Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer JagdgebrauchshundSt. Hubertusnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche

Krähensuppe

#
Krähensuppe
Hallo!

Ich habe beim Stöbern im Internet dieses kuriose Rezept für eine Krähensuppe gefunden.

Spezialität aus Krähen, Elstern oder Eichelhähern (in Österreich jagdbares Wild)
Zutaten für 4 Portionen:

2 Wild (Krähen), küchenfertig
30 ml Öl
Pfeffer
Salz
Suppengrün
2 Zwiebel(n), ungeschält
1 Lorbeerblätter
1 EL Senfkörner
10 Körner Pfeffer, weiß
Sherry
30 g Möhre(n), in feine Streifen geschnitten
30 g Lauch, in feine Streifen geschnitten
30 g Sellerie, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:
Brustfilets auslösen, in Streifen schneiden, pfeffern und salzen. Keulen abtrennen und halbieren. Sichtbares Fett entfernen. Knochen zerkleinern. Keulen und Knochen 2 Std. in Salzwasser wässern.

Auf ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. In der Pfanne das Öl erhitzen, die Brustfiletstreifen ca. 3-4 Min. braten. Mit dem Schaumlöffel herausheben, auf Alufolie legen und einschlagen. Im gleichen Fett Knochen und Keulenstücke scharf anbraten. Bratensatz mit etwas Wasser lösen. Zusammen mit den Knochen in den Schnellkochtopf geben. Suppengrün, Zwiebeln und Gewürze zufügen und mit heißem Wasser bedecken. Bei Garstufe II 15 Min. kochen.

In Streifen geschnittenes Gemüse in kochendem Salzwasser kurz garen, herausnehmen und zur Seite stellen. Brühe durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Haarsieb gießen, entfetten. Nochmals erwärmen. Mit Pfeffer, Salz und Sherry abschmecken. Brustfiletstreifen und das Gemüse hineingeben und servieren.

Tipp: Das Brustfleisch nur bei jungen Krähen so verwenden. Bei älteren Tieren empfiehlt es sich, die Vögel ganz zu kochen, das Fleisch von den Knochen abzulösen und erkaltet mit Ei und Sahne im Mixer zu pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen, Klößchen formen, separat in Wasser garen und als Suppeneinlage verwenden.

Zubereitungszeit: 1 Std.


Kann sich jemand vorstellen das man Krähe wirklich essen kann???????



Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen Spuren!

Schlagwörter dieses Themas: krähe, suppe, hinzufügen »

0
 
#
warum soll man dass nicht essen können wenn man doch Dachs, Froschschenkel und Insekten essen kann.

habe ich selbst noch nicht probiert.

vielleicht gibt es ja hier jemanden der das schon einmal gegessen hat
0
 
#
probiert habe ich es auch noch nicht. War aber mal Lieferant von Eichelhäherbrüstchen für eine alte Dame aus MVP, die schwörte darauf.

Soll recht nussig schmecken.
Waidmannsheil, jederzeit Anlauf und das nötige Suchenglück wünscht ein Hartenländer

0
 
#
Ich habe schon mal Eichelhäher probiert (selbst erlegt).
Das Problem ist nur das man mindestens 3 Stück pro Person braucht um satt zu werden.
Kann mir aber kaum vorstellen Krähen oder Elstern zu essen
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
@ gruenrock #
gruenrock schrieb:

probiert habe ich es auch noch nicht. War aber mal Lieferant von Eichelhäherbrüstchen für eine alte Dame aus MVP, die schwörte darauf.

Soll recht nussig schmecken.

Eichelhähersuppe habe ich auch schon mal gehört.
ich wollte aber nicht glauben dass so etwas schmeckt.
0
 
Beitrag bearbeitet von faehe81 am 02.05.08 um 20:24 Uhr.
@ 8x57IS #
8x57IS schrieb:

warum soll man dass nicht essen können wenn man doch Dachs, Froschschenkel und Insekten essen kann.

habe ich selbst noch nicht probiert.

vielleicht gibt es ja hier jemanden der das schon einmal gegessen hat


Ich stehe solche Sachen ein bißchen skeptisch gegenüber. Aber wer es mag, warum nicht?
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen Spuren!
0
 
@ Bergkern #
Bergkern schrieb:

Ich habe schon mal Eichelhäher probiert (selbst erlegt).
Das Problem ist nur das man mindestens 3 Stück pro Person braucht um satt zu werden.
Kann mir aber kaum vorstellen Krähen oder Elstern zu essen

hat er denn geschmeckt?
0
 
@ 8x57IS #
8x57IS schrieb:

hat er denn geschmeckt?


naja, eigentlich gut, es kommt darauf an wie man den Häher würzt, aber wir haben in die Suppe gegeben weil ich nur 3 Eichelhäher für 4 Leute hatte, dazu noch Hühnerfleisch.
Aber er schmeckt sehr würzig, leicht säuerlich.
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
@ 8x57IS #
8x57IS schrieb:

hat er denn geschmeckt?


Ach und immer gleich warm rupfen !!!!!!!!!!
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
@ Bergkern #
Bergkern schrieb:

Ach und immer gleich warm rupfen !!!!!!!!!!


Lassen die sich warm besser rupfen, oder warum?
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterläßt keine eigenen Spuren!
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang