Diabetiker am Wegesrand und Stretchfolie ist auch dabei.
Im Auto ist dann der Verbandskasten.
Im Handy sind die "Notrufnummern"...Förster /Tierärzte/Ansteller usw.



Gut dass ich nun weis dass Du Traubenzucker im Auto hast...also wenn wir uns mal treffen und ich neben Deinem Auto zusammenfalle....ich mag am liebsten Geschmacksrichtung Zitrone!
Grüße vom Menthos
-----------------------------------
...Scheiße muß gut schmecken...Milliarden Fliegen können sich nicht täuschen!
...wo Wissen aufhört....fängt Glauben an!
...warum ich Tiere esse? Weil mir die Veganer zu mager sind!
-!- μολὼν λαβέ -!-
Ha'DIbaH DaSop 'e' DaHechbe'chugh yIHoHQo'.
yIQeqQo’ neH. DoS yIqIp!
1
 
@ Kampfdackel #
Ich hab das abbinden schon eingesetzt und es funktioniert sehr gut.
Das der Rettungsdienst in D nicht anbindet ist klar aber es ist besser dies zu tun als den Mann mit dem Schnitt im Bein verbluten zu lassen. Abbinden wird nach ca 2 Std kritisch bis dahin ist in D überall ein KrK erreicht
0
 
@ esau #
Ich will dir nicht zu nahe treten, aber deine Militärzeit ist vermutlich auch schon ein, zwei Jährchen her, oder?
Mach doch einfach mal einen Kurs, da hat sich viel geändert. Früher wurde auch noch die Zunge mit Sicherheitsnadeln bei Bewusstlosigkeit fixiert.
Generell schadet etwas Übung nicht, die gibt Ruhe und Selbstvertrauen. Um ehrlich zu sein sind es ja meistens nur kleine Blessuren, schlimmere Verletzungen gab es meines Wissens nach nicht wo ich dabei war.

Traubenzucker und Bonbons hab ich auch im der Hosentasche, denn es gibt mehr Diabetiker unter den Jägern als man denkt bzw es wissen gar nicht alle das sie Diabetes haben. Auch bei Hunden passiert es schnell das sie über ihre Grenzen gehen. Wichtig ist nach Traubenzucker zB Cola zu trinken, da Traubenzucker den Blutzucker schnell erhöht und super hilft, aber der Effekt ist auch schnell wieder vorbei.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.01.18 um 16:30 Uhr.
@ famos88 #
famos88 schrieb:

Ich will dir nicht zu nahe treten, aber deine Militärzeit ist vermutlich auch schon ein, zwei Jährchen her, oder?
Mach doch einfach mal einen Kurs, da hat sich viel geändert. Früher wurde auch noch die Zunge mit Sicherheitsnadeln bei Bewusstlosigkeit fixiert.
Generell schadet etwas Übung nicht, die gibt Ruhe und Selbstvertrauen. Um ehrlich zu sein sind es ja meistens nur kleine Blessuren, schlimmere Verletzungen gab es meines Wissens nach nicht wo ich dabei war.

Traubenzucker und Bonbons hab ich auch im der Hosentasche, denn es gibt mehr Diabetiker unter den Jägern als man denkt bzw es wissen gar nicht alle das sie Diabetes haben. Auch bei Hunden passiert es schnell das sie über ihre Grenzen gehen. Wichtig ist nach Traubenzucker zB Cola zu trinken, da Traubenzucker den Blutzucker schnell erhöht und super hilft, aber der Effekt ist auch schnell wieder vorbei.

Naja bin selber einer.
Den Traubenzucker brauchst Du aber nur bei denen, die es wissen und spritzen müssen.
Nur die bekommen ,denn sie überanstrengt und frisch gespritzt sind eine lebensgefährliche Unterzuckerung,weil sie Insulin geben.
Die ohne Spritze haben mehr mit zuviel Zucker zu kämpfen/fallen nicht um.
Wenn ich meine Tabletten ,wie z.B. heute morgen vor der DJ, nicht nehme ,habe ich nur tendenziell zu hohen Zucker,was bei mir aber nix macht ,da mein Frühstück aus einem Butterkaffee (Kaffee mit Butter/kKokosfett,etwas Zimt und etwas dunklem Kakao ohne Zucker) bestand,was ausreichend für Enrgieversorgung bis zum Schüsseltreiben sorgt und den Blutzucker nicht ansteigen,aber auch langfristig nicht zu sehr absinken lässt.


Die Nadeln in der Zunge gab es schon damals nicht.
Die Grundzüge sind dieselben. Mein Kollege ist Ersthelfer und bei der Feuerwehr. Der hält mich auf dem Laufenden.Einen Druckverband für Arterienverletzung am Handgelenk hab ich z.B. erst vor knapp zwei Jahren bei einem unachtsamen jungen Kollegen anlegen müssen.
Das klappte ganz prima.Die Ärzte in der Notaufnahme waren voll des Lobes.
DRK-Schein musste man auch für den Führerschein nachweisen.
Und erste Hilfe wurd uns auch schon in der Schule immer wieder eingebläut.
Unsere Jugend in der DDR war schon vom Jugpionierdasein an recht paramilitärisch /survivalmässig geprägt.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.01.18 um 17:15 Uhr.
@ Menthos #
Menthos schrieb:

Gut dass ich nun weis dass Du Traubenzucker im Auto hast...also wenn wir uns mal treffen und ich neben Deinem Auto zusammenfalle....ich mag am liebsten Geschmacksrichtung Zitrone!

Ich weiß von einem begeisterten Hundeführer (früher hier im Forum) ,der an Diabetes Typ 1 (Er muss wohl Insulin spritzen)leidet und auch auf oder nach der Jagd schon mal eine Anflug von Unterzuckerschock erlitt.

Und nun selbst harmloser Diabetiker,
wurde ich diesbezüglicht zwangsläufig etwas aufmerksamer.

Aber, wie schon erwähnt etwas Kola tut's auch ,oder die von dir mal erwähnten "Energie-Tuben" ,die Du für den Hund verwendest ,wenn er nach langem Einsatz mal schwächelt.
Aber ich hab's notiert:Zitrone.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
1
 
@ esau #
Mit dem Umgang von Diabetes geh ich nicht so ganz mit, hat aber einfach damit zu tun das das zu meinen täglich Brot gehört. Sonst bin ich bei dir!
0
 
@ famos88 #
Na bekannte Diabetiker sollten in der Regel immer etwas mithaben sei es Notfall set was jeder bedien darf oder Traubenzucker und unter Freunden ist das eigentlich bekannt
KD
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.01.18 um 17:10 Uhr.
@ Kampfdackel #
Kampfdackel schrieb:

Na bekannte Diabetiker sollten in der Regel immer etwas mithaben sei es Notfall set was jeder bedien darf oder Traubenzucker und unter Freunden ist das eigentlich bekannt

Da wird aber viel falsch verstanden.
Habe ich Diabetes ,habe ich zu hohen Blutzucker,das macht keine Unterzuckerung(Zuckerschock)
Regulierende Tabletten ,wie z.B.Metformin Bewirken in der Regel keine Unterzuckerung.
Dies wird durch gabe von Insulin/stark zuckerspiegelsenkende Medikamente bewirkt ,wenn der betreffende zu wenig Zucker dafür im Blut hat, weil der Spiegel dann zu sehr gesenkt wrd.
Das geht auch durch Alkohol und extreme anhaltende Belastung.
Niedriger Zuckerspiegel im Blut und zu viel Insulin bewirkt Unterzuckerung und wird mit Zuckergabe ausgeglichen.

Unterzuckern kann natürlich auch jeder........,der zuvor zu lange gehungert hat.
Das hat aber mit Diabetes nix zu tun.

Mein Hausarzt würde mich auslachen ,würde ich zu meiner Sicherheit Traubenzucker in den Taschen rumschleppen.
Ich nehme Metformin.

Zu hoher Blutzuckerspiegel (bei unerkannten Diabetikern) kann nicht mit Zuckergabe behandelt werden,führt nicht zur Unterzuckerung.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 13.01.18 um 17:19 Uhr.
@ famos88 #
Ich hab den Text mal auf Eindeutigkeit etwas überarbeitet.
Denn ich gehe von einem Mißverständnis aus.
Habe wie dort geschrieben selbst einwenig zu hohen Zucker,komme aber noch gut mit Tabletten aus, und habe normalerweise nicht das Problem der Unterzuckerung,eher mit dem Gegenteil.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
#
Gut das du es schreibst
Meine Mutter hatte das auch müsste auch spritzen
Und ich weis auch schon wie es läuft ist nicht immer ganz einfach
KD
1
 
« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 9 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang