Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitglieder

Patente + Gebrauchsmuster

Lohnt es sich (1 Eintrag)

ös1 ös2 ös3
459 mal angesehen
10.12.2017, 10.43 Uhr

Geistesblitze

Patente und Gebrauchsmuster.
Ob sich ein Geistesblitz als Schnapsidee erweist oder nicht, lässt sich zunächst gut austesten, wie er z.B. von den Usern eines jagdlichem Forum angenommen oder beurteilt wird, wenngleich das durchaus keine abschließende Bewertung darstellt.
Weitaus besser ist es, seine Gedanken detailliert auszuarbeiten und schriftlich so zu formulieren und beim Deutschen Patent- und Markenamt zur Anmeldung eines Patents oder Gebrauchsmusters einzureichen. Besonders letzteres ist mit nur € 40 recht günstig, zumal damit auch eine 3-jährige Schutzdauer nach Eintrag verbunden ist, in der sich der Anmelder um die Verwertung bemühen kann.
Wird die Schutzdauer nicht verlängert, verfällt der Musterschutz und die „Erfindung“ kann von jedermann privat oder kommerziell genutzt werden. Gültiger Musterschutz kann durch Erteilung von Lizenzen oder besser durch komplette Übertragung an Dritte benutzt werden.
Hier ein Beispiel für einen verfallenen Musterschutz:
Beim Einschießen eines Jugo-98er kam es zu einem ZH-Durchläger, bei dem Partikel unter hohem Druck zwischen Schlösschen und Schlabo nach hinten austraten. Nur weil ich die Brille (noch) aufhatte, trug ich keine Augenverletzung davon. Dieser Vorfall ließ mich eine „Ölscheibe“ entwickeln, die hinten auf den Schlabo geschraubt ist und so den Spalt um den Schlabo nicht nur gegen Durchschläger wirksam abdeckt, sondern auch vor Ölspritzern ins Auge schützt, wenn der Verschluss des 98ers zu stark mariniert ist.
[up.picr.de]
Nachdem sich kein Büma für diese Lösung interessiert hatte, ließ ich den Musterschutz auslaufen und jeder, der das möchte, kann das nachbauen.

Übrigens: Das Lochvisier auf dem rechten Bild ist auch angemeldet gewesen und obwohl es sich auch für weite präzise Schüsse sehr geeignet hat, war keine Verwertung möglich. Es wäre die erste brauchbare seitenverstellbare Lochkimme für einen 98er gewesen und ergibt zusammen mit einem höhenverstellbaren Korn eine voll verstellbare "offene" Visierung.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

SirHenry

SirHenry

Alter: 80 Jahre,
aus Fürth
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang