Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Bock zum Blog "Aufregung für Nichts!"
802 mal angesehen
28.06.2018, 14.22 Uhr

Aufregung für Nichts!

Manchmal spielt der Zufall die entscheidende Rolle, so war es wohl auch bei diesem Ansitz. Gepaart mit dem nötigen Glück eine runde Sache.

Meine Mitjäger waren bereits zum Ansitz unterwegs, mir blieb nur noch die Entscheidung der Örtlichkeit, doch die war gar nicht so leicht. Es sollte heute „nur“ auf Reh gehen, das stand schon mal fest. Viele Stellen gingen mir durch den Kopf gepaart mit den theoretischen Windverhältnissen und sonstigen zu berücksichtigenden Feinheiten blieb nicht viel. Der hohe Flexsitz an dem Weg zur großen Suhle sollte es schließlich sein, dort hatte ich neulich im Vorbeiweg einen Jährling mit nur einem halblauscherhohen unverfegten Spieß gesehen.

Nachdem sich das Umfeld beruhigt hatte begann ich den Gegenhang abzuglasen, nicht einfach bei dem Bewuchs: Forstpflanzen, Büsche, hohes Gras, Farne, Brombeeren usw. bieten 1000 Versteckmöglichkeiten dazu im Anschluss auf der Anhöhe eine Dickung.

Immer wieder mit langsamen Bewegungen systematisch horizontal und vertikal kontrollieren ob sich nicht etwas Verdächtiges zeigt, endlich nach einer gefühlten Ewigkeit glaubte ich etwas unterhalb der Anhöhe bemerkt zu haben, noch nichts Genaues, doch irgendwas war da, - oder doch nicht? Die Stelle hatte ich mir gemerkt und immer wieder ging der Blick durchs Fernglas dahin.

Tatsächlich das Haupt eines Bockes erschien aus dem hohen Gras, nur die Lauscher und das Gehörn waren zu sehen, dieser Kopfschmuck konnte sich sehen lassen: beidseitig weit überlauscherhohe starke Sechserstangen.

Er hatte mich wohl auch entdeckt, unablässig starrte er genau in meine Richtung, dabei war seine Position höher und damit besser als meine. Jetzt eine Bewegung meinerseits und er wird sich verabschieden. Also tapfer das schwere Zeiss – Glas vor die Augen halten. Auch als meine Arme langsam den Drang nach unten hatten stand er noch immer wie eine Statue, den wachen Blick auf mich gerichtet. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und das Glas senkte sich im Zeitlupentempo um nach kurzer Erholungspause wieder im gleichen Tempo nach oben zu wandern. DIE BÜHNE WAR LEER!

Irgendwie machte sich Erleichterung breit weil mir offensichtlich die Entscheidung für oder gegen die Erlegung abgenommen war. Trotzdem wanderten die Blicke immer wieder an diese Stelle und plötzlich war er da, ganz langsam äsend zog er in Richtung eines großen Farnfeldes. Wenn der Bock diese Richtung beibehält kommt er an eine Blöße die wenigstens den halben Körper freigibt, das sollte reichen.

Auflegen war für den Schuss nach oben nicht möglich und so stand der Leuchtpunkt freihändig beim Blatt als der Schuss brach. Absolute Stille: kein wegbrechen, kein schlegeln, NICHTS!

Den Anschuss hatte ich mir mittels eines Baumstumpfes gemerkt, doch davon gab es jede Menge, nach den obligatorischen 10 Minuten oben angekommen war an der vermuteten Stelle kein Anschuss und schon gar kein Bock zu finden.
Es half nur die genaue Einweisung vom Flexsitz aus, also schnell die Frau anrufen sie soll mit Hund und großer Taschenlampe kommen, - allmählich wurde es schon dämmrig.

Handy nicht dabei, Nothandy im Auto mit leerem Akku, ALARM! schnell nach Hause Dornenhose an (das restliche Nachsuchenzeug ist immer im Auto), Frau und Hund mit, im Eiltempo zurück.
Einweisung konnte wegen der Lichtverhältnisse nur noch mit Blick durchs Fernglas erfolgen: „weiter oben, mehr rechts, vorbei an dem Busch, weiter bis zum Baumstumpf“ „WAIDMANNSHEIL da liegt er“

Was wäre der Jägersmann ohne des Jägers Frau?
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 63 Jahre,
aus BAYERN

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

28.06.2018 15:46 Gento
Waidmannsheil ! Ja, Frauen sind Gold wert.
28.06.2018 16:08 Remmi
Waidmannsheil!
28.06.2018 17:04 sau_hund
Waidmannsdank!
29.06.2018 04:18 swinging_elvis
Waidmannheil zum Starken! E
29.06.2018 08:33 sau_hund
Waidmannsdank!
30.06.2018 12:47 Gesch
Waidmannsheil !!


...Wärmebildkamera funktioniert auch bei Tage...
01.07.2018 15:52 sau_hund
Gesch schrieb:
Waidmannsheil !!


...Wärmebildkamera funktioniert auch bei Tage...


Waidmannsdank! hatte ich dabei doch hat nichts geholfen in dem Urwald
02.07.2018 08:10 hewesch
WMH
Eine gute Frau ist doch durch nichts zu ersetzen!!!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang