Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Endlich Jagdschein

Jagderlebnisse (1 Eintrag)

1.Sau Strecke eines Morgens 1.Stück Rotwild
1959 mal angesehen
25.02.2008, 21.00 Uhr

Es ist soweit

Es ist nun endlich soweit, seit Anfang der Woche habe ich nun meinen ersehnten Jagdschein.
Ein halbes Jahr musste ich auf ihn warten, nach dem ich in ihn in einem 3 Wochenkurs schönen abgelegt hatte.
Mitte der Woche kam auch noch meine Traumjagdwaffe mit einem Schmidt und Bender hinzu. Natürlich konnte ich es nun kaum noch zu Hause aushalten schließlich wurde ich schon auf jeder Drückjagd von unseren Jagdfeunden gefargt:"und Basti wann geht`s los?" und wurde natürlich auch auf den Schüsseltreiben zu vorangeschrittener Stunde mit Aussagen wie:"Haben eure Sauen schon Angst?" aufgezogen.
Selbstverständlich waren alle auf meine ersten jagdlichen Schritte gespannt und auch auf die ersten Missgeschicke wurde gewartet.
Aber nun konnte mich nichts mehr halten.
Heute sollte es losgehen. Alles wurde schon am Abend vorher akribisch vorbereitet. Obwohl ich schon seit meiner frühesten Kindheit mit auf Jagd gehe war jetzt alles ein bisschen anders.
Aber nach einer nicht allzu gut durschlafenen Nacht gings mitsamt der gesamen Ausrüstung und dem neuen Gewhr, das sich sicher im Futteral befand, ins Revier.
Schließlich wollten mein Vater, mein Opa und ich uns heute hier an die Grenze postieren um das von der benachbarten Drückjagd anwechselde Wild abzufangen.
Auf dem Weg dorthin trafen wir die andere Jagdgesellschaft.
Ein Jagdfreund wünschte mir viel Waidmannsheil mit den Worten:"Achso ihr setzt euch hin. Und heute gets endlich los. Ich werde sie dir rüberschicken. Also Waidmannsheil!"
Jetz ging es also wirklich los.
Kurz nach der Waldgrenze hielten wir an und mir wurde mein Platz zugewiesen.
Mein Vater erklärte mir wo die Wechsel liefen und zeigte mir seinen Stand am an der anderen Seite des Wegens und sagte mir, dass er mir winkt wenns losgeht.
ALso los gings auf die Scherenleiter, oben angekommen ersteimal den Rucksack positionieren, das Fernglas aufhängen und meine neue R93 auf die Brüstung legen.
Jetzt konnte es losgehen hinter mir ertönte das Hundegeläut aus der Nachbarjagd bis dorthin waren es mindestens 300m.
Nach 10 Minuten, dann eine Bewegung.
Uhh, doch nur ein Hase.
Das Hundegläut wurde lauter un in der Nachbarjagd knallte es.
Nun auch bei mir wieder Bewegung. Rechts von mir, ein jüngerer Fichtenwald durch den man aber schon gut durchgucken konnte und dadurch eine Schneise.
Da ein Stück Rehwild. ein Blick durchs Glas.
Wieder Ernüchterung: Rehbock!
Es wurde langsam ruhig, es verging eine halbe Stunde, ich packte mein Leberwurstbrot aus un dann ein Knacken hinter mir und den Puls steigt.
Der Blick nach rechts in die Fichten.
Ja , Sau!
Gewehr in den Anschlag Sau ins Glas, nach hinten.
Keine Frischlinge. Überläufer!
Auf er 10m breiten Schneise legt sie Tempo zu, wieder der Blick durchs Glas, kurz gucken ja da ist die Sau kurz vorm Blatt: Bumm!
Schnell nachrepetieren doch:JA da liegt sie mausetot sie schlegelt jedoch noch ich bleibe auf der Sau, komme langsma mit dem Puls herunter. Jetzt ertmal realisieren.
Dann sage ich meinem Vater bescheid.
Es kehrt wieder ruhe ein, dann links ein Knacken in den lichten Buchenrauschen, ein Frischling, in den Anschlag doch der Terrier und die bRack e der Nachbarn sind zu nah dahinter wieder absetzen.
Doch dann auf dem Weg eine Bewegung, ich erblicke die die dreier Krone eines Hirsches, dann sehe ich noch zwei extrem lange Spießer.
Doch was stht dort schon auf der schneise?
Eindeutig Kahlwild.
Ich sehe nun alle vier Stück Rotwild, die aus unserem Revier anscheinend auf dem Rückwechsel waren in die ihre Dickung wo sie aufegmütet wurden, das Alttier verhofft breit, eindeutig kein kalb dabe. aufs Blatt und wieder bricht Schuss.
Das Stück springt in die Luft, spreizt alle vier Läufe von sich flüchtet kurz und verendet in wenigen Augenblicken in Sichtweite.
Ich kann es kaum fassen!
Wie kann das wahr sein gleich am Anfang so ein Waidmannsheil?
Ich gebe den anderen bescheid, erst wollen sie es mir nicht sorecht glauben.
Ich empfange meinen Vater, den ich zu mir gewunken habe ungläubig:"Ich kann nicht mehr!"
Nun ertsmal die beiden Stücke angucken.
Ja das Alttier hatte zurückgebildete Zitzen und das Gesäuge war ausgetrocknet.
Nun breche ich beide Stücke auf, während mein Vater das Gewehr heim bringt und mein Opa den Hänger holt, setze ich mich nocheinmal auf die Leiter, schaue auf den Weg, wo der Überläuferkeiler und das Alttier liegen und ich erinnere mich an diesen Morgen und lasse alles Revue passieren und ich kann mein Glück immer noch nicht fassen.
Ein wunderschöner Jagdmorgen!

Waidmannsheil Basti



offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Kaiserau

Kaiserau

Alter: 25 Jahre,
aus Hünstetten
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.02.2008 21:57 Maxe
waidmannsheil.
Spannend erzählt...
wünsch dir noch viele weitere stücke wild!
25.02.2008 23:04 Carlemann
da kann ich mich nur anschließen! nicht schlecht für einen aus der "weicheiergeneration"!!! wmh und noch viel erfolg und anlauf! welches kaliber schießt du?
25.02.2008 23:10 Trughirsch
wow toll erzählt!
waidmannsheil!!!
habe die gleiche waffe wie du, und du scheinst ähnlich begeistert wie ich :D:D:D
lg
26.02.2008 11:12 Aikon
Hallo Basti,

Waidmannsheil!
26.02.2008 12:18 Kuhbett
gut erzaehlt.
waidmannsheil!
26.02.2008 13:05 Keiler
Gratuliere zu deinem Bericht und natürlich Waidmannsheil zu den beiden Stücken!

Grüße vom Keiler
26.02.2008 13:43 Kaiserau
Waidmannsdankan euch!
Ich schieße meinen Traum in Schwarz in einer 9.3*92.
26.02.2008 13:46 Pirki
Waidmannsheil

Super Bericht !
26.02.2008 13:53 pasianus
Gut erzählt,
mach weiter so dann bleibt es hier interessant.
Waidmannsheil auch von mir
26.02.2008 14:16 HeimoVomKunstdungerschuppen
Das is ja echt mal ein geiler Anfang vom passiven zum aktiven Jäger
Und vor allem gleich erstmal 2 Stück Hochwild gestreckt, das is den wenigsten vergönnt...
Bei mir hat es auch auf Anhieb beim ersten Ansitz mit Waffe auf den ersten rehbock geklappt und ich kann nur zu gut nachempfinden, was für ein geiles Gefühl das is, wenn sich die Jagdfreunde und die Familie mit einem über das bzw die erlegten Stücke freuen...Das ist nun auch schon beinahe 4 Jahre her.Damals war ich 17...Eine Wahnsinnszeit

Weiterhin viel Wmh

H. v. K.
26.02.2008 16:52 Henne
Waidmannsheil :)
Die ersten Stücke einer Wildart sind sowieso immer etwas SUPER besonderes. Kann das gut nachvollziehen. Ich hatte auch schon gleich zwei mal an einem Tag Waidmannsheil auf den Rehbock und gleich 3 mal an einem Tag auf die Schwarzkittel. Manche sagen: Wie kann man nur? (Gleich 3 bzw. 2 an einem Tag am Anfang)
Schwachsinn!!!
Wenn Diana einem hold ist soll man zupacken.
Ist ja jetzt schon ein bischen her! Seitdem schon wieder Waidmannsheil gehabt?
Hoffe du hast noch viel :)
Nutz die Zeit, ich mach es auch und es ist gut so :)
27.02.2008 14:13 Kaiserau
Waidmannsdank!
Denke auch wenn man kann und allesok ist kann man auch mehrere Srtücke Wild an einem Tag erlegen.
Habe noch 1 Fuchs und ein Frischling geschossen.
28.02.2008 11:05 Mannlicher90
Von mir auch erstma ein kräftiges Waidmannsheil!!!!
echt super erzählt...
weiterhin viel Erfolg!!
bitte um weiter solche spannenden geschichten...
mfg
wmh
29.02.2008 14:52 Kevin_jagd
Ein kräftiges Waidmannsheil an Dich.
Da hast Du ja kräftig zugeschlagen .
Und diese erste Strecke wird Dir immer in Erinnerung bleiben.
LG
29.02.2008 18:16 Keilerbuechse
waidmannsheil, schöne geschichte
wünsch dir noch viele weitere stücke wild!
29.02.2008 20:29 Ruedemann
Weidmannsheil und weiterhin guten Anlauf!
01.03.2008 17:24 Hackspett
Ein kräftiges Waidmannsheil auch von mir... und weiterhin einen guten Anlauf.

G e r d
02.03.2008 10:52 Treiber
Super Ezählt.

Waidmannsheil

Gruß Rouven
02.03.2008 17:12 Schultenkiki
Sehr spannend erzählt!! Kann deine Gefühle sehr gut nachempfinden, da ich selber Jungjäger bin. Wünsch dir noch vielen Jagdlichen Erfolg!

MFG Dirk
02.03.2008 20:10 fp1jagd
WeiHei auch von mir. Super erzählt.
Also allzeit Gute Jagd und fette beute
Waidmansheil Frank
09.04.2008 14:24 Jaktur
...das is mal ne geschichte...und wasn waidmannsheil!

wünsch dir dazu das größte waidmannsheil überhaupt!

gruß jaktur
10.04.2008 21:43 Kaiserau
Waidmannsdank!
05.05.2008 17:53 heineken
Ja von mir auch nochmal ein kräftiges waidmannsheil!!!
Super geschichte echt klasse geschrieben!!!
Weiter so ...
Hoffe bei mir geht es am mittwoch auch so los
WeiHeil
Dennis
13.09.2010 19:54 Hunter87
Ist zwar schon ne Weile her aber naja!!! Waidmannsheil zu den ersten beiden Stücken und dann auch noch gleich Sau und nen Stück Rotwild , das hat nicht jeder !!!

Gruß
Thomas
21.12.2010 19:53 Hardtimkerjun
ein kräftiges Waidmannsheil
Tolles Erlebniss und gut erzählt.

gruß Hardtimkerjun
02.03.2012 15:53 BlaserF3
WMH! Tolle Geschichte
Welches Geschoss schießt du in deiner R93?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang