Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Afrik. schweine pest uhhh alle rüsten auf

« zurück 1 ... 27 28 29 30 31 ... 36 weiter »
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.01.18 um 11:34 Uhr.
@ Ali #
Ali schrieb:

Genau wegen dieser Einstellung setzen wir Bauern hier auf ortsansässige Jäger, die nach Mäglichkeit auch noch Jagdgenossen sind. Helden wie Dich lassen wir schön außen vor.

Gut so!
Dann seid ihr aber eher die Ausnahme.
In der Regel wird der Pächter immernoch als melkende Kuh betrachtet.
" Wer jagt , hat ja Geld."
Da werden solche Überlegungen angestellt:
"Wenn der einen Hasen geschossen hat ,hat der die Pacht für einen ganzen ha ja schon raus!"
Die Jagdgenossen(besonders die "ausserirdischen" Erben) glauben ,der Wildschadensausgleich wäre grundsätzlich Sache des Jägers. ???
Und manche davon möchten diesem dabei die Jagd auf vielen Flächen am liebsten ganz untersagen.
Begehungsscheinvergabe wird argwöhnisch,neidzerfressen als Geschäftemacherei beäugt(man könnte ja Geld verdienen),Entgeltliche manchmal sogar vertraglich untersagt.
Ortsansässige Jäger zu bevorzugen,ihnen freie Hand zu gewähren, möglichst viele Mitjäger der Umgebung teilhaben/mitarbeiten zu lassen,kommt Vielen nicht in den Sinn.
Bejagungsprobleme sind grundsätzlich von den Jagdgenossen selbt verursacht.
Wer nur dumpf die Dollarzeichen in den Augen hat ,ist unfähig und blind für Sachfragen,und hat schlechte /unfähige Pächter verdient,und soll bei Zahlungsunfähigkeit oder Verweigerung ds Pächters richtig Geld verlieren.
Und auch so mancher Landwirt(oft die Kleineren und Nebenerwerblinge) ist da mit seiner Quertreiberei nicht anders.
Der Musterpachtvertrag in MV sieht genau aus diesem Grund Möglichkeiten zur Beschränkung auf zeitnah erreichbare Jäger aus der Umgebung vor.

P.S.In meinem weiteren Umkreis scheint sich wegen sowas Ärger anzubahnen.
Ein zunächst hochgelobter "Held" ,der seine Mitstreiter vergraulte/wegintrigierte, macht offenbar die Biege.Ich hoffe, das wird teuer und macht viel Ärger.

" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
4
 
@ esau #
esau schrieb:

Gut so!
Dann seid ihr aber eher die Ausnahme.
In der Regel wird der Pächter immernoch als melkende Kuh betrachtet.
" Wer jagt , hat ja Geld."
Da werden solche Überlegungen angestellt:
"Wenn der einen Hasen geschossen hat ,hat der die Pacht für einen ganzen ha ja schon raus!"
Die Jagdgenossen(besonders die "ausserirdischen" Erben) glauben ,der Wildschadensausgleich wäre grundsätzlich Sache des Jägers. ???
Und manche davon möchten diesem dabei die Jagd auf vielen Flächen am liebsten ganz untersagen.
Begehungsscheinvergabe wird argwöhnisch,neidzerfressen als Geschäftemacherei beäugt(man könnte ja Geld verdienen),Entgeltliche manchmal sogar vertraglich untersagt.
Ortsansässige Jäger zu bevorzugen,ihnen freie Hand zu gewähren, möglichst viele Mitjäger der Umgebung teilhaben/mitarbeiten zu lassen,kommt Vielen nicht in den Sinn.
Bejagungsprobleme sind grundsätzlich von den Jagdgenossen selbt verursacht.
Wer nur dumpf die Dollarzeichen in den Augen hat ,ist unfähig und blind für Sachfragen,und hat schlechte /unfähige Pächter verdient,und soll bei Zahlungsunfähigkeit oder Verweigerung ds Pächters richtig Geld verlieren.
Und auch so mancher Landwirt(oft die Kleineren und Nebenerwerblinge) ist da mit seiner Quertreiberei nicht anders.
Der Musterpachtvertrag in MV sieht genau aus diesem Grund Möglichkeiten zur Beschränkung auf zeitnah erreichbare Jäger aus der Umgebung vor.

P.S.In meinem weiteren Umkreis scheint sich wegen sowas Ärger anzubahnen.
Ein zunächst hochgelobter "Held" ,der seine Mitstreiter vergraulte/wegintrigierte, macht offenbar die Biege.Ich hoffe, das wird teuer und macht viel Ärger.

Hallo esau ich hoffe das von dir aufgezählte werde ich in meimem Jägerleben so grass nicht erleben. Dies hört sich an wie ein Horror zenario für jeden Waidgenossen!
Nicht das, was einer Niederlegt
nur was dabei dein Herz bewegt,
nur was er fühlt bei jedem Stück,
das ist das wahre Jägerglück.
WEIDMANNSHEIL!!!!!!!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.01.18 um 13:46 Uhr.
#
Hamburg zieht nach.. Wildsauen im Stadtgebiet sollen bejagt werden dürfen...

beachtet mal die Kommentare

Lara Chilly schrieb:
... "Sorge vor einer Verbreitung der afrikanischen Schweinepest"...???? So ein Schwachsinn aber natürlich ein gesuchter und gefundener Grund nun die Wildschweine zum Abschuss freizugeben.... Lügner! FEIGLINGE!



Carola Stork-Rühl schrieb:

Eine Frage: wie kam der aus Afrika südlich der Sahara stammende Erreger nach Europa resp. Osteuropa? Wohl doch keine so gute Idee mit dem internationalen Warenverkehr, dem Massentourismus, der nicht stattfindenden Kontrolle und ggf. Quarantäne etc.. Das hat uns bereits viele unliebsame Überraschungen beschert in Form von unbemerkt mitreisenden 'Anhaltern' bakterieller, viraler oder tierischer Art. (In die USA dürfen z.B. keine Lebensmittel eingeführt werden. Die wandern bei der Ankunftskontrolle in den Mülleimer.)
Oder man hat ganz einfach einen Grund gesucht, um Wildschweine vollkommen legal in Massen abschießen zu dürfen. "


So viel zu Teilen der öffentlichen Wahrnehmung eines sich anbahnenden Problemes... da will man gar nicht wéiter rein lesen...

Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmoxcht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.01.18 um 14:24 Uhr.
#
"Lara" + "Carola" kennen sich aus!

warte mal erst bis Nancy, Cindy, Chantalle sich zu Wort melden

Früher .... vor Internet... haben geistig unterbelichtete einfach die Klappe gehalten und sich nicht eingemischt damit sie sich nicht blamieren - HEUTE haben die das Internet für sich entdeckt. Da kann sogar eine völlig verblödete Else Dumpfnuss aus Hamburg (und davon gibt's zunehmend mehr) zur "Lara Croft" werden
7
 
@ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:
..... aus Hamburg (und davon gibt's zunehmend mehr) zur "Lara Croft" werden

Da kenn ich auch einen
www.RS-Waffen.de
ÖJV - nein Danke

Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht zwangsläufig zum Tod führt
2
 
@ 2309udo #
2309udo schrieb:

Da kenn ich auch einen


...jo.... ich auch!
2
 
@ Tannschuetz #
Tannschuetz schrieb:

...jo.... ich auch!


...ich auch
2
 
@ Reven #
servus

Reven schrieb:

Am 09.01.18 in Bielefeld ...


jo, danke.. Minute 00:42.. Verschluss beim Repetierer geschlossen, und das in Großaufnahme

5 Sekunden später meint dann einer: " ...Schwarzwild muss b e k ä m p f t werden..."

Da muss man sich über die sorgenvollen Blicke und die Stimmungsmache in der Anmoderation auch nicht mehr wundern

Min 01:26... das, so wird es suggeriert, von LKW Fahrern weggeworfene liegt vermutlich 30m hinter dem Zaun, ....vermutlich aber auch nur, weil es vom Fernsehteam dort hingeschmissen wurde

Der Jagdstörer bekommt auch noch seine Bühne für seinen Schwachsinn hoch³ geboten... passt schon wieder mal alles, beim WDR

Volksverblödung gegen Zwangsrundfunkgebühren !


Waidmanns Heil den Jägern... 20 Sauen sind auch schon mal etwas


Waidmonns Gruaß

Meine niglnoglneien Schua sein von Fuxleda gmoxcht, sie schlofn bei Tog und gehn aus bei da Nocht....

Alles im Leben hat seinen tieferen Sinn!





1
 
@ hemingway60 #
hemingway60 schrieb:

Hallo esau ich hoffe das von dir aufgezählte werde ich in meimem Jägerleben so grass nicht erleben. Dies hört sich an wie ein Horror zenario für jeden Waidgenossen!

Nun gut. Das ist ja nicht immer die gleiche Variante und überall gleichemassen ausgeprägt.
Wir selbst hatten diesbezüglich ganz verschiedene (also auch solche ,wie man sie sich zur Zusammenarbeit kaum besser wünschen kann)Bauern.

" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
1
 
« zurück 1 ... 27 28 29 30 31 ... 36 weiter »
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang