Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Unverhofft kommt oft!

Unverhofft kommt oft! (1 Eintrag)

Frischling
564 mal angesehen
29.12.2017, 09.16 Uhr

Man muss auch mal Glück haben !!

Ein schöner Sommerabend im August eigentlich viel zu schade um irgendwelche langweiligen privat Sender Serien zu gucken .Also packte ich meine sieben Sachen und fuhr in das nahe gelegene Revier meines Kumpels der schon seit einiger Zeit in diesem Jahr mit Schwarzwild Schäden zu kämpfen hatte !
Tage zuvor hatten wir die Sauen immer wieder an einer Mais -Ackerkante durch Fährten und Brechstellen bestätigen können.Ich dachte vielleicht haste mal wieder Glück und es klappt mit der Erlegung einer Wühlschnautze.Hatte oft vergebens gesessen die letzten Male.
Als ich bei dem nahe gelegenen Bauer auf dem Hof kam ,der mir Tage zuvor die Leiter mit dem Traktor umstellte,versprach ich diesem wenn es dann klappen sollte eine ordentliche Portion Gulasch.Am Ansitz angekommen konnte ich ganz klar die Windrichtung bestimmen weil es sehr streng nach frischer Gülle roch der Wind passte definitiv.Ob das gut geht dachte ich und erklomm meinen Übelriechenden Ansitzbock mit nicht ganz so viel Hoffnung.Ich verharrte lautlos einige Stunden in der Hoffnung auf Erfolg.Einige Rehe zogen über den Acker ansonsten war nichts zu sehen,also entschied ich Schluss zu machen und baumte ab.
Ich war gerade unten als ich ein lautes quieken einer Sau vernahm,ich sah zur Maiskante und traute meinen Augen nicht ,eine kopfstarke Rotte von 9 Sauen stand auf dem gegüllten Feld und fing an zu wühlen!
Langsam und ein wenig nervös erklomm ich die Leiter legte auf einen stärkeren Frischling an ,ließ die Kugel aus dem Lauf fliegen und BUMM die Bühne war wie leer gefegt!
Der Anschuss war schnell gefunden und deutete auf eine Totsuche hin trotz allem rief ich meinen Kumpel Hendrik an der zu später Stunde ohne zu murren mit seinem Edelrüden Lumpi zur Hilfe kam.
Wir fanden die Wutz mit sauberem Kammerschuss nach ca. 40 Meter im Mais ,wir freuten uns wie die Kinder.
Ein schöner Jagdtag ging mal wieder zu Ende !!!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

wesleyher

wesleyher

Alter: 49 Jahre,
aus reken
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang