Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Munition und Wiederladen
2056 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Munition und Wiederladen

Mit Schrot auf Rehe?

@ Nita #
Nita schrieb:

Du wirst es nicht glauben, aber mit Schrot erlegte Rehe haben "unversehrteres Wildbret" als die, die mit der Kugel erlegt wurden!

--> Da hilft nur eines: Einfach mal die Erfahrung machen!


DARAN liegt es meistens ja... das blinde von farbe reden, dafür aber gaaaanz laut
0
 
@ Nita #
Nita schrieb:

Du wirst es nicht glauben, aber mit Schrot erlegte Rehe haben "unversehrteres Wildbret" als die, die mit der Kugel erlegt wurden!

--> Da hilft nur eines: Einfach mal die Erfahrung machen!


Ich sehe keine Notwendigkeit mein Rehwild mit Schrot zu schießen! Warum auch!

Gruss Tassilo
" Jagd kann man nicht erklären,............sondern nur erleben !
Gott beschütze dieses Land, den Wald, das Wild.......den Jägerstand."

„Wer will zu den Jägern zählen,

läßt kein Wild zu Tode sich quälen,

jagt allein nicht durch die Weite,

führt den guten Hund zur Seite!“

[www.ndr.de]







0
 
@ Tassilo #
Tassilo schrieb:

Ich sehe keine Notwendigkeit mein Rehwild mit Schrot zu schießen! Warum auch!

Gruss Tassilo


jaja... weil nicht sein kann was nicht sein darf
1
 
#
naja vlt probiers ich mal aber im Revier von meinen Opa darfs ich sicher ned.......
Auf, auf ihr Hasen, hört ihr nicht den Jäger blasen!
(Man darf lachen)
0
 
@ zerberus #
zerberus schrieb:

jaja... weil nicht sein kann was nicht sein darf



Was soll das heißen?????????????????????????
" Jagd kann man nicht erklären,............sondern nur erleben !
Gott beschütze dieses Land, den Wald, das Wild.......den Jägerstand."

„Wer will zu den Jägern zählen,

läßt kein Wild zu Tode sich quälen,

jagt allein nicht durch die Weite,

führt den guten Hund zur Seite!“

[www.ndr.de]







0
 
@ Nita #
Nita schrieb:

Also ich bin seit 2002 jedes Jahr einmal in der Schweiz bei eiiner Treibjagd auf Rehe. Das wird dort sehr strikt gehandhabt. Wenn geschossen wird, dann auf maximal 30 Meter entferntes, langsam ziehendes oder stehendes Rehwild. Wenn es flüchtig ist-unbedingt den Finger gerade lassen!

Wir hatten dort auch schon Tage, an denen wir gar kein Rehwild erlegt, jedoch sehr viel gesehen haben. Hier ist wirklich Disziplin gefragt.

Nachsuchen können schwierig werden, weil kaum Schweiß vorhanden ist. Das kann aber ebenso bei einer Kugeldrückjagd sein, wenn man einen Krellschuss o.ä. hat.


Hallo Nita
welche Schrotgroesse benutzt ihr bei Rehwild.
wie oft gibt es Pansentreffer und wie wirkt sich das auf die Fleischqualität und den Geruch aus wenn man nicht sofort aufbricht?
wmh, Ali

10 mal zieht der Jäger aus 9 mal kehrt er leer nach Haus
0
 
@ Nita #
Nita schrieb:

Wieso denn nicht Schrot? Wer sagt denn, dass man Rehwild NUR mit der Kugel erlegen darf/Kann/soll??? Das hat doch nichts mit der Abschusserfüllung zu tun. Nur mit der Jagdart!


Der Gesetzgeber sagt, das es verboten ist mit Schrot auf Schalenwild in Deutschland zu jagen. Punkt.
Und solange er das nicht ändert ist es eben verboten. Schweiz ist nunmal nicht Deutschland.

Aber entschuldigung, das ich schon wieder mit Jagdgesetzen komme.
0
 
@ Ali #
Ali schrieb:

Hallo Nita
welche Schrotgroesse benutzt ihr bei Rehwild.
wie oft gibt es Pansentreffer und wie wirkt sich das auf die Fleischqualität und den Geruch aus wenn man nicht sofort aufbricht?
wmh, Ali



Hallo Ali
No.1 4mm Semi Magnum
Distanz 30-35m
selten Pansentreffer da die Schrote meistens unter der Decke stecken
Schocktod

WeH.Diana1
0
 
Beitrag bearbeitet von jannis am 07.11.07 um 20:11 Uhr.
#
Hallo, ich kanns ja schreiben, weil es verjährt ist:

Ich habe einmal ein schmalreh mit der kleinen Kugel angebleit und es stand nochmals auf, den 2. Schuss habe ich in der Hektik unterschossen und weil es krank war, ca. 40 Schritt entfernt stand, habe ich den 3.Schuss mit schrot(3mm) auf den Träger angetragen.
Das Schmalreh verendete augenblicklich!

Und ich hatte kein schlechtes Gewissen wegen dem Schrotschuss, weil es sich um eine Ausnahmesituation handelte.

Aber den Schrotschuss als Regel, lehne ich ab.
Zur Jagd reicht es nicht, dass man loszieht und einfach dass nächst beste Tier tötet
Eine erfolgreiche Jagd endet mit der Tötung eines Tieres, aber es muss ein besonderes Tier sein, dass auf besondere Weise aus einem bestimmten Grund getötet wird.
0
 
@ Kampfkeiler #
Kampfkeiler schrieb:

Der Gesetzgeber sagt, das es verboten ist mit Schrot auf Schalenwild in Deutschland zu jagen. Punkt.
Und solange er das nicht ändert ist es eben verboten. Schweiz ist nunmal nicht Deutschland.

Aber entschuldigung, das ich schon wieder mit Jagdgesetzen komme.



tja, vielleicht solltest du lesen lernen bevor du dich ständig entschuldigen musst. grundaussage war dass in der SCHWEIZ der schrotschuss auf reh erlaubt ist und welche meinungen dazu wären. es waren KEINE DEUTSCHEN gesetze gefragt oder brauchst du schon gesetze um dir eine meinung zu bilden?
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang