Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Hubertustag

Gedanken (2 Einträge)

Ben Erfolg! Auch ein SH braucht mal Urlaub
758 mal angesehen
20.06.2015, 23.10 Uhr

Was ich dir schon lange einmal sagen wollte oder Vom Glück einen ganz besonderen Freund zu haben

Es ist mal wieder soweit. Du erwachst langsam und der Schlaf entschwindet deinen Gliedern. Wie so oft hat dein Kopf in meinem Arm geruht, deine warme Nase an meiner Halsbeuge, um meine Nähe zu spüren, so, wie du es schon als Welpe so gerne getan hast oder wenn die Erschöpfung sich deiner bemächtigte. Meine Hand auf deiner Brust hob und senkte sich im Rhythmus deines ruhigen Atmens, verbunden mit dem einen oder anderen Schnarcher.

In solchen Augenblicken denke ich oft über unsere gemeinsam verbrachte Zeit nach.

Seit vier kurze Jahre sind wir nun Kumpels und haben schon so einiges zusammen erlebt, nicht wahr? Lustiges, Nachdenkliches, Schönes und auch weniger Schönes.

Wie oft hast Du mich, den Schweißriemen in der Faust, durch den dicken Knack gerissen, wenn wir gemeinsam auf der Wundfährte der Sauen, des edlen Rotwildes oder deren kleineren Verwandten waren. So manches Mal haben wir gemeinsam die Strapaze einer Nachsuche im Raps oder Mais ausgehalten und kamen dabei an unsere Grenzen und gingen trotzdem weiter. Denn es war Dein Blick, der sagte:“ wir müssen weiter, Großer! Ich halte, verlass dich auf mich!“ Und es ging weiter. Denn wir sind ein Team. Der eine ist nichts ohne den anderen! Aber wir kennen es ja auch gar nicht anders. Und das ist gut so!

Dann, die Zeit, als wir uns gemeinsam die ersten Male auf den Drückjagden bewähren durften, als das bunte Laub fiel, die Luft erfüllt war vom frohen Gejaid und dem Wiff Waff der Sucher und der Wald widerhallte vom Knall der Büchsen und es für uns galt, dem kranken Wilde nachzusuchen, ohne Wenn und Aber! Da galt es Erfolge zu erzielen, Erfahrungen zu sammeln und - ja - auch den einen oder anderen Fehler zu machen, denn aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Und so manchen Abend haben wir zusammen nach einem kalten Winteransitz im Kreise zweier- und vierläufiger Jagdkameraden fröhlich in der Hütte verbracht. Oder im Sommer vor derselben einsam sitzend die Sterne beobachtet, nur du und ich. Jeder in seinen Gedanken vertieft und doch vereint in dem schönen Wort „Gemeinsamkeit.“ Wenn ich an all das denke, dann bin ich froh, glücklich und sehr dankbar dafür, dass ich dich habe, mein Freund!

Denn wir sind Freunde und es ist eine besondere Freundschaft, die uns verbindet. Etwas, das es unter Menschen nicht so oft gibt. Es ist nicht nur das Gefühl des Jagens und das gemeinsamen Beute machen. Es ist das Gefühl und das Wissen, dass der eine für den anderen da ist! Das wir uns immer aufeinander verlassen können. Eigentlich in jeder Situation, nicht nur jagdlich.

Es ist dein frohes, ungetrübtes Wesen, das mir immer wieder ein Lächeln und gute Gedanken entlockt, wenn mir der Weg des Lebens wieder einmal steinig und hart vorkommt. Es ist der fröhliche Blick aus deinen braunen Augen, deine Aufforderung zum Spiel und Beschäftigung, was mich schnell wieder ablenkt und fordert und es ist so, als würdest du sagen: „was immer es ist, Großer, sei nicht traurig, ich bin doch bei dir.“ Und ich denke: ja du hast recht Kleiner, was soll uns schon geschehen, solange wir uns haben! Und ich hoffe und bete, es möge noch lange so bleiben.

Und du, mit deinem treuen Hundeherzen, denkst vielleicht das Leben würde auch immer so weitergehen. Du glaubst, das Leben wäre ein einziges, immer währendes Abenteuer. Aber dein zweiläufiger Jagdgefährte weiß es besser und ist sich darüber im Klaren, dass unser gemeinsamer Weg, gemessen an der Lebenserwartung eines Menschen nur kurz ist und wir ihn nur eine begrenzte Zeit miteinander gehen dürfen, bis auch du einmal über die Regenbogenbrücke gehen wirst.

Umso wichtiger ist es, das Glück der gemeinsamen Zeit zu nutzen, die uns beschieden ist! In Dankbarkeit und auch mit ein wenig Demut. Denn Zeit ist vergänglich und das Glück, sagt man, ist ein bunter Schmetterling. Und nichts ist selbstverständlich auf der Welt. Denn wer weiß schon, was morgen sein wird…

Und darum bin ich froh und glücklich darüber, dass wir Freunde sind und es bleiben, so lange, bis der Große Jäger uns den gemeinsamen Wechsel verlegt.

Deshalb: schön, dass es dich gibt! Danke, mein Hund!

Das wollte ich dir einfach nur einmal sagen, mein kleiner, großer Freund.

Und jetzt Horrido! Auf, zu neuen Abenteuern!

Und wenn du dann am Abend satt und zufrieden meine Nähe suchst, du im Schlaf zufrieden vor dich hin schmatzt und ein leiser Pansenfurz sich heimlich im Zimmer verbreitet, dann bin ich glücklich, so einen ganz besonderen Freund zu haben.

Dein Großer

Für meinen Hund und alle Waidmänner/Frauen, die in ihren vierläufigen Jagdfreunden mehr sehen als bloße Erfüllungsgehilfen.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Hans_Eidig

Hans_Eidig

Alter: 51 Jahre,
aus Harburg/Nordheide

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

21.06.2015 08:19 Gento
Einfach nur schön ! Ohne einen haarigen Freund wäre das Leben um vieles ärmer.
21.06.2015 08:54 Hans_Eidig
Stimmt, Da hast Du absolut Recht! Gruß an Horschti
21.06.2015 09:17 SwendeZ
Herrlich mit Herz geschrieben ! Waidmannsheil Euch beiden
21.06.2015 20:52 Hans_Eidig
SwendeZ schrieb:
Herrlich mit Herz geschrieben ! Waidmannsheil Euch beiden

WMD! Und ein herzliches Waidmannsheil zurück!
22.06.2015 09:41 schnuggels2000
TOLL!
22.06.2015 11:17 HH318
Zwei echte Könner, die eine Freundschaft verbindet!

Was gibt es schöneres?
Dank dafür, dass du uns mal einen Einblick gewährt hast!

Gerd
22.06.2015 12:25 Ammerlaender
du sprichst mir aus der Seele !! Toll geschrieben!! und ich denke da kann sich jeder ernsthafte Hundeführer anschliessen, denn unsere Vierbeiner siind nunmal unsere treusten Gefährten!!!
22.06.2015 20:47 sau_hund
.......dazu braucht es keine Worte, Waidmannsdank
24.06.2015 07:15 Tannenzaepfle
Super geschrieben...
26.06.2015 13:51 jhoerig
Brachte mir beim Lesen wieder mal diese gewisse Besinnung zurück !! Danke & Toll geschrieben weidmannsheil euch beiden.
LG Mario
27.06.2015 00:17 Saustalker
Hat mal einer ein Tempo...schluck....schnief
27.06.2015 01:44 SwendeZ
Hab es wieder gelesen, einfach herrlich ! Sowas hält mich auf der Jagd ! Waidmannsheil und Gruß aus dem Vogelsberg !
28.06.2015 10:01 Otterbock
Einfach nur klasse..
Du hast genau meine Gedanken getroffen.In allen Belangen
Schön wenn man solche Gedanken dann so treffend zum Ausdruck bringen kann.
Grosses Lob
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang