Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3504 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

REDUZIERHÜLSE/ADAPTER - rechtliche Situation

@ Hunter03 #
Hunter03 schrieb:

Diese Teile sind erlaubt. Verboten ist die Reduziermunition.


Nur wenn sie (KW-) Kaliber hat, für die keine WBK vorliegt.

für 9Para oder 38 Spl. müsste z.B. Waffe vorhanden sein, oder für FSG ist ein Mun-Erwerb eingetragen.
Ähnlich 8mm H&R Magnum aus 8x57
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

0
 
@ SirHenry #
SirHenry schrieb:

Nur wenn sie (KW-) Kaliber hat, für die keine WBK vorliegt.

für 9Para oder 38 Spl. müsste z.B. Waffe vorhanden sein, oder für FSG ist ein Mun-Erwerb eingetragen.
Ähnlich 8mm H&R Magnum aus 8x57


Danke - ich habe Dich verstanden!
Nur Dein Beispiel war nicht ganz optimal, denn eine .38Spezial gilt auch als Langwaffenmunition.

Gruß,
Hans
Bodo - desillusioniertes BJV-Mitglied
Jäger aus Leidenschaft | Naturschützer aus Überzeugung | Hundeführer aus Passion
0
 
#
Nur im Freistaat Bayern werden manche Kurzwaffenpatronen (z.B. .38 Special, .357 Magnum, .44-40, .44 Magnum) auch auf Jahresjagdschein verkauft - im Rest der Republik nicht.
"Was man in Foren liest, stammt leider zu oft von Leuten, die besser Fragen stellen sollten, als Antworten zu geben" (Stoeberjaeger)
0
 
#
... es fehlt auch der 'Munitionserwerb' in der WBK
Bodo - desillusioniertes BJV-Mitglied
Jäger aus Leidenschaft | Naturschützer aus Überzeugung | Hundeführer aus Passion
0
 
#
Moin,

ich habe vor wenigen Monaten einen EL gekauft und der Behörde meine WBK zur Eintragung übergeben. Wenige Zeit später bekam ich von der Ordnungsbehörde einen Anruf, ob ich tatsächlich den EL eintragen lassen wolle, das "würde ja Geld kosten" und es sei ja schließlich nicht nötig.

Ich habe dann auf die Eintragung bestanden und so ist das gute Stück jetzt auch in der WBK. Grundsätzlich hat mich der Vorgang aber schon gewundert....

Gruß aus Nordhessen
[www.youtube.com] Lebensgefühl!
[www.youtube.com] Nordhessen! What else?

"Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert, die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen soll. Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, statt auf öffentliche Rechnung zu leben." CICERO 42 VOR CHRISTUS!!!!

Gutmenschentum führt ins Mittelmaß und damit ins Abseits!

Zuviel Rotlicht macht auch braun
0
 
@ Laerchenwald #
Laerchenwald schrieb:
.... ich habe vor wenigen Monaten einen EL gekauft und der Behörde meine WBK zur Eintragung übergeben. Wenige Zeit später bekam ich von der Ordnungsbehörde einen Anruf, ob ich tatsächlich den EL eintragen lassen wolle, das "würde ja Geld kosten" und es sei ja schließlich nicht nötig.
Ich habe dann auf die Eintragung bestanden und so ist das gute Stück jetzt auch in der WBK. Grundsätzlich hat mich der Vorgang aber schon gewundert ....


... diese Thematik ist nicht schlüssig geregelt.
Juristisch korrekt ist aktuell
a.) Waffe beschossen
b.) EStL beschossen
c.) Waffe mit EStL beschossen
d.) kein Eintrag in einer WBK

Man muss es nicht verstehen
Bodo - desillusioniertes BJV-Mitglied
Jäger aus Leidenschaft | Naturschützer aus Überzeugung | Hundeführer aus Passion
1
 
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Nur im Freistaat Bayern werden manche Kurzwaffenpatronen (z.B. .38 Special, .357 Magnum, .44-40, .44 Magnum) auch auf Jahresjagdschein verkauft - im Rest der Republik nicht.


wie verhält es sich,
wenn der entsprechende Munitionsbesitzer die Bayerische Staatsgrenze überschreitet ?

verliert er dann seine Zuverlässigkeit im Sinne des Bundeswaffengesetzes ?
Sicherheit beim Schießen [jagderleben.landlive.de] - darf 1:1 kopiert und frei verteilt werden -

0
 
@ Bodo_XJ #
Bodo_XJ schrieb:

... diese Thematik ist nicht schlüssig geregelt.
Juristisch korrekt ist aktuell
a.) Waffe beschossen
b.) EStL beschossen
c.) Waffe mit EStL beschossen
d.) kein Eintrag in einer WBK

Man muss es nicht verstehen


hier ist ein Fall nicht aufgeführt:
zu b)
Einstecklauf für Randfeuerpatronen - kein Beschuss erforderlich
( lediglich PTB-Kennzeichnung )
- bei Einsatz eines solchen Einstecklaufes ist auch kein erneuter Beschuss der Waffe erforderlich -
Sicherheit beim Schießen [jagderleben.landlive.de] - darf 1:1 kopiert und frei verteilt werden -

0
 
Dieser Beitrag wurde am 11.12.17 um 17:46 vom Autor gelöscht.
@ Carcano #
Carcano schrieb:

Nur im Freistaat Bayern werden manche Kurzwaffenpatronen (z.B. .38 Special, .357 Magnum, .44-40, .44 Magnum) auch auf Jahresjagdschein verkauft - im Rest der Republik nicht.


Moin,

aha! Wäre jetzt neu.....

Gruß aus Nordhessen
[www.youtube.com] Lebensgefühl!
[www.youtube.com] Nordhessen! What else?

"Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert, die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen soll. Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, statt auf öffentliche Rechnung zu leben." CICERO 42 VOR CHRISTUS!!!!

Gutmenschentum führt ins Mittelmaß und damit ins Abseits!

Zuviel Rotlicht macht auch braun
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang