Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Gruppe der Jagdteckelführer
42 Themen, Moderator: Sunyi
Forum: Gruppe der Jagdteckelführer

Rückruf

#
Rückruf
Wie bring ich meinen Teckel bei, das er auch auf Pfiff zurückkommen muss wenn ich keinen Sichtkontakt mehr habe? Solange sie mich noch sehen kann kommt sie zurück.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
ist wohl eine Konditionierung von Kleinauf, erstens Gehorsam, dann einfach die Entfernung steigern.

Ich habe für meinen eigenen Bedarf noch eine (Not-)Bremse eingebaut:
Zuerst kommt ein einfacher Pfiff, der Dackel weiß dann: egal was er gerade macht, jetzt aber sofort abbrechen (wenn möglich down*), der folgende Doppelpfiff signalisiert dann: auf dem schnellsten Weg zu mir zurück.

Funktioniert eigentlich zuverlässig, manchmal haperts mit dem Tempo zurück.


(*) down geht nur widerwillig, und auch nur so weit mein Schlüsselbund reicht - einhalten/abbrechen funktioniert aber zuverläßig. Damit kann ich leben... - ist halt ein Dackel!
* wer anderen eine Grube gräbt ist selber schuld
* Kaiser Barbarossa sagte vor kurzem: Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden
* Hinterher ist man gar nicht immer klüger - manchmal ist man hinterher einfach nur ärmer oder überfressen oder betrunken oder schwanger...
*Coruptissimae republicae, plurimae leges.
*G.B.Shaw: Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol entsteht
1
 
@ Artemisjagd #
Mein Dackel komm auf Doppelpfiff zurück! Egal ob noch im Sichtbereich, oder nicht. Darauf hab ich ihn von Anfang an mit der Feldleine konditioniert.
Die einzige Ausnahme macht der Herr dabei nur, wenn er denkt, etwas besseres vor zu haben. Sobald er Witterung, Sichtkontakt, oder auch nur die Vermutung hat, dass da was Interessantes ist, kann ich pfeifen, rufen, brüllen, .... Dann geht es mit dem Sack durch und weg ist er mit tollsten Spurlaut, der jeden Prüfer in der Anlagenprüfung zur Höchstbewertung veranlassen würde.
Wartezeiten von bis zu 3 Stunden sind dann normal.
Von daher beschränke ich seinen jagdlichen Gebrauch auf die Nachsuche, was ich doch sehr schade finde.
Es soll wohl Teckel geben, die einfacher zu führen sind. Bei meinem hab ich das trotz konsequenter Einarbeitung nicht hin bekommen. Leckerlis als Belohnung wurden und werden nicht akzeptiert.
Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg.
5
 
@ Artemisjagd #
Artemisjagd schrieb:

Wie bring ich meinen Teckel bei, das er auch auf Pfiff zurückkommen muss wenn ich keinen Sichtkontakt mehr habe? Solange sie mich noch sehen kann kommt sie zurück.

Mit Teckeln muss man leben und sie akzeptieren
Ein Teckel der auf Pfiff zurück kommt hat keine Passion

Ich kenne Teckel zur Genüge(und so manche andere Hunderasse) ich würde mal so machen als ob ich mich nicht drum kümmere. Und schon begreift seilbt ein Teckel (manchmal nach Stunden) dass da was fehlt. Nämlich der Cheffe. Dann begreift der Teckel in Panik dass er ja doch wo abhängig ist. Wenn du Teckel versuchst mit Gewalt zu erklären wer da Herr im Hause ist geht das schon mal garnet. Hat er dich erst mal als den Oberdackel akzeptiert dann gehts grad mal so. Ein gewisses Eigenmaß an Selbständigkeit musst du ihm aber lassen, denn der Teckel jagt normal unter Umständen die dem Führer nicht einsehbar sind. Und daher kommt der viel missdeutete dicke Kopf der Rasse. Erkläre mal dem Hund was Sache ist und wer ihn führt, dauert was aber manchmal hilft es. Bei den Sturköppen und den Terriern hilft da manchmal dass man ungewöhnliche Maßnahmen ergreift die er so rudimentär noch vo seiner Mutter her kennt,

von jemand der von den Viechern gaaaarkeine Ahnung hat
[pro-safaris.net] & [pro-safaris.com]

[www.youtube.com]


Africa is not for sissies!
pamwe chete !!



7
 
@ Artemisjagd #
Artemisjagd schrieb:

Wie bring ich meinen Teckel bei, das er auch auf Pfiff zurückkommen muss wenn ich keinen Sichtkontakt mehr habe? Solange sie mich noch sehen kann kommt sie zurück.


Entweder hast Du nen Hund der auf Pfiff zurückkommt, oder Du hast nen Teckel! 😉😀



Das Leben braucht nicht mehr Tage - Die Tage brauchen mehr Leben !!!
Wenn deine Frau sagt "Mach was Du willst!",
dann mach um Gottes Willen NICHT, was Du willst!
8
 
@ namhunt #
hast Du noch mehr Klischees...??

Ein Fehler, der immer wieder bei Dackeln gemacht wird: weil sie ach so klein und niedlich sind, wird die Prägephase verschlafen, dafür kann der Dackel nix.
Das liegt am Führer und der muß das dann wohl ausbaden.
Das zweite ist, bei einem Rüden macht sich das noch verstärkt bemerkbar.

Wer mit Dackeln von klein auf arbeitet, der hat einen (fast) genauso gehorsamen Hund wie bei anderen Rassen auch. Das Dickschädelige kommt ja auch bei anderen Rassen vor - um nur mal die Terrier zu nennen...
* wer anderen eine Grube gräbt ist selber schuld
* Kaiser Barbarossa sagte vor kurzem: Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden
* Hinterher ist man gar nicht immer klüger - manchmal ist man hinterher einfach nur ärmer oder überfressen oder betrunken oder schwanger...
*Coruptissimae republicae, plurimae leges.
*G.B.Shaw: Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol entsteht
6
 
@ Gelbkehlchen #
Gelbkehlchen schrieb:

Mein Dackel komm auf Doppelpfiff zurück! Egal ob noch im Sichtbereich, oder nicht. Darauf hab ich ihn von Anfang an mit der Feldleine konditioniert.
Die einzige Ausnahme macht der Herr dabei nur, wenn er denkt, etwas besseres vor zu haben. Sobald er Witterung, Sichtkontakt, oder auch nur die Vermutung hat, dass da was Interessantes ist, kann ich pfeifen, rufen, brüllen, .... Dann geht es mit dem Sack durch und weg ist er mit tollsten Spurlaut, der jeden Prüfer in der Anlagenprüfung zur Höchstbewertung veranlassen würde.
Wartezeiten von bis zu 3 Stunden sind dann normal.
Von daher beschränke ich seinen jagdlichen Gebrauch auf die Nachsuche, was ich doch sehr schade finde.
Es soll wohl Teckel geben, die einfacher zu führen sind. Bei meinem hab ich das trotz konsequenter Einarbeitung nicht hin bekommen. Leckerlis als Belohnung wurden und werden nicht akzeptiert.
Ich wünsch dir trotzdem viel Erfolg.


Ich habe auch einen von dieser Sorte 😂😂😂 und ich finde ihn klasse 👍😀😀😀
Das Leben braucht nicht mehr Tage - Die Tage brauchen mehr Leben !!!
Wenn deine Frau sagt "Mach was Du willst!",
dann mach um Gottes Willen NICHT, was Du willst!
1
 
@ Gesch #
Gesch schrieb:

hast Du noch mehr Klischees...??

Ein Fehler, der immer wieder bei Dackeln gemacht wird: weil sie ach so klein und niedlich sind, wird die Prägephase verschlafen, dafür kann der Dackel nix.
Das liegt am Führer und der muß das dann wohl ausbaden.
Das zweite ist, bei einem Rüden macht sich das noch verstärkt bemerkbar.

Wer mit Dackeln von klein auf arbeitet, der hat einen (fast) genauso gehorsamen Hund wie bei anderen Rassen auch. Das Dickschädelige kommt ja auch bei anderen Rassen vor - um nur mal die Terrier zu nennen...


Oh ja hab ich
Ich gebe zu dass Teckel genau so folgsam sein können wie andere Rassen. Ja. Ich kanns halt net besser
Aber lass dem Dackel bisl von seinem Kopp, der braucht den und gebraucht den. Ich hab nie Schmusehunde, sondern bisl eigenwillge Geschöpfe die aber trotzdem ganz brauchbar sind. Gehorsam. Jaaaaa. Aber ich führe auch keine Maschinen per Knopfdruck
[pro-safaris.net] & [pro-safaris.com]

[www.youtube.com]


Africa is not for sissies!
pamwe chete !!



7
 
@ namhunt #
paßt schon!

Ich bin ja zufrieden, wenn mir der Hund horcht, das aber sein ureigene Art macht - dafür ist der Dackel prädestiniert.
Ein Vorstehhund, der mir an der Hosennaht hängt, wollte ich auch nicht.
* wer anderen eine Grube gräbt ist selber schuld
* Kaiser Barbarossa sagte vor kurzem: Die meisten Zitate im Internet sind frei erfunden
* Hinterher ist man gar nicht immer klüger - manchmal ist man hinterher einfach nur ärmer oder überfressen oder betrunken oder schwanger...
*Coruptissimae republicae, plurimae leges.
*G.B.Shaw: Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an Alkohol entsteht
1
 
#
Gelbkehlchen schrieb:
Mein Dackel komm auf Doppelpfiff zurück! Egal ob noch im Sichtbereich, oder nicht. Darauf hab ich ihn von Anfang an mit der Feldleine konditioniert.


Wie lang war die denn, wenn er AUßER Sichtbereich war
2
 
Werde Mitglied der Gruppe "Gruppe der Jagdteckelführer", um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang