Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Gedichte von U. Harenkamp

Gedichte der Neuzeit (8 Einträge)

Justus
687 mal angesehen
29.01.2008, 07.12 Uhr

Der Justus und sein Herrchen



Herrchen Säufer, Hund dazu
Horn zur Jagd,und das im `nu
halb betorkelt angerannt,
schnell dem Fuchs eins aufgebrannt,
noch ein Recke schnell in Bau
Justus rein und machte Wau,
Herrchen legt sein Haupt in Rohr
horcht, was ihm vernimmt sein Ohr,
zwickt der Fuchs die Nase an,
laut gegröhlt ,und Schweiss der rann
Justus liegt im Bau ,gibt Ruh, machte seine Lichter zu,
und die Moral von der Geschicht,
Hund und Herrchen saufet nicht

Copyride by Kampfkeiler Januar 2008
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

30.01.2008 16:32 justuss
Moin Udo,

hier meine antwort, die du ja bereits kennst, für alle interessierten zum mitlesen.

Kampfkeiler ist im reimen stark,
doch da nicht nur alleine!
In sei´m revier herrscht er autark,
bringt´s schwarzwild auf die beine!
Der Terrier hetzt, die büchse knallt,
das nenn´ ich jagd erleben!
Und das lässt keinen Weidmann kalt,
denn das ist jägerleben!

(Copyright by eckart heinicke 2008)

So, mein lieber, nun hast du es schriftlich!

Grüße

Ecki
03.10.2015 13:49 Kampfkeiler_Udo
Ich muss dir sagen, ich muss zum Wagen, dort sind besisammen, schon ganz beklammen 4 Flaschen Biere, zusammen viere, aber ich muss fasten, drum kommen se in den Kasten.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang