Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdkonzepte + Jagd allgemein
478 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Jagdkonzepte + Jagd allgemein

Ansitz --- mal so und mal so

Beitrag vom Autor bearbeitet am 23.03.19 um 10:15 Uhr.
#
e1
Ein etwas seltener Grund für Ladehemmung:

Zum Jahresabschluss nochmals auf Rehe angesessen, machte ich mich schon zuhause jagdfertig und steckte vier Patronen in die Außentasche meines Parkas.
Den Ansitz bezogen, wollte ich das Magazin meines Repetierers auffüllen und bemerkte, dass die Patronen aneinander klebten. Grund dafür war, dass Eukalyptus-Bonbons aufgeweicht waren und die Tasche innen nur so "pappte".
Also so gut es ging, den Pamps von den Patronen gerieben und die oberste Patrone ins Lager geschoben.
Kurz darauf zogen zwei Rehe auf gute 100m auf die Forststraße und das Kitz blieb im Knall liegen.
Jetzt trat eine unerwartete Ladehemmung insofern auf, dass sich zwei gleichzeitig aus dem Magazin geschobene Patronen verkeilten, was ich vorher noch nie bemerkt hatte.
Nach einigem Gefummel löste ich das Problem und schob die nächste Patrone in den Lauf, rechtzeitig genug, um für die Geiß fertig zu sein, die dann auch am Anschuss blieb.
Offensichtlich hatte ich die Patronen doch nicht sauber gewischt und zwei klebten daher so zusammen, dass sich die Ladehemmung fast zwangsläufig ergab.

Man glaubt nicht, wie es auf dem Ansitz mal so und mal so gehen kann.
Das Bild von der "Eukalyptus-Dublette" habe ich an anderer Stelle schon mal eingestellt
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

5
 
@ flotthund #
Beobachter von oben Beobachter von unten Rehw
nix los in dem Faden hier, ich möchte das ändern. Ansitz an einem Altarm der Havel. Hatte zahlreiche Beobachter.
Überläufer zeigten sich nicht, aber ich konnte an dieser Stelle endlich mal wieder das fast unsichtbare Rehwild ausmachen.

Schöne Ostern, montero
"man jagt nicht, um zu töten, sondern umgekehrt, man tötet, um gejagt zu haben" ORTEGA Y GASSET
3
 
#
r1 r2 r3
Immer schön von dir zu lesen. Meine stillen Beobachter verewigen sich nur auf der Wildkamera.
Immerhin hat sich ein Rehbock bemerkbar gemacht, was mir den Herzschlag nicht jedoch erhöht.
Salz habe ich auch aufgefüllt. Im Schatten fällt das Rehwild kaum auf.
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
S³ mein Anspruch: sicher-schnell-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 19.04.19 um 15:40 Uhr.
@ montero #
Ich habe jetzt drei Monate die Viecherei im Busch nicht mit meiner Anwesentheit belästigt.

Am Wochenende war ich mal draussen, nach Pirschzeichen geschaut, Veränderungen gesucht.

Nichts! Kein Anblick, keine Plätz- oder Fegestellen. Ein einziges Trauerspiel!

Und anscheinend entwickelt sich die gleiche Wetterlage wie voriges Jahr. Noch ein, zwei solcher Jahre und die Forstpartie kann sich den Waldumbau da hinschieben, wo es am dunkelsten ist.
2
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 01.05.19 um 10:27 Uhr.
#
heute früh
Wie lief es bei Euch?
Seit ca. 2 Monaten wieder mal in meinem Pirschbezirk, Waldrevier in Brandenburg,
draußen gewesen.
Fegestellen hatte ich schon Ende März dort.
"man jagt nicht, um zu töten, sondern umgekehrt, man tötet, um gejagt zu haben" ORTEGA Y GASSET
12
 
#
Ich war in der Pächter Gruppe meines Mentors zum ansitzen einladen und war um halb 5 draußen. Anblick bis kurz vor 7 Uhr war keiner bis ich mich nach rechts umdrehte passierte mir 1 Wolf auf 25m keine 3 Minuten später folgte der 2. Am des Gruppenansitz lagen 2 Böcke und es folgte ein lecker Jäger Frühstück in der Natur draußen.
3
 
#
x
Für mich fing der 1.Mai ruhig an. Ich habe noch nicht mal irgendwo in der Ferne einen Bock gesehen. Ganz kurz kreuzte eine Ricke die Weide und --- ein Hase leistete mir den Ansitz über Gesellschaft. Der Tag begann grau, kühl und windig. Ein zweiter Mitjäger hatte ebenfalls keinen Anblick, aber ein Dritter: Er konnte einen Gabler erlegen .
drei mal drei ist sechs
5
 
@ montero #
Waidmannsheil
"Wer die Natur nicht liebt, den hat sie eigentlich vergeblich hervorgebracht" (unbek. Verfasser)

Meine Bilder unter: [www.flickr.com]
1
 
#
1.Mai bock 2.
moin,
zehn vor fünf war ich draußen - kalt- windig - und dunkel war das heute -
sonst lade ich meine Waffe immer schon am Auto - schön bei Licht - aber heute .. der Weg ist schlecht - das mach ich auf der Kanzel,
ab gings
oben angekommen .. irgendwas ist dort hinten auf der Wiese - also ganz leise -möglichst -
die Patronen in fast völliger Dunkelheit in die Waffe geprokelt - irgendwie passt das nicht richtig - aber nun geht das - das sollte sich noch rächen !!

viertel nach fünf eine dicke Ricke links auf der Wiese , halb sechs rechts eine zweite . Ganz schmal,kleines Gesicht , dünner Hals , Schmalreh!?, dreht sich um - eine Spinne , das ist schon ein Euter ! die hat schon gesetzt!
beide bleiben bis halb sieben -

die Dicke kommt ab und an noch mal wieder raus , hier ein bißchen - da ein bißchen .
viertel nach sieben ,
da kommt der Bock . urplötzlich ist er da . und zieht überall ein weing naschend spitz auf meine Kanzel zu,
endlich ein wenig nach rechts - abdrücken - klick -nichts,
der Bock wirft natürlich auf , springt aber nicht ab , ist aber natürlich doppelt vorsichtig!
Waffe auf, alle Patronen raus, nachsehen warum klick, eine Patronen verkanntet,
alles wieder rein ,
der Bock ist noch da - ist jetzt aber schon so dicht - und breit steht der auch nicht - so halb schräg-
ist im Knall gefallen,
mehrjährig, 17kg o.H., Leber gut, Herz nur noch ein Rest,

wmh
Ps. ich hab mich später selbst gewundert, das ich das nach dem " Versagen " noch so gut hinbekommen habe
9
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang