Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Mein Leben auf der Jagd

Jagderlebnisse einer Jungjägerin (4 Einträge)

Waidmannsheil im schönen Tirol Tiroler Gamsbock
387 mal angesehen
25.10.2014, 18.18 Uhr

Auf Gamsjagd im schönen Tirol

Lang hab ich es herbei gesehnt und letzte Woche war es dann soweit...

Es ging in den Jagdurlaub in das schöne Österreich, genauer gesagt nach Tirol ins Stubaital. Dorthin wo ich auch schon das Glück hatte ein starkes Murmel erlegen zu können.

Und so war ich am Abend vor dem Aufstieg doch ein wenig nervös, was mich weit, weit oben in den Bergen so erwarten wird und es wurde eine sehr unruhige Nacht, in der ich fast jede Stunde wach lag in der Hoffnung endlich aufstehen zu können

Als es dann endlich soweit war machten mein Jagdführer, der zudem ein sehr guter Freund ist, und ich uns bei Kaiserwetter auf den Weg. Wir fuhren erst mit dem Auto zu einer Alm, von der aus es dann weiter zu Fuß in Richtung Gämse ging.... Glücklicherweise konnten wir ein großes Rudel mit ca. 34 Stück erblicken. Zu meinem Pech jedoch ziemlich weit oben und trotz Erkältung hieß es jetzt marschieren

Auf 2000m Höhe konnten wir uns auf gut 200m an die Gämse heranpirschen. Mein Jagdführer warf einen gekonnten Blick durch sein Spektiv und dann musste alles sehr schnell gehn.

Also die R93 raus und geladen.... Die Spannung stieg immer weiter in mir auf und das Herz schlug mir bis zum Hals. Ich brachte mich in Position und konnte den jungen Gamsbock ins Zielfernrohr bringen, den mein Jagdführer für mich ausgesucht hatte.

Er zog auf weniger als 200m unter dem Fels auf dem ich mich positioniert hatte hinter einer Geiß und deren Kitz her... Der Bock verhoffte und ich konnte einen guten Schuss antragen. Die Aufregung war schier nicht auszuhalten und das Jagdfieber überkam mich Der Gamsbock lag nach einem guten Kammerschuss mit der 6,5x57 im Feuer

Es war ein wunderbares Gefühl den eben gestreckten Gamsbock da liegen zu sehn und ihm die letzte Ehre zu erweisen.
Ein wunderschöner Jagdtag und ein traumhaftes Erlebnis ging nun zu Ende doch die Erinnerung wird ewig bleiben.

Waidmannsheil und Waidmannsdank!!!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Jess

Jess

Alter: 27 Jahre,
aus Bühlertal

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

26.10.2014 16:16 Frosty1
sehr schön geschrieben. gamsjagern will ich unbedingt auch noch. :)
26.10.2014 16:53 Jess
Frosty1 schrieb:
sehr schön geschrieben. gamsjagern will ich unbedingt auch noch. :)

Dankeschön Ja das kann ich dir nur empfehlen
27.10.2014 17:49 Remmi
Waidmannsheil!
30.10.2014 18:11 Jaeger60
Danke für den Bericht. Wie hoch musstet ihr steigen? Suche auch einen Gamsabschuß - kann Damwild anbieten.
04.11.2014 19:17 Waeller83
Sehr schön
Waidmannsheil!!!
Tirol ist wundervoller Fleck,bin bisher nur zum
Bergsteigen dorthin gekommen.
Hoffe ich komm auch mal zur Gamsjagd dahin.

Gruß waeller83
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang