Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Politik - kontroverse Themen
343 Themen, Moderator: Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Politik - kontroverse Themen

Wahlprüfsteine: Positionen der Parteien zur Bundestagswahl

1 2 3 ... 35 weiter »
#
Wahlprüfsteine: Positionen der Parteien zur Bundestagswahl
Vielleicht hat hier jemand nähere Informationen. Der DJV hat möglicherweise alle im gegenwärtigen Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sowie die FDP zu Stellungnahmen bezüglich jagdrechtrelevanter Teile ihrer Parteiprogramme aufgefordert. Diese Stellungnahmen sollen dann wie üblich vor der Wahl in den Mitteilungsschriften der Landesjagdverbände veröffentlicht werden.

Eine bereits in vielen Landtagen und mit hoher Wahrscheinlichkeit im nächsten Bundestag vertretene Partei hat man ausgeschlossen. Das war in BW auch schon so vor den letzten Landtagswahl.

Kann das sein? Ich habe unsere KJM und LJM schon angeschrieben mit der Bitte um Stellungnahme. Vielleicht können das andere ja auch noch tun in ihren Vereinigungen und Verbänden.
Amerikas Einfluß auf deutsche Politik: [www.youtube.com]

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

3
 
@ duk #
duk schrieb:

Vielleicht hat hier jemand nähere Informationen. Der DJV hat möglicherweise alle im gegenwärtigen Deutschen Bundestag vertretenen Parteien sowie die FDP zu Stellungnahmen bezüglich jagdrechtrelevanter Teile ihrer Parteiprogramme aufgefordert. Diese Stellungnahmen sollen dann wie üblich vor der Wahl in den Mitteilungsschriften der Landesjagdverbände veröffentlicht werden.

Eine bereits in vielen Landtagen und mit hoher Wahrscheinlichkeit im nächsten Bundestag vertretene Partei hat man ausgeschlossen. Das war in BW auch schon so vor den letzten Landtagswahl.

Kann das sein? Ich habe unsere KJM und LJM schon angeschrieben mit der Bitte um Stellungnahme. Vielleicht können das andere ja auch noch tun in ihren Vereinigungen und Verbänden.



Du hast recht! Die AfD ist ausgeschlossen worden. Von der AfD ist sowieso bekannt, dass sie alles erfüllt, was sich Jäger- und Schützenherzen wünschen. Sie kann auch leicht alles versprechen, weil sie eh nicht in die Regierungsverantwortung kommt. Seehofer besteht auch weiterhin auf einer "Obergrenze", aber nur um der AfD Paroli zu bieten ("rechts von der CSU darf es keine demokratisch legitimierte Partei mehr geben"), obwohl ihm nicht nur Mutti, sondern auch angesehene Verfassungsjuristen sehr genau sagen, dass das Ding so niemals kommen wird / kann.

Wozu also mit der AfD noch reden? Mit der PDS redet doch auch niemand. Es gibt ja eh keine Koalition mit der AfD oder PDS, d. h. die Stimmen sind fürs Klo.

Je schwächer die Union, desto beschissener für die konservative Jägerschaft, weil dann die Wahrscheinlichkeit höher wird, dass die "Grünen" mehr zu sagen bekommen. Aus jagdlicher Sicht ist "schwarz-gelb" oder eine GROKO noch das Harmloseste.
4
 
#
Also erstmal ist die Linkspartei Koalitionspartner und Brandenburg und stellt den MP in Thüringen. Man redet also schon mit denen und sie werden gewählt.

Etwas überraschend finde ich die Direktheit deiner Meinung, die AfD wäre die einzig wählbare Partei für Jäger und Schützen. Aber gut, wenn du so denkst ...

Unabhängig davon fände ich den von dir oben beschriebenen Ansatz des DJV (wenn das denn tatsächlich stimmt) den Mitgliedern gegenüber rotzfrech. Die Parteipositionen der Grünen und der Linkspartei mutet man uns zu, die AfD soll die Schnauze halten weil das irgend so ein Hinterstübchen ausgekaspert hat? Gab es da eine feindliche Übernahme des DJV durch die CDU, die mir vielleicht entgangen ist?

Wird die Ökojagd denn zu den Wahlprogrammen aller Parteien berichten oder nur von den Grünen?
Amerikas Einfluß auf deutsche Politik: [www.youtube.com]
5
 
@ duk #
Man muss doch mit den Wölfen heulen.....wer weiß wieviele Funktionäte des DJV in einer der etablierten Parteien aktiv sind. Oder glaubst du im ernst, das diese Wahlempfehlungen frei von Polemik sind ? Was wir brauchen in Deutschland ist eine Opposition um der willenlose Ja-Sagerei innerhalb der Regierung endlich ein Ende zu machen. Das Gebrubbel von Seehofer ist billiger Wahlkampf, mehr nicht. Nach der Wahl wird fein koaliert und zu Kreuze gekrochen. Wer das noch nicht durchschaut hat, ist blind auf beiden Augen. Die letzte große, heroische " Gesetzmacherei " für die Ehe für Alle " war so njzlos wie ein Kropf, das was dann im Verborgenen entscheiden wurde, wird uns noch alle erfeuen. Das hat mir wieder gezeigt, das es in unserer Demokratie möglich ist, am Wähler vorbei Gesetze zu " basteln ", die unter anderem dem grenzenlosen Machterhalt der Herrschenden dient. Der zweite Schritt in Richtung Entmündigung ist der Vorschlag von Ramelow. Mit dem Hinweis von Maaß, das Versammlungsrecht Ländersache ist, wird doch alles gesagt. Also wird in Thüringen u.U. noch noch genehmigt, was Herrn Ramelow in den Kran passt ? Und so schlendern wir im weiter Richtung Wand...
Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das eine ist das Universum. Das andere die menschliche Dummheit. Obwohl - beim Universum bin ich mir gar nicht so sicher. ( A.E. )

Ex oriente lux

Dein Ohr leih jedem, wenigen deine Stimme; nimm Rat von allen, aber spar dein Urteil. ... Feige Hunde sind mit dem Maul am freisten. ( W.S. )
14
 
#
Hartwig Fischer hat auf die Kritik ja ausführlich geantwortet, und die Antwort ist auch veröffentlicht worden. Man sollte also nicht so tun, als sei noch irgendetwas unklar.
1
 
@ Opa_Hoppe #
Opa_Hoppe schrieb:

Man muss doch mit den Wölfen heulen.....wer weiß wieviele Funktionäte des DJV in einer der etablierten Parteien aktiv sind. Oder glaubst du im ernst, das diese Wahlempfehlungen frei von Polemik sind ? Was wir brauchen in Deutschland ist eine Opposition um der willenlose Ja-Sagerei innerhalb der Regierung endlich ein Ende zu machen. Das Gebrubbel von Seehofer ist billiger Wahlkampf, mehr nicht. Nach der Wahl wird fein koaliert und zu Kreuze gekrochen. Wer das noch nicht durchschaut hat, ist blind auf beiden Augen. Die letzte große, heroische " Gesetzmacherei " für die Ehe für Alle " war so njzlos wie ein Kropf, das was dann im Verborgenen entscheiden wurde, wird uns noch alle erfeuen. Das hat mir wieder gezeigt, das es in unserer Demokratie möglich ist, am Wähler vorbei Gesetze zu " basteln ", die unter anderem dem grenzenlosen Machterhalt der Herrschenden dient. Der zweite Schritt in Richtung Entmündigung ist der Vorschlag von Ramelow. Mit dem Hinweis von Maaß, das Versammlungsrecht Ländersache ist, wird doch alles gesagt. Also wird in Thüringen u.U. noch noch genehmigt, was Herrn Ramelow in den Kran passt ? Und so schlendern wir im weiter Richtung Wand...

das lässt sich einfach realisieren wählen wir im September alle PDS und Grüne dann bekommen wir eine Starke Opposition aus "Schwarz Rot" Braun können wir ignorieren die schaffen sich gerade selbst ab.
Was wir brauchen ist eine nationalinteressen vertretende Gruppierung die aber nicht den Bezug zur Realität verloren hat so wie die AFD.
Wir Eingeborenen haben leider jegliche Lobby in der Politik verloren.
das mit dem kleineren übel wählen haben meine Großeltern damals auch gemacht was dabei am ende rauskam wissen wir alle noch.
Da ich mich weder von der CDU/CSU, SPD, PDS, Grüne, FDP vertreten fühle, auf Bundesebne werde ich so wählen das der Schaden gering bleibt.
Das heist meine Stimme bekommt die AFD dort richtet sie keinen Schaden an sendet aber an die Etablierten ein klares Signal.
Eine zweistellig AFD im Bundestag sollte dann zum Nachdenken anregen
9
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.07.17 um 15:56 Uhr.
#
Carcano schrieb:

Hartwig Fischer hat auf die Kritik ja ausführlich geantwortet, und die Antwort ist auch veröffentlicht worden. Man sollte also nicht so tun, als sei noch irgendetwas unklar.

Wo hat er das bitte getan?

Bin mal gespannt, wie mein LJV auf meine Anfrage reagiert. Als mündiger Bürger brauche ich keinen Jagdverband mit Parteifilz, der für mich denkt.
Amerikas Einfluß auf deutsche Politik: [www.youtube.com]
2
 
#
Angefragt wurden alle Parteien, die im Bundestag vertreten sind.
Außerdem berücksichtigt wurden die, die in den Ländern die Regierung stellen und im Bundesrat vertreten sind. Damit werden die Parteien befragt, die tatsächlich an der Gesetzgebung beteiligt sind.

Die Tierschutzpartei, die Bayernpartei und die Partei Bibletreuer Christen gehören beispielsweise zu denen, die diese Kriterien nicht erfüllen und deshalb nicht befragt wurden.
1
 
@ drahthaar2 #
drahthaar2 schrieb:

das lässt sich einfach realisieren wählen wir im September alle PDS und Grüne dann bekommen wir eine Starke Opposition aus "Schwarz Rot" Braun können wir ignorieren die schaffen sich gerade selbst ab.
Was wir brauchen ist eine nationalinteressen vertretende Gruppierung die aber nicht den Bezug zur Realität verloren hat so wie die AFD.
Wir Eingeborenen haben leider jegliche Lobby in der Politik verloren.
das mit dem kleineren übel wählen haben meine Großeltern damals auch gemacht was dabei am ende rauskam wissen wir alle noch.
Da ich mich weder von der CDU/CSU, SPD, PDS, Grüne, FDP vertreten fühle, auf Bundesebne werde ich so wählen das der Schaden gering bleibt.
Das heist meine Stimme bekommt die AFD dort richtet sie keinen Schaden an sendet aber an die Etablierten ein klares Signal.
Eine zweistellig AFD im Bundestag sollte dann zum Nachdenken anregen


Das ist das Dümmste, was man tun kann. Du scheinst auch so nicht auf der Höhe der Zeit zu sein. Eine PDS gibt es schon lange nicht mehr.
0
 
@ RN01 #
RN01 schrieb:

Das ist das Dümmste, was man tun kann. Du scheinst auch so nicht auf der Höhe der Zeit zu sein. Eine PDS gibt es schon lange nicht mehr.



dann sag halt amal, was man tun könnte, welche der parteien vertritt den die jägerschaft noch?? oder um es einfacher zu machen, welche vertritt den ihre wähler noch


Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
9
 
1 2 3 ... 35 weiter »
Werde Mitglied der Gruppe Politik - kontroverse Themen, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang