Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Umfrage

Teilnehmer: 13

Tötet ihr Tiere aus Spaß?
Antworten   Stimmen Prozent
JA!
3 23 %
NEIN! Nur weil es seien muss
10 77 %

Ist Jagen nötig?

@ Peter12Nienburg12 #
Führe dir vor Augen ,wie jedes deiner gegessen Fleischstücke zu denau diesem wurde/welches Leben die Tiere bis zu ihrem Tod führten.
Und führ dir vor Augen ,dass jedes von mir erlegte Tier bis zu seinem Tod, frei und so leben durfte ,wie es wollte.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
@ Peter12Nienburg12 #
Peter12Nienburg12 schrieb:

Ich habe mal gehört dass Tiere selber merken wenn zu viele Artgenossen in einem Lebensraum sind und sie dann nicht mehr so viele Kinder mehr bekommen. Stimmt das?!
Denn wenn das stimmt wäre Jagen ja nicht mehr nötig denn eigentlich sollte man Tiere ja nicht aus spaß töten.
Eure Meinung bitte!


Ich glaube aus Spaß tötet niemand Tiere.
Der Jäger ist nur dem Töten viel bewusster und wahrhaftiger ausgesetzt, als Jemand, der im Jahr 10 Brathähnchen isst, aber nie mitbekommt, wie brutal die für ihn getötet wurden bevor die auf den Grill kamen.
Dass der Jäger sich gelegentlich für diese Wahrhaftigkeit noch rechtfertigen soll ist bestürzend.
7
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 19.05.17 um 19:31 Uhr.
#
Stöckel di Hopp.
Und schon 3 seiten
Ein fast 15 jähriger!!!!!!! meldet sich hier mit ner Umfrage an ..
mit zwei skurilen Auswahlkriterien.
Sorry
3
 
#
?? ??
0
 
@ Otterbock #
Otterbock schrieb:

Stöckel di Hopp.
Und schon 3 seiten
Ein fast 15 jähriger!!!!!!! meldet sich hier mit ner Umfrage an ..
mit zwei skurilen Auswahlkriterien.
Sorry

das ist so gut gemacht das es bis hierher unbemerkt blieb!
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
0
 
@ Peter12Nienburg12 #
Peter12Nienburg12 schrieb:

Ich habe mal gehört dass Tiere selber merken wenn zu viele Artgenossen in einem Lebensraum sind und sie dann nicht mehr so viele Kinder mehr bekommen. Stimmt das?!
Denn wenn das stimmt wäre Jagen ja nicht mehr nötig denn eigentlich sollte man Tiere ja nicht aus spaß töten.
Eure Meinung bitte!


Bei der Abstimmung fehlt das was mich zur Jagd bewegt.
Ich töte nicht aus Spaß, aber auch nicht immer nur weil es unbedingt sein muß.
Ich könnte ja auch einfach einige Tsd. Euro Wildschaden zahlen und das Jagen einstellen.
Oder keinen BGS lösen und meinem Freund den Ärger mit den Wiesen - und Verbiss Schäden überlassen.

Ich jage weil ich es für sinnvoll erachte, und das wissen alle die mich kennen egal was andere dazu sagen.
Merke: Im Wald da bist du nie alleine wenn du das falsche tust, nur wenn du in Not bist.
Wer auf einen Tiger jagt muß auch damit rechnen auf einen Tiger zu treffen

1
 
Thema wurde vom Moderationsteam geschlossen: Threadstarter hat sich aufgrund einiger unqualifizierter Antworten leider abgemeldet
Dieses Thema wurde von einem Moderator geschlossen.
Zum Seitenanfang