Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Jagd »

Gruppe Bergjagd

Besitzer: Redaktion_landlive
offene Gruppe, 284 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Waffe, Rucksack, Glas , Bergstock erlegtes Stück: Alles ist am Berg irgendwie im Weg

1 2 3 ... 5 weiter »
#
Waffe, Rucksack, Glas , Bergstock erlegtes Stück: Alles ist am Berg irgendwie im Weg
Moin,

wie man an meiner Anrede hört, bin ich kein Bergler. Freundlicherweise wurde ich aber von einem solchen eingeladen der Gamsjagd (Waldgams) beizuwohnen.
Vom Kraftaufwand war das alles noch gut machbar, da die Pirschpfade meist parallel zum Hang verliefen. Ging es dann aber ans Auf-, Absteigen, Bergen hätte ich gerne wie ein Rohrspatz geflucht. Ständig war irgendwas anderes im Weg - störend.

Das Glas - als Flachlandglas natürlich viel zu groß und schwer - schlingerte am Hals umeinander und die Waffe machte sowieso was sie wollte. Es blieb mit viel Mühe alles heil und auch am Platz, wir waren aber auch nur 6 Stunden unterwegs.

Der Flachländer neigt voll Zorn getrieben zum Oversizing und denkt über Rucksäcke wie den Eberlestock Gunslinger etc. nach. Da ist dann alles schön aufgeräumt und behindert nicht. Allerdings hab ich damit noch keinen Bergjäger gesehen.

Wie macht Ihr das, dass die Waffe am Platz bleibt während ihr im Steilgelände mit dem Bergstock hantiert und der Rucksack auf dem Rücken umherwippt ?


Schon mal ein hässliches Stück Wild gesehen ?

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

2
 
#
Kein Rucksack
Kein Fernglas
Waffe Quer übern Rücken
Fakten,Fakten,Fakten und immer an die Leser Denken.

Zuchtwart [wollflugnachsuchbauhundeverein.de.tl]
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 04.01.15 um 04:33 Uhr.
#
Für 6 Stunden nichts....


Bis zum Camp:

Tatonka Lastenkraxe

[www.bergsport-welt.de]

3-4 wasserdichte Packsäcke mit Rollverschluss in grün längst auf die Kraxe gelegt

Ebaynummer: 350574093344

befestigt über Kreuz mit Spanngurten grün oder schwarz


Diese Kampfrucksäcke von Eberlestock, Bergans etc. sind albern, teuer und nicht variabel für unterschiedliche Verwendungszwecke ( z.B. mobile Ansitzeinrichtung tragen, Wasser tragen, Brennholz tragen )
Die Kraxe und Säcke können auch einzeln als Möbel, Schießauflage usw. dienen.



Gewehr waagerecht in etwa Höhe Bauchnabel bis Gürtel ( Wenn der Lauf niemandem dabei droht ). Mit Gewehrriemen vorm Körper ( Riemen im Nacken ) getragen wie eine "Triangel".Branten liegen rechts und links leicht auf der Waffe nur damit sie nicht schlingert. ( Kräftedreieck des gleichseitigen Dreiecks verteilt Gewicht ideal) ( siehe auch -> Bundeswehr )












0
 
#
Du kennst die falschen Bergjäger, Threadstarter. Neulich in den Bergen sah ich gleich 2 Austriaken mit Eberlestock etc.
Allerdings waren die unter 40 und auch ihr sonstiges Aussehen bzw Ausrüstung hätte nicht so zum typischen (Hoch-)Gebirgsjägerbild gepasst...
3
 
@ JFGPM #
JFGPM schrieb:

Moin,

wie man an meiner Anrede hört, bin ich kein Bergler. Freundlicherweise wurde ich aber von einem solchen eingeladen der Gamsjagd (Waldgams) beizuwohnen.
Vom Kraftaufwand war das alles noch gut machbar, da die Pirschpfade meist parallel zum Hang verliefen. Ging es dann aber ans Auf-, Absteigen, Bergen hätte ich gerne wie ein Rohrspatz geflucht. Ständig war irgendwas anderes im Weg - störend.

Das Glas - als Flachlandglas natürlich viel zu groß und schwer - schlingerte am Hals umeinander und die Waffe machte sowieso was sie wollte. Es blieb mit viel Mühe alles heil und auch am Platz, wir waren aber auch nur 6 Stunden unterwegs.

Der Flachländer neigt voll Zorn getrieben zum Oversizing und denkt über Rucksäcke wie den Eberlestock Gunslinger etc. nach. Da ist dann alles schön aufgeräumt und behindert nicht. Allerdings hab ich damit noch keinen Bergjäger gesehen.

Wie macht Ihr das, dass die Waffe am Platz bleibt während ihr im Steilgelände mit dem Bergstock hantiert und der Rucksack auf dem Rücken umherwippt ?



Na ja, nichts besonderes, ich verwende einen ganz normalen Lodenrucksack, Gurten eng geschnallt, damit kein Wippen! Waffe quer über Rücken, dazu muss der Gewehrgurt ein bisschen Länger sein als üblich und ein "kleineres" Pirschglas 10 x 42 oder 8 x 42 reicht vollkommen. Spektiv ist außen im Rucksack in der speziellen Tasche dafür! Haselnussstecken mit Eisenspitze und du hast alles was du brauchst! Gute, ja sehr gute Bergschuhe ..ich habe seit Jahren Meindl Taiga und fahre bzw. gehe gut damit! Lieben Gruß aus den Hohen Tauern!

"Die Jagd verdirbt nicht den Charakter, legt ihn aber schonungslos offen!"
2
 
#
Nimm den Eberlestock. Glaub mir, du wirst es nicht bereuen. Der ist wirklich durchdacht und dank Molle kannst noch die passenden Taschen ergänzen.
2
 
@ JFGPM #
Servus,
Waffe je nach Gelände quer überm Rücken oder auf der Schulter, Messer, Bergstock fertig.
Gams kannst du als Rucksack tragen. Aufgebrochen hast du Schweiss am Pürzel, unaufgebrochen Gamsmist. Kraxe mag ich nicht, bleibe damit in Spalten hängen. Wasser gitbt es am Berg reichlich, also auch keine Getränke. Solltest du Angst vor Unterzucker haben, nimm ein Snickers mit.
Und wünsch mir Einer was er will, ich wünsch ihm das Gleiche und nochmal so viel.


5
 
@ Auwaldfex #
Auwaldfex schrieb:

Na ja, nichts besonderes, ich verwende einen ganz normalen Lodenrucksack, Gurten eng geschnallt, damit kein Wippen! Waffe quer über Rücken, dazu muss der Gewehrgurt ein bisschen Länger sein als üblich und ein "kleineres" Pirschglas 10 x 42 oder 8 x 42 reicht vollkommen. Spektiv ist außen im Rucksack in der speziellen Tasche dafür! Haselnussstecken mit Eisenspitze und du hast alles was du brauchst! Gute, ja sehr gute Bergschuhe ..ich habe seit Jahren Meindl Taiga und fahre bzw. gehe gut damit! Lieben Gruß aus den Hohen Tauern!


so war i früher auch unterwegs, jetzt erleichtert ein eberlestock das waffentragen ungemein. und ich kenne einige "richtige bergler" (zu denen ich mich als "gelegentlicher hochgebirgsjäger" nicht unbedingt zähle) die ebenfalls vom eberlestock begeistert sind. das problem ist nur.... die sind in österreich ziemlich unbekannt.
1
 
#
Herzlichen Dank für Euren vielen und guten Tips. Werd wahrscheinlich ein paar mal ins Gebirge fahren und die unterschiedlichen Vorschläge testen müssen, um dann den für mich passenden bestimmen zu können.
Danke !

@Vorsorgeobdukti...:

Das Kraftdreieck habe ich auch einmal probiert, da der ... alte Wanderrucksack, den ich als einziges zur Hand hatte, hinten ein Stahlgestell aufwies an dem die Waffe schon kratzte die ganze Zeit. Dumm ist dann nur, dass der Bergstock im Weg ist im steileren Gelände.
Schon mal ein hässliches Stück Wild gesehen ?

0
 
@ Pille #
Wenn ich hätte abschätzen können, wie lange der Marsch wird, hätte ich wahrscheinlich auch nichts mitgenommen. Allerdings wusste ich es davor nicht und als schnell und viel schwitzender Mensch ist Wechselkleidung für unten drunter sehr angenehm
Schon mal ein hässliches Stück Wild gesehen ?

0
 
1 2 3 ... 5 weiter »
Werde Mitglied der Gruppe Bergjagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang