Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdkonzepte + Jagd allgemein
465 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Jagdkonzepte + Jagd allgemein

Ansitz --- mal so und mal so

@ SirHenry #
Waidmannsheil SirHenry!
drei mal drei ist sechs
0
 
@ Gento #
Gento schrieb:

Ich würde einfach freundlich "Guten Morgen" wünschen.

Ich auch und die Meisten würden auch ebenso freundlich zurückgrüßen. Aber halt nicht alle.
Nichts ist so gerecht verteilt wie die Intelligenz. Jeder meint genug davon zu haben.
2
 
@ IntoTheWild #
a1
IntoTheWild schrieb:

Waidmannsheil zur Doublette.
Ich finde der Aufbrechgalgen steht für unsere Gegend recht offen da. Was machst du wenn ne Gruppe Stockenten oder Jogger vorbeikommen und du mit Messer und zwei blutigen Händen gerade dabei bist den Aufbruch rausnimmst.
Könnte zu dramatischen Szenen führen.


In eurer Gegend kann das zu Konflikten führen, bei mir noch nie.
Schon mehrfach liefen Nanus an erlegten Stücken vorbei, die frei am Anschuss lagen.
Kommt vielleicht auf die Dramaturgie an, ob es zu dramatischen Szenen kommt.
Wenn sauber gearbeitet wird, was sollte da groß kommen. Jedenfalls starb das Stück in vertrauter Umgebung ohne jeden Stress, was man bei der armen Sau, deren Schnitzel im Dorfwirtshaus mit Genuss verspeist werden, nicht sagen kann.
Ein Bild hätte ich dazu.
Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem
Neid zerfrisst die Seele wie Rost das Eisen.
Mit durchreißen des Abzugs wird die Kugel nicht schneller
Jede Schussweite beginnt an der Laufmündung.
Forumsformel Nr.1: 1 Bild = 1000 Worte
3S=schnell-sicher-sauber.
A³ die Formel für den präzisen Büchsenschuss: Auflage-Anschlag-Abziehen.

0
 
@ SirHenry #
SirHenry schrieb:
Ein Bild hätte ich dazu.

Schönes Bild, sieht so aus, als hätte sich der Hund auch für das Stück interessiert.
Nichts ist so gerecht verteilt wie die Intelligenz. Jeder meint genug davon zu haben.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 03.01.19 um 13:40 Uhr.
#
Gestern lies der Sturm etwas nach und der Himmel klarte auf. Gegen Mittag setzte ich mich mal an um zu schauen was an Bewegung nach den stürmisch-regnerischen Tagen ist. Nach ca. 20 min. wechselte mich ein großer Sprung Rehe quer übern Acker an. Scheinbar wurden sie von Spaziergängern auf die Läufe gebracht, die zuhauf unterwegs waren.
Die Sonne stand so tief, dass ich keines der Stücke sauber ansprechen konnte durch die Optik, zudem standen sie extrem "geballt", also ständig nah zusammen. Gewohnheitsgemäß ließ ich meinen Blick in die Runde schweifen, um im Falle eines Schußes nicht irgendwas oder irgendwenn zu übersehen.
Donnerwetter was kam den da über den Acker links von mir getobt. Dort stob eine kapitale Sau im flotten Troll auf ca.300m über die Fläche....
Leider war ein schnelles und sicheres "Runter und Weg abschneiden" nicht möglich und so musste ich mit ansehen wie die Sau im angrenzenden Bestand zum Nachbarn verschwand. Das Rehwild war mittlerweile auch wieder weg.
Im letzten Januar hatten wir an exakt der Stelle schon mal Mittags einen Keiler quer über die Fläche als wir gerade mit Harken bewaffnet die Grassoden wieder umdrehten
[jagderleben.landlive.de]
"Wer die Natur nicht liebt, den hat sie eigentlich vergeblich hervorgebracht" (unbek. Verfasser)

Meine Bilder unter: [www.flickr.com]
5
 
@ WildeBiene #
Leider war ein schnelles und sicheres "Runter und Weg abschneiden" nicht möglich und so musste ich mit ansehen wie die Sau im angrenzenden Bestand zum Nachbarn verschwand. Das Rehwild war mittlerweile auch wieder weg.

....wozu auch, der Schlagbolzen von deiner Bockbüchsflinte ist ja eh kaputt....
0
 
@ IntoTheWild #
IntoTheWild schrieb:

Ich auch und die Meisten würden auch ebenso freundlich zurückgrüßen. Aber halt nicht alle.

Auf die ist gschissen.
" Ich fürchte , die Menschheit gehört ausgestorben . Doch ich hoffe immernoch, dass ich mich irre!"
"Wir sind Teil der Nahrungskette ...
wir fressen und werden letzendlich gefressen!"
"Der Mensch hat den Verstand bekommen. Nur scheint er mit der Benutzung desselben komplett überfordert zu sein!"
0
 
@ WildeBiene #
WildeBiene schrieb:

Gestern lies der Sturm etwas nach und der Himmel klarte auf. Gegen Mittag setzte ich mich mal an um zu schauen was an Bewegung nach den stürmisch-regnerischen Tagen ist. Nach ca. 20 min. wechselte mich ein großer Sprung Rehe quer übern Acker an. Scheinbar wurden sie von Spaziergängern auf die Läufe gebracht, die zuhauf unterwegs waren.
Die Sonne stand so tief, dass ich keines der Stücke sauber ansprechen konnte durch die Optik, zudem standen sie extrem "geballt", also ständig nah zusammen. Gewohnheitsgemäß ließ ich meinen Blick in die Runde schweifen, um im Falle eines Schußes nicht irgendwas oder irgendwenn zu übersehen.
Donnerwetter was kam den da über den Acker links von mir getobt. Dort stob eine kapitale Sau im flotten Troll auf ca.300m über die Fläche....
Leider war ein schnelles und sicheres "Runter und Weg abschneiden" nicht möglich und so musste ich mit ansehen wie die Sau im angrenzenden Bestand zum Nachbarn verschwand. Das Rehwild war mittlerweile auch wieder weg.
Im letzten Januar hatten wir an exakt der Stelle schon mal Mittags einen Keiler quer über die Fläche als wir gerade mit Harken bewaffnet die Grassoden wieder umdrehten
[jagderleben.landlive.de]
Erst einmal an ein frohes neues Jahr an alle hier. So ist Jagd kann keiner beeinflussen man sieht sich immer noch 2 mal in Leben.
0
 
@ Eustachius #
Eustachius schrieb:



....wozu auch, der Schlagbolzen von deiner Bockbüchsflinte ist ja eh kaputt....


Wohl dem der noch ne Waffe mehr hat
"Wer die Natur nicht liebt, den hat sie eigentlich vergeblich hervorgebracht" (unbek. Verfasser)

Meine Bilder unter: [www.flickr.com]
3
 
#
Beim nächsten Mal Biene, du weisst doch. Dreimal ist Bremer Recht. Beim nächsten Mal hat die Sau es gehabt.

Ich war die letzten beiden Tage auch draussen. Gestern Gruppenansitz und heute zu zweit. Ein Mitjäger hat gestern beim Angehen eine Rotte von etwa 10Stück raus getreten. Leider sass in Fluchtrichtung keiner.

Bei mir sagten sich Voss und Has gute Nacht und heute war Totentanz.

Gruss an deinen Männe und Waihei für die kommenden Tage.

A.
United we stand, raisin' our hands, wild boars fall, Juras will stand tall!
(frei nach den Poodles "Metal will stand tall")
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang