Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Schalldämpfer

#
Schalldämpfer
Kann mir bitte mal eben jemand sagen nach welchem Gesetz der Besitz und die Verwendung von Schalldämpfern verboten ist. Ich dachte das läuft unter §19 BJagdG, da kann ich ihn aber nicht finden.

Ich bin grad an einem Leserbrief dran, eine Nachbarin meint hier ein Jagdverbot zu fordern unter anderem weils manchmal knallt...
"Wenn man keine sachlichen Agumente mehr hat, Du Sau, dann geht es nur mit persönlichen Diffamierungen"
„Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe.”
"Zum guten Jäger gehört eine Unruhe im Gewissen angesichts des Todes, den er dem bezaubernden Tier bringt."
"Eine einzige Tatsache kann die ganze Argumentation versauen."


Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
b]"Der Erwerb und Besitz von Schalldämpfern ist Privatpersonen in Deutschland erlaubt. Als wesentliches Teil einer Schusswaffe (WaffG Neu, Anlage 1, Ziffer 1.3 in Verbindung mit §4 und §10 Abs. 1) oder eines Wechselsystems ist aber eine Erwerbserlaubnis bzw. ein Eintrag in der Waffenbesitzkarte des Schützen erforderlich, sofern die Mündungsenergie der Waffe mehr als 7,5 Joule beträgt."[/b]

gefunden bei Wikipedia...

Ob allerdings die Behörden dem Jäger eine Erwerbserlaubnis erteilt, also ein vorhandenes Bedürfnis anerkennt, bleibt fraglich...

MfG Honka
0
 
#
Nach ein paar Telefonaten hier noch weitere Infos:
Der Besitz von Schallldämpfern ist also nur dann erlaubt, wenn sie in einer WBK eingetragen sind. Für den Erwerb ist ein Voreintrag in der WBK erforderlich. Genehmigungen dafür werden von den Erlaubnisbehörden in der Regel nur dann erteilt, wenn ein Bedürfnis glaubhaft gemacht wird. Für folgende Fälle wurden Schalldämpfer schon mal genehmigt: Jagd auf Friedhöfen, Abschuss von Damwild in Gehegen, Abschuss von Tauben in der Stadt, Schädlingsbekämpfung im Park.
Solltest Du für einen dieser Zwecke einen Dämpfer genehmigt bekommen, darf er auch nur dort eingesetzt werden; man hat also keinen "Freibrief", das Teil auch bei der übrigen Jagdausübung zu verwenden. Tut mir leid für Deine Nachbarin...
Gruß H.
0
 
@ Honka #
Honka schrieb:

Nach ein paar Telefonaten hier noch weitere Infos:
Der Besitz von Schallldämpfern ist also nur dann erlaubt, wenn sie in einer WBK eingetragen sind. Für den Erwerb ist ein Voreintrag in der WBK erforderlich. Genehmigungen dafür werden von den Erlaubnisbehörden in der Regel nur dann erteilt, wenn ein Bedürfnis glaubhaft gemacht wird. Für folgende Fälle wurden Schalldämpfer schon mal genehmigt: Jagd auf Friedhöfen, Abschuss von Damwild in Gehegen, Abschuss von Tauben in der Stadt, Schädlingsbekämpfung im Park.
Solltest Du für einen dieser Zwecke einen Dämpfer genehmigt bekommen, darf er auch nur dort eingesetzt werden; man hat also keinen "Freibrief", das Teil auch bei der übrigen Jagdausübung zu verwenden. Tut mir leid für Deine Nachbarin...
Gruß H.

Danke, das hilft mir schon mal weiter. Die haben einen Leserbrief in der Lokalzeitung geschrieben, Jagd sollte da und da eingestellt werden, unter anderem wegen der "Lärmbelästigung" und warum denn da nicht wenigstens Schaldämpfer benützt würden.
"Wenn man keine sachlichen Agumente mehr hat, Du Sau, dann geht es nur mit persönlichen Diffamierungen"
„Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe.”
"Zum guten Jäger gehört eine Unruhe im Gewissen angesichts des Todes, den er dem bezaubernden Tier bringt."
"Eine einzige Tatsache kann die ganze Argumentation versauen."


0
 
Beitrag bearbeitet von justus am 01.02.09 um 18:45 Uhr.
@ Heidefoerster #
Heidefoerster schrieb:

Kann mir bitte mal eben jemand sagen nach welchem Gesetz der Besitz und die Verwendung von Schalldämpfern verboten ist. Ich dachte das läuft unter §19 BJagdG, da kann ich ihn aber nicht finden.

Ich bin grad an einem Leserbrief dran, eine Nachbarin meint hier ein Jagdverbot zu fordern unter anderem weils manchmal knallt...


Moin Heideförster,

Schalldämpfer gehören nach anlage 1, abschnitt 1, unterabschnitt 1.3 (wesentliche teile von schusswaffen, schalldämpfer) des waffengesetzes (WaffG) zu einer waffe und unterliegen genau den selben bestimmungen/ beschränkungen, denen der besitz und das führen von waffen sonst auch unterliegt.
Nach der definition (1.3.6) sind "Schalldämpfer...Vorrichtungen, die der wesentlichen Dämpfung das Mündungsknalls dienen und für Schusswaffen bestimmt sind."

Verboten ist also in dieser richtung gar nichts!

Einfach nur mal das WaffG lesen, dann weiß man, was man wissen muss.

Grüße

justus
0
 
@ Heidefoerster #
Heidefoerster schrieb:

Kann mir bitte mal eben jemand sagen nach welchem Gesetz der Besitz und die Verwendung von Schalldämpfern verboten ist. Ich dachte das läuft unter §19 BJagdG, da kann ich ihn aber nicht finden.

Ich bin grad an einem Leserbrief dran, eine Nachbarin meint hier ein Jagdverbot zu fordern unter anderem weils manchmal knallt...

Ich kenne einige Friedhofsjäger hier die versucht haben eine Genehmigung für den Erwerb eines Schalldämpfers zu bekommen,die geben die Behörden hier nicht,wenn die Genehmigung zum jagen da ist darf es auch knallen,ansonsten ruht die Jagd ganz.
Niemals möchte ich es wagen, ohne guten Hund zu jagen.
So er fehlt, wo s immer sei,wird die Jagd zur Luderei.

0
 
@ Heidefoerster #
Heidefoerster schrieb:

Danke, das hilft mir schon mal weiter. Die haben einen Leserbrief in der Lokalzeitung geschrieben, Jagd sollte da und da eingestellt werden, unter anderem wegen der "Lärmbelästigung" und warum denn da nicht wenigstens Schaldämpfer benützt würden.



hallo heideförster,
mein ein bekannter hat auch noch ein KK mit Dämpfer,
diesen hat er damals beantragt und genehmigt bekommen wir die Kanickelbestände noch super hoch waren!
seitem steht das ding im schrank.

gruß
schießen, schauen...STAUNEN
0
 
@ Heidefoerster #
Heidefoerster schrieb:

Kann mir bitte mal eben jemand sagen nach welchem Gesetz der Besitz und die Verwendung von Schalldämpfern verboten ist. Ich dachte das läuft unter §19 BJagdG, da kann ich ihn aber nicht finden.

Ich bin grad an einem Leserbrief dran, eine Nachbarin meint hier ein Jagdverbot zu fordern unter anderem weils manchmal knallt...




Rein vom Technischen: wenn du ein hochwildtaugliches Kaliber schiessen willst und nicht auf Subsonic-Munition ausweichen kannst, dann lass jede Hoffnung auf vollständige Dämpfung des Schusses fallen.

Das sanfte Pfffft gibt´s nur in Holllywood.

Varminter
Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.
ÖXIT - wir kommen!!!
0
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:

Rein vom Technischen: wenn du ein hochwildtaugliches Kaliber schiessen willst und nicht auf Subsonic-Munition ausweichen kannst, dann lass jede Hoffnung auf vollständige Dämpfung des Schusses fallen.

Das sanfte Pfffft gibt´s nur in Holllywood.

Varminter

Mir geht es nicht um den Knall, sondern dieser komischen Nachbarin.

Sie meinte es wär doch total einfach einen Schalldämpfer zu beantragen und gut.

Der Meinung war ich nicht.
"Wenn man keine sachlichen Agumente mehr hat, Du Sau, dann geht es nur mit persönlichen Diffamierungen"
„Ich weiß nicht immer, wovon ich rede. Aber ich weiß, dass ich recht habe.”
"Zum guten Jäger gehört eine Unruhe im Gewissen angesichts des Todes, den er dem bezaubernden Tier bringt."
"Eine einzige Tatsache kann die ganze Argumentation versauen."


0
 
@ Heidefoerster #
Heidefoerster schrieb:

Mir geht es nicht um den Knall, sondern dieser komischen Nachbarin.

Sie meinte es wär doch total einfach einen Schalldämpfer zu beantragen und gut.

Der Meinung war ich nicht.




Schreib einen netten, aufklärenden Leserbrief und verweise auf Wildschäden, Schweinepestgefahr, Tollwut, Fuchsbandwurm bei Wildtieren, welche eine Bejagung unverzichtbar machen und darauf, dass die böse Behörde nach § soundso dir Schalldämpfer verbietet...

Varminter
Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.
ÖXIT - wir kommen!!!
0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang