Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Führer und Freunde des Deutschen Jagdterriers
55 Themen
Forum: Führer und Freunde des Deutschen Jagdterriers

Immer weniger DJT bei Bewegungsjagden

@ dikay1 #
dikay1 schrieb:

Mir ist aufgefallen,das es bei Drückjagden immer weniger djt,s im treiben sind... meistens Mischlinge .meine Einschätzung ist nicht repräsentativ ... da ich nicht mehr als max. 10-15 im Jahr habe... -
Doch in den letzten jahren vermisse ich die Kämpfer ... ist es nur hier so ???
wie siehst in anderen Bundesländern aus...

gruss dikay1 ausm Odenwald...


Also wenn ich so nachzähle, hat der überwiegende Teil meiner Jagdkameraden sich für BGS, HS oder DKH entschieden, welche meistens nur beim anblasen der Jagd zu sehen sind und dann im Auto verschwinden. Aber nicht so schlimm wenn meine 3 DJT loslegen brauchen wir auch keine weiteren Hunde im Treiben.
5
 
#
Guten Morgen,
wir hatten vor knapp zwei Wochen zwei Meute bestehend aus einem Mix von DJT und Kopovbracken. Auffällig war nur, dass es "reine"Meuten von DJT's hier so nicht mehr zu geben scheint. Das liegt aber in erster Linie aber auch daran, dass sich die Meutenführer für diese Art Zusammenstellung individuell entschieden haben.
Unsere Strecke war jedenfalls zufriedenstellend.
Gruß & WMH!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 29.11.16 um 18:54 Uhr.
@ nurnochdrausen #
Die Zeit für BGS und HS beginnt ja auch erst dann, wenn deine Terrier im Auto schlummern
2
 
@ Sauenschubser #
da hast du wohl recht ... bedenke das diese phänotypischen Hunde wohl nicht dem dessen verbände entsprechen... falls du jetzt kapierst was ich meine.. ohne dich beleidigen zu wollen...denn im ganzen bin ich deiner Meinung.!
0
 
@ dikay1 #
dikay1 schrieb:

Mir ist aufgefallen,das es bei Drückjagden immer weniger djt,s im treiben sind... meistens Mischlinge .meine Einschätzung ist nicht repräsentativ ... da ich nicht mehr als max. 10-15 im Jahr habe... -
Doch in den letzten jahren vermisse ich die Kämpfer ... ist es nur hier so ???
wie siehst in anderen Bundesländern aus...

gruss dikay1 ausm Odenwald...


Kann ich nicht wirklich bestätigen.
Ich habe 2 DJT und einen DJT Mix = Heideterrier.
Selbst in der Kopov Stöbergruppe sind etliche DJT vertreten.
Im Schnitt jagt unsere Gruppe mit ca 40 - 50% Terriern
Merke: Im Wald da bist du nie alleine wenn du das falsche tust, nur wenn du in Not bist.
Wer auf einen Tiger jagt muß auch damit rechnen auf einen Tiger zu treffen

0
 
#
Also bei uns sind die kleinen Kämpfer so gut wie immer zu sehen! Ich möchte sogar behaupten im Moment werden es eher mehr als weniger.
Allerdings nicht nur Djt sondern auch Foxl und Parson oder Jrt immer öfter zu beobachten. Der Trend geht wohl zum kleineren Hund!
0
 
@ dikay1 #
Also bei uns im Oberfränkischen Raum sind die Jagdterrier reichlich vertreten. Machen ca. 50 % der Hunde aus. Dazu kommen noch Dachsbracken, Parson, Teckel, Foxel und Wachtel
""Das ist des Jägers Ehrenschild, das er beschützt und hegt sein Wild
weidmännisch jagd wie sich`s gehört, den Schöpfer im Geschöpfe ehrt !""
0
 
@ dikay1 #
dikay1 schrieb:

Mir ist aufgefallen,das es bei Drückjagden immer weniger djt,s im treiben sind... meistens Mischlinge .meine Einschätzung ist nicht repräsentativ ... da ich nicht mehr als max. 10-15 im Jahr habe... -
Doch in den letzten jahren vermisse ich die Kämpfer ... ist es nur hier so ???
wie siehst in anderen Bundesländern aus...

gruss dikay1 ausm Odenwald...


Irgendwie hat der DJT immer noch den Ruf nur ein Hund für echte Männer und Jäger zu sein , und wo giebt es die noch ?
Merke: Im Wald da bist du nie alleine wenn du das falsche tust, nur wenn du in Not bist.
Wer auf einen Tiger jagt muß auch damit rechnen auf einen Tiger zu treffen

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 10.11.17 um 21:15 Uhr.
@ Shadowsniper #
Shadowsniper schrieb:

Irgendwie hat der DJT immer noch den Ruf nur ein Hund für echte Männer und Jäger zu sein , und wo giebt es die noch ?

dort wo man gibt ohne e schreibt
Wenn durch menschliches Verschulden ein Geschöpf geriet in Not. Ein qualvoll Leiden einem wunden Wilde droht! Wenn des Geistes hohe Stufe und des Menschen Kunst nicht reicht, folgte der Hund dem bangen Rufe, seine Nase schaffte es leicht.

Wo ein Jäger lebt, können zehn Hirten leben, hundert Ackerbauern und tausend Gärtner.
5
 
Beitrag vom Moderationsteam gesperrt am 11.11.17 um 20:37: Netiquette
Werde Mitglied der Gruppe Führer und Freunde des Deutschen Jagdterriers, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang