Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Wärmebildtechnik im Einsatz (kranker Frischling entdeckt, das Stück)
1272 mal angesehen
23.04.2018, 12.32 Uhr

Fluch oder Segen?

diese Frage stellt sich zwangsläufig wenn man (als sagen wir mal gesetzter Jägersmann, kurz „alter Depp“) auf neue Techniken trifft.

In meinem Fall beruflich und auch nebenher immer mit PC & Co konfrontiert nicht ganz so schwer, geht es doch im jagdlichen Einsatz darum alt hergebrachtes mit neuer Technik zu ergänzen bzw. zu ersetzen.

Das Wild vor dem Schuss richtig anzusprechen und sauber zu erlegen war mir schon immer eine Herzensangelegenheit, leider kommt diese Charaktereigenschaft langsam aus der Mode.

Bei der Jagd auf Schwarzwild insbesondere kann neue Technik gute Dienste leisten dachte ich mir und schon war ein Wärmebildgerät Pulsar Helion XP 50 gekauft, zugegeben mit über 4.000 € nicht gerade billig.

Seit ein paar Wochen nun ist dieses handliche Gerät mein ständiger Begleiter, auch um sich mit dem Handling vertraut zu machen und tatsächlich öffnen sich neue Horizonte, besonders weil die Nacht zum Tage wird.

NUN ZUM AKTUELLEN FALL:
Gestern Abend nach einem anstrengenden Prüfungswochenende, das für die teilnehmenden Hunde bei sommerlichen Temperaturen und der Trockenheit große Hürden bereit hielt, ging es bei Einbruch der Dunkelheit Richtung einer gut angenommenen Suhle.

Ein Blick genügte um zu sehen das die Sauen hier jede Nacht Abkühlung suchten. So harrte ich gespannt der Dinge die da kommen sollten, und sie kamen schon bald in Form von zwei Stück Schwarzwild die sich langsam mit leisem, doch verräterischem knacken näherten. Schon zwischen dem dichten Buschwerk konnte ich sie mit dem Pulsar hell dargestellt entdecken wenn auch nur bruchstückhaft.

Es war kurz vor 22 Uhr als sie an der ca. 30 qm großen Suhle erschienen, jetzt war das genaue ansprechen problemlos möglich, verwundert war ich darüber nicht, mittlerweile fast Routine.
[jagderleben.landlive.de]

Schon bald fiel mir auf das ein Stück im Bewegungsablauf gehemmt war und sich auch viel weniger bewegte als die andere Sau. Es dauerte eine ganze Weile bis die Position passte um die Ursache zu sehen, ein verkrüppelter Vorderlauf.
Jetzt kam die Waffe in Schussposition, gleichzeitig immer wieder der Kontrollblick durch das Pulsar damit am Ende nicht das falsche Schwein liegt. Bei Halbmond war das Schießen kein Problem, doch beim genauen Ansprechen gab es Schwierigkeiten.
Es hat fast eine halbe Stunde gedauert bis sich endlich eine Möglichkeit zum passenden Schuss bot ohne das zweite Stück zu gefährden. Die Todesflucht ging noch 50 Meter in die Büsche, da wollte ich die Gelegenheit zur „Nachsuche“ mit dem Wärmebildgerät nutzen, das die Sau lag war nicht zu überhören.
[jagderleben.landlive.de]

Auch jetzt war es nicht schwer den hell leuchtenden Körper zu entdecken, nur das Laufen in die Richtung war schwierig, fast wäre ich in einem Schlammloch gelandet weil Hindernisse durch das Gerät nicht so einfach erkennbar sind.

Beim Aufbrechen trat dann, wie schon beim ersten Anblick des Stückes vermutet das ungeborene Leben in Form von drei Föten zu Tage, spätestens in einer Woche hätte das kranke Stück gefrischt.

Fazit: in diesem Fall eindeutig mehr Segen als Fluch!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 63 Jahre,
aus BAYERN

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

23.04.2018 15:17 Alpiae
Waidmannsheil zum Hegeabschuss
23.04.2018 15:20 Alpiae
Ich habe das Gerät auch, ich bevorzuge SCHWARZ WARM !
Die ganzen Farbspektren braucht man nicht, oder wie siehst du das ?
23.04.2018 15:49 Gesch
Alpiae schrieb:
Ich habe das Gerät auch, ich bevorzuge SCHWARZ WARM !
Die ganzen Farbspektren braucht man nicht, oder wie siehst du das ?


ich hab zwar ein anderes Gerät, ich bevorzuge WEISS WARM, weil dann die meisten Flächen dunkel sind und ich nicht so sehr geblendet werde.
Nur wenn etwas weiter weg steht und ich mit dem Zoom noch nicht ganz sicher bin, wechsel ich in SCHWARZ WARM, weil da der Konstrast noch einen Hauch besser ist.
23.04.2018 15:56 Alpiae
Gesch schrieb:
ich hab zwar ein anderes Gerät, ich bevorzuge WEISS WARM, weil dann die meisten Flächen dunkel sind und ich nicht so sehr geblendet werde.
Nur wenn etwas weiter weg steht und ich mit dem Zoom noch nicht ganz sicher bin, wechsel ich in SCHWARZ WARM, weil da der Konstrast noch einen Hauch besser ist.

Da gebe ich dir 100 % recht !
Ich nutze das Gerät ausschließlich mit dem linken Auge , sonst könnte ich niemals durchs Zf etwas erkennen !
23.04.2018 15:57 sau_hund
Alpiae schrieb:
Ich habe das Gerät auch, ich bevorzuge SCHWARZ WARM !
Die ganzen Farbspektren braucht man nicht, oder wie siehst du das ?


Waidmannsdank, außer schwarz und weiß brauche ich auch nichts, das rot usw. ist nur Spielerei denke ich.
24.04.2018 08:46 Gento
Waidmannsheil!
24.04.2018 09:07 gipflzipfla
Servus

Kräftiges Waidmanns Heil und danke für Deine Schilderung sowie die Videos dazu

Waidmonns Gruaß

gipfl
24.04.2018 09:26 sau_hund
Waidmannsdank an Alle
Heute Nacht gab es wieder so ein Schlüsselerlebnis das Richtung "Segen" geht, werde das Video einstellen auch wenn ich damit vielleicht schon manche User nerve
24.04.2018 09:47 gipflzipfla
hoi

sau_hund schrieb:
Waidmannsdank an Alle
Heute Nacht gab es wieder so ein Schlüsselerlebnis das Richtung "Segen" geht, werde das Video einstellen auch wenn ich damit vielleicht schon manche User nerve


..mich nervst Du damait auf keinen Fall.. danke für das Einstellen Deiner Videos

Worüber gestaltest Du das denn ?

Falls ich auch mal welche zum Betrachten habe...


24.04.2018 10:18 sau_hund
gipflzipfla schrieb:
hoi

..mich nervst Du damait auf keinen Fall.. danke für das Einstellen Deiner Videos

Worüber gestaltest Du das denn ?

Falls ich auch mal welche zum Betrachten habe...




freut mich
da ist nichts gestaltet, ich nehme die Videos mit der XP 50 live auf während der Beobachtung und übertrage sie zuhause auf den PC
24.04.2018 10:40 gipflzipfla
sau_hund schrieb:
freut mich
da ist nichts gestaltet, ich nehme die Videos mit der XP 50 live auf während der Beobachtung und übertrage sie zuhause auf den PC



ja, schon

..und hier rein ?

Habe mich damit n o c h nicht beschäftigt..
24.04.2018 10:42 SirHenry
Gut geschrieben Aber in diesem speziellen Fall hätte es ein künstlicher Mond in Form einer dimmbaren 12V/35W-Lampe für 100€ auch getan.
Auf der IWA habe ich Geräte, wie du sie benutzt gesehen, echt toll, aber der Preis ist "heiß". Auch wenn du für die 50m Totflucht das WBG nutzen konntest, tut das eine der modernen kleinen Lampen auch.
Wie gesagt, ich habe überhaupt nix gegen moderne Technik, aber wenn die Nachtjagd mit "Jagdhilfen" betrieben wird, ist analoges Licht noch halbwegs "naturnah". Weiterhin guten Anlauf wünscht S.H.
24.04.2018 10:56 sau_hund
SirHenry schrieb:
Gut geschrieben Aber in diesem speziellen Fall hätte es ein künstlicher Mond in Form einer dimmbaren 12V/35W-Lampe für 100€ auch getan.
Auf der IWA habe ich Geräte, wie du sie benutzt gesehen, echt toll, aber der Preis ist "heiß". Auch wenn du für die 50m Totflucht das WBG nutzen konntest, tut das eine der modernen kleinen Lampen auch.
Wie gesagt, ich habe überhaupt nix gegen moderne Technik, aber wenn die Nachtjagd mit "Jagdhilfen" betrieben wird, ist analoges Licht noch halbwegs "naturnah". Weiterhin guten Anlauf wünscht S.H.


Danke, deinen Einwand kann ich gut verstehen! Mit Lampen würdest du jedoch bei uns wenig erreichen, ebenso wie mit 99% der Wildkameras.
Die Bache im letzten Video ist angespannt wie eine Feder, der Lichtstrahl wäre noch nicht mal bei ihr angekommen hätte sie schon die Flucht ergriffen und sehen würdest du sie an dieser Stelle event. überhaupt nicht mehr.
Hier jagen sie längst mit allen Mitteln, legal oder nicht, entsprechend ist das Verhalten des Schwarzwildes.
Von dem Wärmebildgerät bekommen die Sauen nichts mit und ich kann endlich RICHTIG ansprechen und event. manches zusätzliche Stück erbeuten das ansonsten aufgrund meiner Unsicherheit, was es ist, weiter zog
24.04.2018 11:03 sau_hund
gipflzipfla schrieb:
ja, schon

..und hier rein ?

Habe mich damit n o c h nicht beschäftigt..


hier oberhalb in der Zeile wo Foren/Fotos/Fotoalben/Videos usw. steht ist als letztes ganz rechts "Upload" aufgeführt.
Dort klickst du drauf und kannst dann Fotos oder Videos hochladen, musst natürlich den Pfad angeben und bestimmte Formate sowie Speichergrößen einhalten
24.04.2018 11:06 SirHenry
sau_hund schrieb:
Danke, deinen Einwand kann ich gut verstehen! Mit Lampen würdest du jedoch bei uns wenig erreichen, ebenso wie mit 99% der Wildkameras.
Die Bache im letzten Video ist angespannt wie eine Feder, der Lichtstrahl wäre noch nicht mal bei ihr angekommen hätte sie schon die Flucht ergreifen und sehen würdest du sie an dieser Stelle event. überhaupt nicht mehr.
Hier jagen sie längst mit allen Mitteln, legal oder nicht, entsprechend ist das Verhalten des Schwarzwildes.
Von dem Wärmebildgerät bekommen die Sauen nichts mit und ich kann endlich RICHTIG ansprechen und event. manches zusätzliche Stück erbeuten das ansonsten aufgrund meiner Unsicherheit was es ist weiter zog


"Lichtstrahl" - Genau das ist ja das übliche Gegenargument für die Verwendung von Licht. Was ich bei der Beobachtung von Wild unter hellstem Licht erfahren habe, ist es schwer vorstellbar, dass das unter dezenter Anwendung nicht gehen soll. Leider ist in BY Licht auch nur mit besonderer Genehmigung verwendbar, sonst hätte ich es wenigstens zu Dokuzwecken eingesetzt. In einigen anderen BL kann Licht verwendet werden, wenn die Quelle nicht mit der Waffe verbunden ist und da sind der Fantasie der Jäger keine Grenzen gesetzt.
24.04.2018 11:16 sau_hund
SirHenry schrieb:
"Lichtstrahl" - Genau das ist ja das übliche Gegenargument für die Verwendung von Licht. Was ich bei der Beobachtung von Wild unter hellstem Licht erfahren habe, ist es schwer vorstellbar, dass das unter dezenter Anwendung nicht gehen soll. Leider ist in BY Licht auch nur mit besonderer Genehmigung verwendbar, sonst hätte ich es wenigstens zu Dokuzwecken eingesetzt. In einigen anderen BL kann Licht verwendet werden, wenn die Quelle nicht mit der Waffe verbunden ist und da sind der Fantasie der Jäger keine Grenzen gesetzt.

ich kann dir dazu folgendes berichten: genau an dieser Stelle wo das Video (WAS wäre WENN) entstanden ist liegt in ca. einem Kilometer entfernt ein kleiner Weiler, dort endet auch die Teerstraße. Wenn manchmal am letzten Haus ein Auto wendet und die Scheinwerfer leuchten kurz in meine Richtung sind generell die Sauen weg
24.04.2018 11:34 SirHenry
sau_hund schrieb:
ich kann dir dazu folgendes berichten: genau an dieser Stelle wo das Video (WAS wäre WENN) entstanden ist liegt in ca. einem Kilometer entfernt ein kleiner Weiler, dort endet auch die Teerstraße. Wenn manchmal am letzten Haus ein Auto wendet und die Scheinwerfer leuchten kurz in meine Richtung sind generell die Sauen weg

Genau - aber ein Kirrplatz- oder Suhlenbeleuchtung ist fein hochdimmbar und kommt wie natürliches Mondlicht von oben und nicht von der Seite.
Nix gegen deine NST, aber nur wenn dir der Aufwand keine Kosten-Nutzen-Überlegung bereitet, sind 4000 Euronen doch ein stolzer Betrag.
24.04.2018 12:04 sau_hund
SirHenry schrieb:
Genau - aber ein Kirrplatz- oder Suhlenbeleuchtung ist fein hochdimmbar und kommt wie natürliches Mondlicht von oben und nicht von der Seite.
Nix gegen deine NST, aber nur wenn dir der Aufwand keine Kosten-Nutzen-Überlegung bereitet, sind 4000 Euronen doch ein stolzer Betrag.


Suhlen- oder Kirrplatzbeleuchtung hilft mir auf Wiesen und Feldern nicht
Mit Kosten-Nutzen-Überlegungen triffst du bei mir als BWL - Fanatiker einen wunden Punkt Man muss einfach jegliche Vernunft abschalten wenn es um Jagd geht
24.04.2018 12:43 SirHenry
sau_hund schrieb:
Suhlen- oder Kirrplatzbeleuchtung hilft mir auf Wiesen und Feldern nicht
Mit Kosten-Nutzen-Überlegungen triffst du bei mir als BWL - Fanatiker einen wunden Punkt Man muss einfach jegliche Vernunft abschalten wenn es um Jagd geht

Wenn Sauen an Suhlen oder Kirrungen gehen, können sie dort bejagt werden. Sie sind dort so wenig immer, wie immer im Feld. Jede erlegte Sau zählt, wenn es um die Zahl geht, oder hockst im Feld, wenn die Suhlen oder Kirrungen angenommen werden?
24.04.2018 14:10 sau_hund
SirHenry schrieb:
Jede erlegte Sau zählt, wenn es um die Zahl geht, oder hockst im Feld, wenn die Suhlen oder Kirrungen angenommen werden?

ja dort wo aktuell Schaden ist, an den Kirrungen / Suhlen sind immer welche, doch nicht die gleichen die aktuell jede Nacht Schaden machen.
24.04.2018 16:26 SirHenry
sau_hund schrieb:
ja dort wo aktuell Schaden ist, an den Kirrungen / Suhlen sind immer welche, doch nicht die gleichen die aktuell jede Nacht Schaden machen.

Genau - auf jeden Fall die totgeschossenen nicht mehr. Mach´s gut und Waidheil.
24.04.2018 22:58 sau_hund
SirHenry schrieb:
Genau - auf jeden Fall die totgeschossenen nicht mehr. Mach´s gut und Waidheil.

du auch! Waidmannsheil
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang