Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Bullmops zur Nachsuche
670 mal angesehen
15.12.2017, 13.51 Uhr

Bullmops zu Nachsuche

oder der nichtjaghund in jägerhand

da sitze ich nun im tiefsten unterfränkischen um mich herum schlafenden Welpen und die holde mit tränen in den augen !

wie kam es dazu ? Fabian der dd stand im 14 Feld und brach beim gassigehen einfach hinter mir zusammen.......sein lebenslicht war fast erloschen und die Beruhigungsspritze des ta ließ ihn schon gehen.

6 Wochen später folgte matz der djt. auf einmal wesenverändert knurrte er mich an und wollte sich nicht mehr anfassen lassen.
die Blutwerte und das ultraschallbild veranlassten mich bei der besseren hälfte anzurufen damit sie eher nachhause kommt.... überall krebs

so ging auch dieser Hund. 2 Hunde binnen 6 Wochen da kann man schon mal schlechte laune bekommen.

nun waren es noch kalle der dd und cox der djt die als Pärchen zum jagen zur verfügung standen.

als der 1. schmerz überwunden war, sollte nun ein nichtjagdhund für die bessere hälfte einziehen, da sich sich einen Hund wünschte mit dem sie auch mal gassigehen kann bzw. der "nur für sie " da ist und eine Hündin sollte es auch werden.

nach langer suche im netz wurde sie fündig ! in einem wurf bullmöpse lag noch eine Hündin ! bull..was fragte ich ? hälfte franz. Bulldogge hälfte mops kam die antwort prompt zurück ! aha

also fuhren wir an einem heissen tag die Kerlchen anschauen - die leute waren freundlich die Hunde in einem guten zustand jedoch der Gesamteindruck von haus und garten so lala...aber wer bin ich schon andere menschen danach zu bewerten.
wenn man bis dahin nur Welpen aus zuchtverbänden mit papieren und leistungsnachweisen angeschafft hatte war dies nun eine Umstellung. aber der hundeverstand sollte auch hier funktionieren.
die noch freie Hündin machte einen sehr ausgeglichen eindruck und beteiligte sich kaum an den Streitereien ihrer geschwister- sie suchte die nähe zu den menschen und schlief direkt zu meinen füssen ein.

wie sich später heraustellen ist dies in der Hündin fest verankert - sie hat bis heute nach nun fast 3 jahren keinerlei streitigkeiten oder dominazgehabe mit anderen Hunden an den tag gelegt und ist extrem menschen bezogen !

die Sache war also geritzt - sie sollte es werden. 3 Wochen später war sie dann alt genug ( 10 Wochen) um in unseren jäger/hundehaushalt einzuziehen.

ihre devote Haltung machte ihr den einzug bei den 2 "kriegern" leicht - Frauchen hatte so manches mal angst wenn der dd sie beim spielen unter sich begrub
aber war das der gewünschte Hund zum "einkaufen in der Stadt" mit rosa Halsband etc ?
um es kurz zu machen sie ist es nicht. ich weis nicht ob der djt oder der dd ihr Geschichten vom jagen erzählt haben. jedenfalls Jagd sie katzen wo sie sie findet und ist auch an sonstigem Raubwild fuchsteufelswild. der eimer mit dem aufbruch wird auf das schärfste bewacht und für frisches wildbrett würde sie wohl auch uns verkaufen :))
nach dem gassigehen sieht sie jedesmal aus wie die S....da sie nicht um die pfützen oder matsch einen bogen macht. nein mitten durch muß es sein !
ihre nase und ja sie hat eine ! setzt sie so gut ein das ich sie an jeder hecke anleinen oder streng bei fuss rufen muss da sie sonst besser wie ein Stöberhund alles auf links dreht .
da ich ihr als Welpe schon das suchen nach futterbrocken im garten beigebracht habe geht das wohl auf meine kappe. vor 14 tagen arbeitete sie eine gesundfährte eines stückes rehwild das weit vor uns absprang so haargenau aus, das es fast schade ist das man sie nicht jagdlich einsetzen kann- totsuchen würde ich ihr auf jeden fall zutrauen.

als nun erwachsene Hündin ist sie die perfekte aufpasserin von haus und garten; während der dd pennt meldet sie jedes verdächtige geräusch und kontrolliert alles rund um das haus. wenn die beste aller Ehefrauen von der arbeit kommt wird sie stürmisch begrüßt und wird sofort auf der Couch in beschlag genommen was zum entstressen das beste mittel ist.
wenn ich mit kalle beim jagen bin- sitzt sie bei mir im Büro auf dem stuhl und wartet sehnsüchtig darauf das die männer wie der nach hause kommen - danach wird natürlich alles auf das genauste abgeschnuppert und mit einem tiefen seufzer kommentiert ..einen eigenart die mich immer wieder zum lachen bringt.

so leben wir nun alle glücklich zusammen...der nichtjagdhund in jägerhand
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Pritt1

Pritt1

Alter: 45 Jahre,
aus Brachttal

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.12.2017 17:20 sau_hund
......ich kann es zwar nicht verstehen warum hier "mein Hund / dein Hund" gespielt wird, doch wenn es so funktioniert passt es ja
15.12.2017 17:29 utha
toller Hund - schön erzählt !
der Berner Sennen Hündin meiner Freundin hat man auch zuviel Jagdgeschten erzählt - war die DD ! -
raubzeugscharf und findet alles was da kreucht und fleucht - die hat sich auf Wasserratten und Bisam spezialisiert
WMH
15.12.2017 20:56 katzenfutter
sau_hund schrieb:
......ich kann es zwar nicht verstehen warum hier "mein Hund / dein Hund" gespielt wird, doch wenn es so funktioniert passt es ja


das is so wenn die andere Hälfte auch einen Hund möchte.war bei mir ähnlich.
Prtitt-tolle Geschichte..Danke fürs Einstellen.
KF
16.12.2017 10:38 sau_hund
katzenfutter schrieb:
das is so wenn die andere Hälfte auch einen Hund möchte.war bei mir ähnlich.
Prtitt-tolle Geschichte..Danke fürs Einstellen.
KF

......"meine" ist mit "meinem (Hund)" voll ausgelastet
16.12.2017 16:13 Grambamboli
Schön erzählt, kann ich voll nachvoll ziehen. Habe auch 2 franz. Bulldogen. Die 1jährie ist sehr aktiv und könnte zumindest für kleine Nachsuchen auch gebraucht werden. Vielleicht nehem ich die doch mal mit zur Jagd
Waidmannsheil
17.12.2017 18:54 gipflzipfla
ein Bullmpos ??

Was ist denn das für eine Rasse

Waidmanns Gruß
18.12.2017 10:21 Pritt1
gipflzipfla schrieb:
ein Bullmpos ??

Was ist denn das für eine Rasse

Waidmanns Gruß

moin

ach Tippfehler - sollte bullmops heisen
18.12.2017 12:31 gipflzipfla
servus

Pritt1 schrieb:
moin

ach Tippfehler - sollte bullmops heisen



jaaa..... jetzt ja

Tut mir leid, das von Deinen BHunden zu lesen!

Ich wünsche es Dir, dass Bullmpos ein längeres Leben beschert sein wird

Und üder die restliche Storie, da lache ich jetzt noch

Nur, weshalb setzt Du sie jagdlich nicht ein?
Ich würde sie jedes Mal mit raus nehemn... das ist bestimmt kein Bürosesselfurzerhund!

Waidmanns Gruß

18.12.2017 17:57 Pritt1
gipflzipfla schrieb:
servus

jaaa..... jetzt ja

Tut mir leid, das von Deinen BHunden zu lesen!

Ich wünsche es Dir, dass Bullmpos ein längeres Leben beschert sein wird

Und üder die restliche Storie, da lache ich jetzt noch

Nur, weshalb setzt Du sie jagdlich nicht ein?
Ich würde sie jedes Mal mit raus nehemn... das ist bestimmt kein Bürosesselfurzerhund!

Waidmanns Gruß


Servus

also ersteinmal würde ich dann zuhause wohl nicht mehr reinkommen weil der schlüssel nicht mehr passt dann ist sie ja nicht laut - sie verbellt zwar Raubwild auf dem baum aber sie ist sonst stumm- das wollen wir jäger nicht.

gruss
18.12.2017 18:01 gipflzipfla
Pritt1 schrieb:
Servus

also ersteinmal würde ich dann zuhause wohl nicht mehr reinkommen weil der schlüssel nicht mehr passt dann ist sie ja nicht laut - sie verbellt zwar Raubwild auf dem baum aber sie ist sonst stumm- das wollen wir jäger nicht.

gruss



a so jaaaaa... das Schlüsselproblem
19.12.2017 13:10 Schuelerlotse
Super geschrieben. Den Hund muss ich kennen lerne ...
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang