Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Aikon´s Jagderlebnisse

Erlebnisse und Erfahrungen mit der Jagd. (25 Einträge)

Reh
926 mal angesehen
09.01.2008, 19.56 Uhr

Kitz

Ständig hat es in den letzten Wochen geregnet oder es war einfach nur ein ungemütliches Wetter. Drei mal hatte ich am Waldrand auf Rehwild angesessen aber leider ohne Jagderfolg. Entweder waren die Rehe zu weit weg oder sie blieben gleich im Holz. Am letzten Sonntag war das Wetter recht gut für die Jahreszeit und somit nutze ich meine letzte Möglichkeit in diesem Jagdjahr, auf ein Kitz zu jagen.

Ich saß wieder am Waldrand auf meinem Hocker und genoss den weiten Blick über die leeren Felder. Ich hoffte darauf, dass auf der vor mir liegenden Rapsfläche Rehwild austrat. Nach gut 30 Minuten kam mir eine schwarze Ricke in Anblick, gefolgt von einem schwarzen und einem braunen Kitz. Leider zogen sie durch die Rapsfläche, an meiner Nase vorbei, ins Nachbarrevier. An einen Schuss war nicht zu denken. Wenig später kamen zwei Mädels den Waldweg entlang geritten, welcher sich in der Nähe der Rehe befand. Langsam zogen sich die Rehe wieder in unser Revier zurück und nun wurde mein Jagdfieber immer stärker. Ich legte meine Waffe auf einem Dreibein auf und nahm das braune Kitz ins Visier. Als es breit stand ließ ich fliegen. Der Schuss war sofort tödlich. Die Ricke ließ sich absolut nichts anmerken nur ihr zweites Kitz guckte immer wieder zum erlegten Stück.
Ich rief einen guten Freund an, damit er das Reh mit seinem jungen Münsterländer suchen konnte. Nach ca. 15 Min. war er da und wir Quatschten kurz über das Erlebte. Erst jetzt zog sich die Ricke mit dem einen Kitz zurück. Wir gingen ein paar Schritte in das Rappsfeld da wurde der Hund auch schon sichtlich nervös. Ich schätze mal das er so ca. 80m vor der Beute einen schnellen Sprint hinlegte und sich über seine Entdeckung mächtig freute. Uns Beide faszinierte der Hund mit seiner Nasenleistung total.
Es wird zeit das auch ich einen Hund bekomme aber leider fehlt mir noch die Zeit.

WH
Aikon
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Aikon

Aikon

Alter: 40 Jahre,
aus Niedersachsen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

09.01.2008 20:11 jaegermeister5
schöner beitrag, aber warum sofort der hund? Mustet ihr nachsuchen?
10.01.2008 09:46 Aikon
Nein, ich hätte es sicherlich allein gefunden. Es war ja nicht schwer zu finden aber der Hund sollte auch mal seinen Erfolg haben und ein echtes Reh finden.
10.01.2008 14:47 GM
Aikon schrieb:

Nein, ich hätte es sicherlich allein gefunden. Es war ja nicht schwer zu finden aber der Hund sollte auch mal seinen Erfolg haben und ein echtes Reh finden.


finde deine einstellung klasse bekannten eine möglichkeit zugeben ihre hunde einzusetzten und vorallem wenn man sich sicher ist das es schon verendet ist, ist es eine klasse übung für einen jungen hund
10.01.2008 15:34 jaegermeister5
Aikon schrieb:

Nein, ich hätte es sicherlich allein gefunden. Es war ja nicht schwer zu finden aber der Hund sollte auch mal seinen Erfolg haben und ein echtes Reh finden.


Achso, ja stimmt ist ne gute sache für den hund.
10.01.2008 18:05 Bergkern
wars ein Bock oder Geißkitz?
10.01.2008 19:35 Aikon
Hallo Bergkern,

ein Rickenkitz!
10.01.2008 23:29 Bergkern
na dann passts eh ;)
15.01.2008 13:30 Waldlaeufer
Bergkern schrieb:

na dann passts eh ;)


Rein interessehalber ... was wär jetzt an einem Bockkitz so falsch gewesen ?

Mfg
Waldlaeufer
21.01.2008 16:55 squatinAh
Waihei, nette Geschichte und ein leckeres Wildbret. Aber bei den beiden Mädels in der Jagdgeschichte fehlte mir die Altersansprache: Schmalreh oder Geltricke, führend oder nichtführend, stark im Wildbret oder leicht abgekommen? Alles Details, die das Jagderlebnis und vor allem den hübschen Anblick für alle nacherlebbarer machen.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang