Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Mecker- und Plauder-Ecke
688 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Mecker- und Plauder-Ecke
Hier kann gemeckert und gequasselt werden, über jedes beliebige Thema - natürlich nur unter Einhaltung der Netiquette!

CDU-Abgeordnete Daniela Kuge aus Sachsen bekommt Morddrohungen wegen Selfie mit Waschbärpelz

@ KleintierhilfeExotenasyl #
KleintierhilfeExotenasyl schrieb:

Wäre es nicht sinnvoller auf einer geschlossenen Plattform zu diskutieren?
Bin ja beeindruckt, das einige meinen Post nicht für falsch halten!
Allerdings, so leid es mir tut, ist der Waschbär in meinen Augen kein Faunenverfälscher.
Das sage ich nicht aus Überzeugung oder weil er "niedlich" aussieht! Sondern weil einfach die Fakten, Belege, Kotuntersuchungen, Studien zu diesem Thema fehlen! Es wird gemunkelt, erzählt, Meinungen vertreten, aber Fakten fehlen leider!

So wie ich den Waschbär helfe, tue ich dies auch beim Feldhasen, Igel, Eichhörnchen, Wildvögel usw.
Ich würde mich über eine sachliche Antwort, mit Fakten freuen!

Zudem, auch wenn es teils verboten ist, das Thema einheimischer Pelz,- Totschlagfallen, Fangeisen etc. zum Thema der meisten Tierschützer kommt!

Naja Ich bin ja mal gespannt ;)


Die Belege fehlen in Deiner Dir zugänglichen Welt aber nicht in der realen .
Es gibt darüber Abhandlungen , wissenschaftliche Unterucheungen , Feldversuche usw . Alles nachzulesen im WWW wenn man gewillt ist sich weiterzubilden oder sich ein Thema zu erarbeiten .
Auch grosse Naturschutzorganisationen , die nicht gerade als jägerfreundlich bekannt sind , sind mittlerweile auch zu der Erkenntnis gekommen , dass der Waschbär ein Neozoen ist und grossen Schaden in der heimischen Fauna anrichtet , sei es durch Verdrängung oder Frass .
Aber wenn Du dem Waschbären helfen willst , so sei doch mal behilflich beim Einfangen bevor er womöglich durch Jägerhand stirbt .
8
 
@ KleintierhilfeExotenasyl #
KleintierhilfeExotenasyl schrieb:


Allerdings, so leid es mir tut, ist der Waschbär in meinen Augen kein Faunenverfälscher.
)


Aha, da spricht das Fachpersonal, aber deine Meinung ist doch wohl eher Gefühlsgesteuert. Dann mal her mit den Fakten....interessiert mich dann jetzt doch.
In diesem Zusammenhang - wer kümmert sich um's Niederwild, wo ja der " Waschi " ordentlich zuschlägt....Junghasen, Bodenbrüter, etc. etc.
Im selben Kontext steht ja dann das Muffelwild, oder ? Nur, sind deines Gleichen und die ganze Ansammlung der Willkommen-Wolf-Bejubler ja der Meinung, das Muffelwild ruhig ausgerott...sorry aufgefressen werden kann, weil es ja eh' nicht hierher gehört, wozu dann schützen. Ich nenne sowas Doppelmoral.

Es ist ja immer leicht, sich zu empören, nur etwas dafür tun ist schon schwerer. Und dann noch die Zusammenhänge zu erkennen - für viele aussichtslos.

Mich stört der Waschbär wenig, wir haben keine im Revier. Aber rede mal mit den Niederwildhegern, die um jeden Junghasen bangen, die versuchen, das Fasan und Rebhuhn nicht völlig aus der Landschaft verschwinden.
Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das eine ist das Universum. Das andere die menschliche Dummheit. Obwohl - beim Universum bin ich mir gar nicht so sicher. ( A.E. )

Ex oriente lux

Dein Ohr leih jedem, wenigen deine Stimme; nimm Rat von allen, aber spar dein Urteil. ... Feige Hunde sind mit dem Maul am freisten. ( W.S. )
7
 
#
Tut mir leid, das ich vom Handy nun keine Aussage markieren kann, gibt es zu der Schwarzstorchthese auch Belege?
Mein letzter Stand ist
43.7 % Wirbellose Tiere
41.3% pflanzliche Erzeugnisse
15 % Wirbeltiere (1,8% Vögel)
Laut Studien und Kotuntersuchungen usw
0
 
@ Opa_Hoppe #
Opa_Hoppe schrieb:

Weil wir in einer grünlinken Diktatur leben, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, alles was den schrägen Vögeln nicht in den Kram passt, zu verbieten....außer z.B. Sex mit Kindern, Genderwahnsinn, sexuelle Frühprägung ( denn Geschlechter sind eine Erfindung der Gesellschaft ), sämtliche verbennungsmotoren, furzendes Vieh ( denn alle fressen nur noch Grünzeug ), vegane Zwangsernährung und wir verdanken ihnen u.a. " Energiesparlampen " mit giftigem Sondermüll und auch so segensreiche Erfindungen wie bleifreie Munition... etc.etc......wir lassen uns von 60.000 Irren tyrannisieren. Und ab Herbst 2017 sitzen die auch noch ( mit hoher Wahrscheinlichkeit ) in der Regierung ....und stellen wohl welche Minister ?
Da gibt's dann richtiges Bashing gegen normale Menschen, die Fleisch verzehren und Pelze tragen
....

sach mal, in welchem Land lebst Du denn Diktatur kann es aber nicht sein, ansonsten könntest Du nicht solch eine große Klappe haben, meine Güte, tust mir ja richtig leid

Jörg
Wölfe, Katzen, Grüne,
noch unvollständig, Fortsetzung folgt
1
 
@ KleintierhilfeExotenasyl #
KleintierhilfeExotenasyl schrieb:

Wäre es nicht sinnvoller auf einer geschlossenen Plattform zu diskutieren?
Bin ja beeindruckt, das einige meinen Post nicht für falsch halten!
Allerdings, so leid es mir tut, ist der Waschbär in meinen Augen kein Faunenverfälscher.
Das sage ich nicht aus Überzeugung oder weil er "niedlich" aussieht! Sondern weil einfach die Fakten, Belege, Kotuntersuchungen, Studien zu diesem Thema fehlen! Es wird gemunkelt, erzählt, Meinungen vertreten, aber Fakten fehlen leider!
So wie ich den Waschbär helfe, tue ich dies auch beim Feldhasen, Igel, Eichhörnchen, Wildvögel usw.
Ich würde mich über eine sachliche Antwort, mit Fakten freuen!

Zudem, auch wenn es teils verboten ist, das Thema einheimischer Pelz,- Totschlagfallen, Fangeisen etc. zum Thema der meisten Tierschützer kommt!

Naja Ich bin ja mal gespannt ;)


Dann frag doch mal hier nach.
Das ist eine der Hauptgefahren, die vom Waschbären ausgehen. Zudem er selbst in Seeadlerhorsten schon gesichtet wurde, nicht ohne Grund, dort liegen ergiebige Proteinquellen.
Hattest Du schon einmal eine "Waschbärenlatrine" auf Deinem Dachboden? Haben bei Dir die Waschbären schon mal Dachziegel angehoben und sich in der Dämmung einquartiert?
Mancher tut sich als Jäger kund,
als Weidmann unverdrossen,
doch gleicht der Gute ohne Hund
der Leiter ohne Sprossen!

--------------------------------------------------------------------------------------------


Ein Maulwurf sitzt in seinem Loch
und hört ein Lerchenlied erklingen
Er spricht: "Wie sinnlos ist es doch,
zu fliegen und zu singen!"

6
 
@ Gento #
Gento schrieb:

Solche Reaktionen sind mehr als albern.
Richtig ist allerdings, das man, steht man in der Öffentlichkeit, darauf vorbereitet sein muss. Es ist so klar wie das Amen in der Kirche, das blöde Kommentare kommen.
Dieser Pelz hat nichts mit Massentierzucht in Farmen zu tun (die ich echt Schei__e finde).
Manche Menschen müssen verdammt viel Langeweile haben.

das scheint ja leider nicht klar zu sein: "Der Pelz stammt aus dem Modehaus Margenberg, regional und laut Kuge, Pelz aus Tierschutz-Richtlinien! Das Modehaus allerdings bezieht ihren Pelz vom Großhändler! Ob es nun Pelz aus China ist, erschossen oder aus einheimischen Totschlagfallen ist ungewiss! (Quelle SZ )
Wölfe, Katzen, Grüne,
noch unvollständig, Fortsetzung folgt
0
 
@ KleintierhilfeExotenasyl #
KleintierhilfeExotenasyl schrieb:

Tut mir leid, das ich vom Handy nun keine Aussage markieren kann, gibt es zu der Schwarzstorchthese auch Belege?
Mein letzter Stand ist
43.7 % Wirbellose Tiere
41.3% pflanzliche Erzeugnisse
15 % Wirbeltiere (1,8% Vögel)
Laut Studien und Kotuntersuchungen usw



Aus reinem Interesse...

Wie wird das genau gemessen und zu welcher Jahreszeit, in welcher Region, zu welchen Biotopverhältnissen?

Zählen Eier/Gelege in die Gruppe der Wirbellosen Tiere?

1,8% Vögel...naja, der Waschbär kann nicht fliegen...

Und berücksichtigt die Statistik auch die Anzahl der Kleinbären? Bei uns haben wir keine, ich weiß aber von Revieren, in denen es ganz anders aussieht. Zur Erhaltung der Artenvielfalt - in manchen Revieren zur Vermeidung von Schäden - ist eine Regulierung notwendig.
2
 
@ joerni #
joerni schrieb:

sach mal, in welchem Land lebst Du denn Diktatur kann es aber nicht sein, ansonsten könntest Du nicht solch eine große Klappe haben, meine Güte, tust mir ja richtig leid

Jörg


Mein Freund bleib mal ganz locker....wenn du mich anpinkeln willst musst du das Bein verdammt hoch heben.
Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das eine ist das Universum. Das andere die menschliche Dummheit. Obwohl - beim Universum bin ich mir gar nicht so sicher. ( A.E. )

Ex oriente lux

Dein Ohr leih jedem, wenigen deine Stimme; nimm Rat von allen, aber spar dein Urteil. ... Feige Hunde sind mit dem Maul am freisten. ( W.S. )
5
 
#
Hattest Du schon einmal eine "Waschbärenlatrine" auf Deinem Dachboden? Haben bei Dir die Waschbären schon mal Dachziegel angehoben und sich in der Dämmung einquartiert?

Unendliche Male und helfe ebenfalls, Mensch, wie Tier! Nur wenn wir nun so anfangen, dann bitte auch Marder (Auto) , Schwarzwild (Felder) , Ratten, Rötelmäuse (Hantavirus, Leptospirose, Plage)

Mir geht es um Fakten, ein Link kam ja oben, den lese ich mir gleich mal durch! Danke!
Nur , wie oben bereits erwähnt, geht es nicht nur um den Waschbär, invasive Arten, in meinen Post, sondern auch um Pelz (China? Totschlagfallen, uvm)
und das Argument mit "Jäger fürchten im Feldhasenbabys" nehme ich nun nicht Ernst!
Warum diese Hetze? Errinere mich an den Artikel "Waschbären greifen Jagdhunde an"
Warum sind sie eigentlich an allem schuld?
0
 
@ Opa_Hoppe #
Opa_Hoppe schrieb:

Mein Freund bleib mal ganz locker....wenn du mich anpinkeln willst musst du das Bein verdammt hoch heben.

ich pinkel nicht in dreckige Ecken
Wölfe, Katzen, Grüne,
noch unvollständig, Fortsetzung folgt
3
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang