Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer JagdgebrauchshundSt. Hubertusnetzathleten
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Munition und Wiederladen
1693 Themen, Moderator: Sunyi, Johannes06, HerrRossi, Redaktion_Jagd
Forum: Munition und Wiederladen

Umfrage

Teilnehmer: 125

Was empfehlt ihr mir auf Rehwild/ Schwarzwil/ Rotwild
Antworten   Stimmen Prozent
308 Win
31 25 %
30-06
26 21 %
8x57
45 36 %
9,3x62
23 18 %

308- 8x57- 9,3x62- oder?

@ Wachtelkumpel #
Wachtelkumpel schrieb:

Hallo Foristi will mir noch eine Repetierbüchse zulegen. Jage hauptsächlich auf Rehwild- Schwarzwild- und vereinzelt auf Rotwild. Kann mich nicht wirklich auf ein Kaliber einigen Wäre froh Ihr würdet mir eure Erfahrungen mitteilen. Bin hin und her gerissen.

MFG und WMH
Wachtelkumpel

8x57 IS ist ne super Sache auf Rehwild und Sauen liegen damit auch.

Andere Alternativen:
7x64
8x64 S
8,5x63
.300 Win Mag
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!
0
 
#
[quote]Schwarzkittel33 schrieb:

..... die 9,3x62 reißt dir das Reh in zwei.


WmH.

[/quote


Moin,

erzähl nicht so einen Blödsinn!
Gehe ich Recht inder Annahme das Du wenig bis gar keine Erfahrung mit der 9,3x62 hast [icon=wink] ?

WH Michael


0
 
Beitrag bearbeitet von lohrjaeger am 03.10.09 um 10:02 Uhr.
#
8,5x63!
Es kann nur eine geben!
Hab zwar noch nie mit diesem Kaliber geschossen, hab noch kein Stück gesehen, welches damit erlegt wurde und aber schon so viel gutes drüber gelesen hat, daß er sich blind eine Waffe dieses Kalibers bestellt hat!
Und da dann noch KJG verladen!
Hab zwar noch nie mit diesem Geschoß....(siehe oben)

Was ich auf jeden Fall weglassen würde sind alle Kaliber mit einem "R" am Schluß.
Hab mal irgendwo gelesen, daß das nämlich gar nicht für "R"epetierer steht!

Gruß
Hermann,
der sich hiermit dem allgemeinen Trend (vorallem bei Kaliberdiskussionen) anpaßt!
Ich bin zwar kein Gynologe, aber ich schau´s mir gerne mal an.....!

Die Gans erwacht im grauen Forst
erstaunt in einem Adlerhorst
Sie blickt sich um und denkt betroffen
Mein lieber Schwan, war ich besoffen.
0
 
#
Hallo,
ich selber schieße .30-06 und seit knapp nem Jahr auch 9,3x62. Seit dem bleibt die .30-06 im Schrank. Die erlegten Stücke in 9,3 sehen eindeutig besser aus. Wenn aber anteilmäßig mehr Rehwild geschossen wird, dann ganz klar 8x57 IS oder .30-06(mit nem harten Geschoß). Gruß
0
 
Beitrag bearbeitet von Wachtelkumpel am 03.10.09 um 16:34 Uhr.
#
Schwarzkittel33 schrieb:

Du schreibst das du dir "noch eine" Repetierbüchse holen willst, welches Kaliber führst du denn in deinem anderen Repetierer? Also ich bin darauf bedacht möglichst wenig verschiedene Kaliber zu führen um nicht die verschiedensten Bohnen in Massen wegschließen zu müssen. Ich schieße z.B. die 7x65R in BBF und Drilling.

Meine Repetierbüchse führe ich in dem Kaliber 30.06 wo ich sehr zufrieden mit bin. Man kann auch mal ein Stück auf über 150m Problemlos erlegen.
308 und 9,3x62 würde ich ablehnen, 308 ist auf größere Entfernung zu schwach und die 9,3x62 reißt dir das Reh in zwei. Wobei man noch zufügen muss, dass die 9,3x62 ein super Kaliber für Drückjagden ist.

Was hältst du denn von der 7x64? Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich mir meinen Repetierer
in 7x64 holen.


WmH.



Wir saßen Gestern Abend zusammen und das Thema kam auf den Tisch, da haben wir das Thema mal hier eingestellt.
Ich schieße im Rep. 9,3x62 und kann nur sagen Mit dem richtigen Geschoss geht dir da nichts in zwei- Lapua Mega- Stk. liegen im Schuss mit anährend Null Wildpretzerstörung.
Zur 7x64 lautet ein alter Spruch:

-7x64 bemüht den Nachsuchenführer
-7x57 bemüht den Ochsenkarren

Unterhalt dich mal mit einem Nachsuchenführer über das Kaliber

WMH Wachtelkumpel
0
 
@ Wachtelkumpel #
Wachtelkumpel schrieb:

Zur 7x64 lautet ein alter Spruch:

-7x64 bemüht den Nachsuchenführer
-7x57 bemüht den Ochsenkarren

Unterhalt dich mal mit einem Nachsuchenführer über das Kaliber

WMH Wachtelkumpel


Aha, jetzt hast mich verwirrt. Wieso bemüht meine 7x64 keinen Nachsuchenführer?
Dieser Spruch ist so falsch wie er alt ist.
Die 7x64 ist immer noch eine hervorragende Patrone die früher sehr viel verwendet wurde. Leider ist sie von der .30-06, die keinen Deut besser ist, im Gegenteil, etwas in den Schatten gestellt worden.
Wenn eine Patrone häufig verwendet wird, ist auch der "Fehleranteil" etwas höher. Daher kommt dieser blöde Spruch. Nach dem wäre eine "Exotenpatrone" wie eine .30-.284 die ultimative Patrone, weil mit ihr (mangels häufiger Verwendung) keine Nachsuchen anfallen. Käse oder?
Also Vorsicht mit der Verbreitung falscher Sprüche.

0
 
@ murmelbaer #
murmelbaer schrieb:

Aha, jetzt hast mich verwirrt. Wieso bemüht meine 7x64 keinen Nachsuchenführer?
Dieser Spruch ist so falsch wie er alt ist.
Die 7x64 ist immer noch eine hervorragende Patrone die früher sehr viel verwendet wurde. Leider ist sie von der .30-06, die keinen Deut besser ist, im Gegenteil, etwas in den Schatten gestellt worden.
Wenn eine Patrone häufig verwendet wird, ist auch der "Fehleranteil" etwas höher. Daher kommt dieser blöde Spruch. Nach dem wäre eine "Exotenpatrone" wie eine .30-.284 die ultimative Patrone, weil mit ihr (mangels häufiger Verwendung) keine Nachsuchen anfallen. Käse oder?
Also Vorsicht mit der Verbreitung falscher Sprüche.



Also das Kaliber ist bei uns nicht mehr gerade verbreitet und die Aufzeichnungen der Nachsuchenführer gerade hinsichtlich Sauen sprechen ihre eigene Sprache. Klar ist der Steuermann das wichtigste und Treffen das beste Mittel aber wenn...

Außerdem möchte ich hier nichts verbreiten, teile nur meine eigene, subjektive Meinung mit.
Hab übrigens schon mehr wie eine Sau nachgesucht die in diesem Kal. beschossen wurde. Sicherlich sucht man Stk. die mit allen möglichen Kal. beschossen wurden nach, aber da waren Treffersitze dabei mit ungewöhnlich weiten Fluchtstrecken---------------- ohne das Thema jetzt hier breit treten zu wollen
ist halt nur die Meinung eines einzelnen
Ich für mich nehme eher Abstand zur 7x64, wenn du damit klar kommst und alles passt ist`s doch gut.

WMH Wachtelkumpel
0
 
#
Moin,

holt mal jemand ausreichend Bier und Chips für die nächste Kaliberdiskussion....

Gruß aus Nordhessen
[www.youtube.com] Lebensgefühl!
[www.youtube.com] Nordhessen! What else?

"Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert, die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen soll. Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, statt auf öffentliche Rechnung zu leben." CICERO 42 VOR CHRISTUS!!!!

Gutmenschentum führt ins Mittelmaß und damit ins Abseits!

Zuviel Rotlicht macht auch braun
0
 
#
Schwarzkittel33 schrieb:

Du schreibst das du dir "noch eine" Repetierbüchse holen willst, welches Kaliber führst du denn in deinem anderen Repetierer? Also ich bin darauf bedacht möglichst wenig verschiedene Kaliber zu führen um nicht die verschiedensten Bohnen in Massen wegschließen zu müssen. Ich schieße z.B. die 7x65R in BBF und Drilling.

Meine Repetierbüchse führe ich in dem Kaliber 30.06 wo ich sehr zufrieden mit bin. Man kann auch mal ein Stück auf über 150m Problemlos erlegen.
308 und 9,3x62 würde ich ablehnen, 308 ist auf größere Entfernung zu schwach und die 9,3x62 reißt dir das Reh in zwei. Wobei man noch zufügen muss, dass die 9,3x62 ein super Kaliber für Drückjagden ist.

Was hältst du denn von der 7x64? Wenn ich nochmal die Wahl hätte, würde ich mir meinen Repetierer
in 7x64 holen.


WmH.



die 9,3 reißt rehe entzwei!!?? boah!!! das hat meinen rehen noch keiner gesagt, also pssssssssst!!!
Ach wie schön ist`s doch zu jagen in dem grünen Waldrevier!
Froher fühlt das Herz man schlagen, und man atmet freier hier!
Deutsche Jäger! hört aufs neue, was der grüne Wald euch sagt!
Haltet ewig ihm die Treue, die ihr tief im Herzen tragt!
0
 
#
Hallo,

habe oben mal die 8x57 gewählt. Wenn du Wiederlader bist, wäre auch die 9x57 und 8x64S oder wenn es was exotisches sein soll, die .318 Westley Richards interessant. 9,3x62 eher wenn es zum größten Teil auf Hochwild geht.
Alternativ zur .30-06 wurde die 7x64 ja schon genannt und alternativ zur .308 käme dann noch die 7x57 in Frage (die 7mm Patronen dann aber mit den schwereren Geschossen).

Als Universalpatrone für den Nichtwiederlader aber die 8x57JS.

Grüße
Manolito
Sind Tannennadeln trocken,
dann fallen sie vom Baum herab;
drum Mädchen laßt euch locken,
auch eure Zeit ist knapp.

-Ingo Insterburg-
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang