Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Gruppe der Jagdteckelführer
42 Themen, Moderator: Sunyi
Forum: Gruppe der Jagdteckelführer

Warum Teckel und kein Terrier?

1 2 3 ... 27 weiter »
Beitrag bearbeitet von Moderator Johannes06 am 21.05.10 um 23:00 Uhr.
#
Warum Teckel und kein Terrier?
Moin,

ich hätte da mal ne Frage an euch Jagdteckelführer!
Nicht das ich mir überlge mir einen Hund in näher Zukunft anzuschafen, aber welche Vorteile haben die Teckel (auser das sie vielleicht schöner aussehn, das ist aber Geschmagssache) gegen über Teriern?
Ich will aber dazu klarstellen, dass offen gegenüber beider Rassen bin und das es eine Frage nur aus Reiner neugier!


gruß MrA



Anm. Mod.: Überschrift

Schlagwörter dieses Themas: teckel, terier, hinzufügen »

0
 
@ MrA #
MrA schrieb:

Moin,

ich hätte da mal ne Frage an euch Jagdteckelführer!
Nicht das ich mir überlge mir einen Hund in näher Zukunft anzuschafen, aber welche Vorteile haben die Teckel (auser das sie vielleicht schöner aussehn, das ist aber Geschmagssache) gegen über Teriern?
Ich will aber dazu klarstellen, dass offen gegenüber beider Rassen bin und das es eine Frage nur aus Reiner neugier!


gruß MrA


Ich habe zwar noch keinen teckel geführt, aber der DJT stellt in Punkto Konsequenz schon bemerkenswerte Anforderungen
" Nicht jeder Büchsenmacher ist Jäger, aber jeder Jäger denkt er sei Büchsenmacher- und das ist ein Übel!"
2
 
@ MrA #
Warum Teckel und kein Terier?

Super Frage! :) Ich weiss es auch nicht.
Teckel stoßen körperlich schneller an ihre Grenzen, sind aber gute Stöberer in der Ebene.
Ich persönlich würde wieder einen Terrier nehmen.
3
 
#
Bei der Baujagd würde ich eher einen Teckel nehmen die sind inteligenter und wechseln auch mal die röhre und bringen dadurch den Fuchs schneller zum springen die Terrier kennen nur rein und drauf.
Niemals möchte ich es wagen, ohne guten Hund zu jagen.
So er fehlt, wo s immer sei,wird die Jagd zur Luderei.

3
 
#
@MrA bist du Holländer?
Weil Rechtschreibung kennen die auch nicht
Habe früher Teckel geführt und heute einen WFT.
Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Achillka an
Wer Rächschraibfäller vindet,darff se bähaltän
1
 
@ jaeger45 #
jaeger45 schrieb:

@MrA bist du Holländer?
Weil Rechtschreibung kennen die auch nicht
Habe früher Teckel geführt und heute einen WFT.
Ansonsten schließe ich mich der Meinung von Achillka an

Beim WFT mußt Du aber auch Glück haben das Du einen bekommst der auch was taugt.
Niemals möchte ich es wagen, ohne guten Hund zu jagen.
So er fehlt, wo s immer sei,wird die Jagd zur Luderei.

0
 
@ MrA #
MrA schrieb:

Moin,

ich hätte da mal ne Frage an euch Jagdteckelführer!
Nicht das ich mir überlge mir einen Hund in näher Zukunft anzuschafen, aber welche Vorteile haben die Teckel (auser das sie vielleicht schöner aussehn, das ist aber Geschmagssache) gegen über Teriern?
Ich will aber dazu klarstellen, dass offen gegenüber beider Rassen bin und das es eine Frage nur aus Reiner neugier!


gruß MrA



Teckel? - so`n Westentaschen-Rambo? Vorteile? - sorry, fällt mir keiner ein!!

Wer sich keinen vernünftigen äääh richtigen Hund leisten kann, soll beim Dackel bleiben....
Alles für den Dackel- alles für den Club!!
Duckundwech
Albi
Jagd ohne Hund ist Schund
0
 
@ Bullerjan #
Bullerjan schrieb:

Bei der Baujagd würde ich eher einen Teckel nehmen die sind inteligenter und wechseln auch mal die röhre und bringen dadurch den Fuchs schneller zum springen die Terrier kennen nur rein und drauf.



Meine Überlegung.

Vor allem der DJT ist ein sehr schneidiger Hund und daher auch öfter mal verletzt, die Teckel
haben nicht diese - manchmal ungesunde - totale Angriffshärte und kommen eher ungeschoren davon.

Natürlich gibt´s Ausnahmen bei beiden Rassen, aber im Gesamtbild merkt man schon Unterschiede.

Varminter

Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.

Eine Zensur findet nicht statt nicht statt nicht sta ni
2
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:

Meine Überlegung.

Vor allem der DJT ist ein sehr schneidiger Hund und daher auch öfter mal verletzt, die Teckel
haben nicht diese - manchmal ungesunde - totale Angriffshärte und kommen eher ungeschoren davon.

Natürlich gibt´s Ausnahmen bei beiden Rassen, aber im Gesamtbild merkt man schon Unterschiede.

Varminter


bei unseren Sandbauten ist der Teckel dem Terrier auch so überlegen,wenn hier mal Terrier zum einsatz kommen gibt es meistens kaputte Hunde das ist beim Teckel eher selten.
Niemals möchte ich es wagen, ohne guten Hund zu jagen.
So er fehlt, wo s immer sei,wird die Jagd zur Luderei.

0
 
@ Bullerjan #
Bullerjan schrieb:

Beim WFT mußt Du aber auch Glück haben das Du einen bekommst der auch was taugt.

Das gilt generell. Meiner zumindest war 1a.
0
 
1 2 3 ... 27 weiter »
Werde Mitglied der Gruppe "Gruppe der Jagdteckelführer", um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang