Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Jagdwaffen + Waffenhandhabung
3445 Themen, Moderator: Sunyi, Susanne1, Redaktion_landlive, Moderator, nagus2
Forum: Jagdwaffen + Waffenhandhabung

Drilling 16/16/11,15x60R

@ Tukutela #
Tukutela schrieb:

.43 Mauser 11,15x60, 385grs. Bleigeschoss/Schwarzpulverladungen etwa 410m/s bis 425m/s angegeben. Damit wäre die Patrone nicht hochwildtauglich. Mantelgeschoße gibt es so viel ich weiß von Delsing.
Mit freundlichen Grüßen
T.

Hallo.
Ich wollte aber nicht wissen was für eine V0 bzw. V100 die 43. Mauser hat. Die Leistungsdaten ( Joule) hätt ich gern.
Trotzdem danke.
Gruß, hornet22
Die Jagd ist ein rauhes Handwerk.
0
 
Beitrag bearbeitet von Varminter am 27.02.09 um 15:13 Uhr.
@ hornet22 #
Hier wird dir geholfen...








hornet22 schrieb:

Hallo.
Ich wollte aber nicht wissen was für eine V0 bzw. V100 die 43. Mauser hat. Die Leistungsdaten ( Joule) hätt ich gern.
Trotzdem danke.
Gruß, hornet22

Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.
ÖXIT - wir kommen!!!
0
 
@ hornet22 #
hornet22 schrieb:

Hallo.
Ich wollte aber nicht wissen was für eine V0 bzw. V100 die 43. Mauser hat. Die Leistungsdaten ( Joule) hätt ich gern.
Trotzdem danke.
Gruß, hornet22


Dachte das wäre allgeimein bekannt 1/2 mxv2 = kinetische Energie.

mfg
T.
0
 
@ hornet22 #
hornet22 schrieb:

Schöne Waffe.
Hat jemand Leistungsdaten (E 0 - E100) über die 11,15x60 R?
Hab noch eine Waffe Modell 1871 greifbar. Konnte jetzt eine 20ér Schachtel Munition ersteigern.
Gruß, hornet22



Hallo Hornet22,

Die Munition ist doch mit Schwarzpulver geladen? Das Mod. 1871 ist nämlich nur schwarzpulver beschossen. Es gab aber auch Waffen und Munition in dem Kaliber für Nitropulver, also VORSICHT!!! Wie alt ist die Munition, evtl. noch von 18xx, dann würde ich sie auf keinen Fall mehr verschießen, denn Schwarzpulver, das im Gegensatz zu Nitropulver keine chem. Verbindung, sondern ein Gemisch ist, entmischt sich schon nach einigen Jahren. Dann geht der Schuß entweder nicht los oder du hast eine kleine Bombe im Patronenlager.
Also, wenn du Schwarzpulver-Patronen verschießen willst, nimm lieber neue vom gewerbl. Wiederlader.

Grüße
Manolito
Sind Tannennadeln trocken,
dann fallen sie vom Baum herab;
drum Mädchen laßt euch locken,
auch eure Zeit ist knapp.

-Ingo Insterburg-
1
 
Beitrag bearbeitet von Dalua am 20.10.10 um 23:02 Uhr.
#
Guten Tag

Ich bin Jaeger aus England, und bin nach Suche um auskunft ueber der veraltete Schwarzpulver Drillingspatrone 11,15x60mm auf diese interresante Geschichte gestolpert. Ein Americanischer Kollege bei einer Englischer Jadgforum hat naemlich einen sehr aehnlichen Drilling neulich erworben. Er hat zwar einen Bleiguss des Patronenlagers gemacht, und diese zeigt eine ziemlich zylindrische (in wahrheit, leicht schmalwerdende) form etwa 60mm lang.

Kann es seien, daB es hier nicht um die Flaschenformige M71 11,15x60mm, sondern die zylindrische 11,15x60mm Drillingspatrone, geht? Das konnte man vielleicht per Blick in dem Patronenlager erkennen.

Mit kollegiger Hochachtung!

Dalua

1
 
@ Dalua #
Dalua schrieb:

Guten Tag

Ich bin Jaeger aus England, und bin nach Suche um auskunft ueber der veraltete Schwarzpulver Drillingspatrone 11,15x60mm auf diese interresante Geschichte gestolpert. Ein Americanischer Kollege bei einer Englischer Jadgforum hat naemlich einen sehr aehnlichen Drilling neulich erworben. Er hat zwar einen Bleiguss des Patronenlagers gemacht, und diese zeigt eine ziemlich zylindrische (in wahrheit, leicht schmalwerdende) form etwa 60mm lang.

Kann es seien, daB es hier nicht um die Flaschenformige M71 11,15x60mm, sondern die zylindrische 11,15x60mm Drillingspatrone, geht? Das konnte man vielleicht per Blick in dem Patronenlager erkennen.

Mit kollegiger Hochachtung!

Dalua




Ich habe meinen Drilling damals ohne Kaliberangabe erhalten. Nach einiger Suche in alten Büchern habe ich
das Patronenlager mit flüssigem Schwefel (schrumpft nicht beim erkalten) ausgegossen.
Diesen Abdruck, der ja nach Erkalten die Abmaße des Patronenlagers hat, habe ich mit den Maßtabellen der Kaliber verglichen. Und dann stand fest, dass es die 11,15x60R ist.

Meines Wissens gibt es keine Unterschiede zwischen Repetier- und Drillingspatrone. wenn das Patronenlager identisch ist und der Gasdruck möglich ist, dann passte es aus beiden.
In alten Büchern wird noch eine 11,15x65 R erwähnt.
Diese ist länger und schmaler. Lässt sich aus Hülsen 9,3x74R umformen.
Diese ist nicht austauschbar
0
 
@ oehne123 #
oehne123 schrieb:

Ich habe meinen Drilling damals ohne Kaliberangabe erhalten. Nach einiger Suche in alten Büchern habe ich
das Patronenlager mit flüssigem Schwefel (schrumpft nicht beim erkalten) ausgegossen.
Diesen Abdruck, der ja nach Erkalten die Abmaße des Patronenlagers hat, habe ich mit den Maßtabellen der Kaliber verglichen. Und dann stand fest, dass es die 11,15x60R ist.

Meines Wissens gibt es keine Unterschiede zwischen Repetier- und Drillingspatrone. wenn das Patronenlager identisch ist und der Gasdruck möglich ist, dann passte es aus beiden.
In alten Büchern wird noch eine 11,15x65 R erwähnt.
Diese ist länger und schmaler. Lässt sich aus Hülsen 9,3x74R umformen.
Diese ist nicht austauschbar


Vielen Dank fuer die freundliche Auskunft!

Also, ist diese 11,15x60R eine zylindrische Huelse? Ich habe eine solche im alten Katalog (1933 oder so) von Geco beschrieben gesehen, wo auch 11,15x65R zusehen war.

Ist es Ihnen also gelungen, Huelsen richtiger Groesse zu erhalten oder herzustellen?

MfG

Dalua

0
 
@ Tukutela #
Tukutela schrieb: .43 Mauser, 385grs. Bleigeschoss/


Zoll und Grainsangaben haben im metrischen (d.h. im normalen, nicht-amerikanischen) Umgang nix zu suchen! Nur Myanmar, Nordkorea und die USA pflegen die alten, unmodernen, imperialistischen Maßeinheiten - und der deutsche Wiederlade-Dummdödel babbelt es nach.

Bei uns gibt's dagegen metrische Werte, wie Meter und Kilogramm bzw. deren metrische Fraktionen, also cm, mm, sowie Gramm.

Befremdlich: Warum gibst Du nicht auch die anderen ballistischen Werte wie V0 oder E100 in imperialistischer Gaunerzinken-Sprack an, so richtig versaut mit "fps" und "ft.lb" , wie das kompromißlose Grainsdeppen an sich haben?

Nein, ich will gar keine Antwort. Ich seh' das eher aufklärerisch. "Nur zum Nachdenken anregen"...
0
 
@ Waidmeister #
Waidmeister schrieb:
...Nur Myanmar, Nordkorea und die USA pflegen die alten, unmodernen, imperialistischen Maßeinheiten


Na, nicht 'nur', sondern auch England! Obwohl ich alles auf Schule u. Uni im Metrischen System geschrieben habe, kann ich mir nichts im normalen Leben im Metrischen System vorstellen: Fuss, Yard, Meile, Pfund, Grain, Fuss/sekunde und Fuss/pfund kann ich ohne weiteres kapieren.


0
 
Werde Mitglied der Community Jagd, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang