Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ - ohne KW nicht ins...

Brauchen Jäger eine KW? (4 Einträge)

675 mal angesehen
19.03.2014, 16.54 Uhr

9x19 - Universal Fangschuss Pistolen Kaliber ?

Guten Tag,
als ich mich zum ersten Mal mit der 9mm Para, 9x19 oder wie auch immer beschäftigt hatte, waren Waffen in diesem Kaliber entweder als "Militär"schrott verschriehen (z.B. die BW Pistole P38) oder auf der Anderen Seite die immer super treffende SIG 210.

Dann gab es damals noch so Colts ala 1911, H&K P9 oder so Spanische und Italo
Wummen.

Ein weiters Handicap der damaligen 9mm war die Sache mit der Hohlspitze.
Es waren in Deutschland nur Vollmantel oder Reine Bleigeschosse erlaubt.

Da die Energie der 9mm gegenüber der 7,65 doch um einiges grösser war,
sind die FMJ einfach durch den Wildkörper ohne gross Energie abzugeben.

D.H. viele Jäger die die Energie einer 9mm Para wollten, griffen auf die Revolver Patrone 38 Special PLUS P oder gleich die 357 Mag Ladung mit einem TM Geschoss.

Ich selber habe habe mitbekommen, wie ein Jäger mit einer dieser Waffen,
das Ganze Magazin auf einen Keiler abfeuerte, ohne das dieser von Ihm ablies. (Wieviel "gute" Treffer genau auf der Schwarte waren weiss ich leider nicht). Doch erst mit einem Flintenlaufgeschoss auf ca 20 Meter war der Keiler endlich bezwungen.

GUT ich weiss es gibt Leute die schaffen mit Ihrer SIG 210 auf 25 Meter die 0 des 10 Auszustanzen, und die es Auch schaffen gezielt auf diese Distanz,
das Gehirn eines krankgeschossenen Schalenwildes mit "voll"mantel 9mm Para Muniton auszuschalten.

ABER leider denke ich ist die Mehrzahl der 9mm Para Pistolen Besitzer nicht in der Lage.

In der heutigen Zeit ist die Zahl von "Self"Defence Pistolen, welche auch meistens von den Jägern erworben werden, so gross, das es für NEU WAFFEN nur der eigene Geldbeutel das Maß ist, welche KW ich in 9mm Para kaufen möchte.

Ein Trend zur 9mm Para sehe auch in der jetzigen Auswahl von sehr effektiven Geschoss konstruktionen die die Energie der Patrone auch
sehr gut an das Schalenwild abgeben, um diese in Tierschutzrechtlichen Sinne von seinen Leiden zu erlösen.

Was ich persönlich etwas zum schmunzeln finde, ist auch die Aussage von vielen, das ja die "Trainingsmunition" in 9mm Para ja wesentlich günstiger ist,
als z.B. 50 AE Patronen. Nur leider sehe ich diese "neuen" Pistoleros sehr wenig bis gar nicht auf dem Schiesstand mit Ihrer Waffe trainieren.

ABER die Jagd ist ja schon so teuer, da muss man halt irgend wo anfangen zu sparen oder nicht?
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Amazone1945

Amazone1945

Alter: 48 Jahre,
aus Sexau
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

19.03.2014 17:24 auge_69
Was soll uns dieser Bloc Sagen? Die 9X19 ist ein Kompromiss zwischen Durchschlagkraft, energieabgabe und beherrschbarkeit für den normal Schützen. Nach Meiner Einschätzung kein schlechter .
19.03.2014 17:44 Amazone1945
auge_69 schrieb:
Was soll uns dieser Bloc Sagen? Die 9X19 ist ein Kompromiss zwischen Durchschlagkraft, energieabgabe und beherrschbarkeit für den normal Schützen. Nach Meiner Einschätzung kein schlechter .


Genau das ist es ein Kompromiss, aber wesentlich besser als eine 7,65 eines Lodenfetischisten, oder der kleine dicke
mit einer 50 DesertEagel. ODER?
19.03.2014 18:02 auge_69
Schrieb ich ja "kein Schlechter"
Und wenn der k.D. mit der 50 AE die Sau dahin trifft wos Totmacht ists genauso i.o. wie wenn der Lodenjockel seine 7,65 nur zur Fallenjagd nutzt.
19.03.2014 18:43 sau_hund
Amazone1945 schrieb:
Genau das ist es ein Kompromiss, aber wesentlich besser als eine 7,65 eines Lodenfetischisten, oder der kleine dicke
mit einer 50 DesertEagel. ODER?

......was sind denn in deinen Augen die "Lodenfetischisten"???
Vielleicht Deppen die nur darauf gewartet haben bis ihnen endlich jemand mitteilt wie rückständig und blöd sie sind?
Wahrscheinlich gehöre ich auch dazu und trotzdem kann ich dir mitteilen das noch nie eine 7,65 in meinem Besitz oder Gebrauch war und das die 9 mm Para bereits vor vielen Jahren dem K 98 als Fangschusswaffe weichen musste!
MERKE: nicht Alle sind blöd auf die man (oder Frau) gerne herabsieht!
20.03.2014 07:39 Opa_Hoppe
Amazone1945 schrieb:
Genau das ist es ein Kompromiss, aber wesentlich besser als eine 7,65 eines Lodenfetischisten, oder der kleine dicke
mit einer 50 DesertEagel. ODER?


Abgesehen davon das sich mir der Sinn deines Blogs nicht erschließt - pampig werden ist in keiner Weise zu empfehlen. Vielleicht sollte man nicht wahllos auf andere Füße treten...

Opa Hoppe
20.03.2014 10:07 Ongi
Was soll das sein ? Philosopisch, Ketzerrisch, Informativ oder einfach nur ABM Maßnahme?
21.03.2014 18:15 frankietester
Universelles Fangschuss Pistolen Kaliber ?
Gibts nicht, hat es nie gegeben und wird's auch nie.

Meine Universal Waffe ist ne Merkel DBF in 16/76, damit erlege ich von der Wachtel bis zum Elch alles.
Muß mir nur merken, was ich gerade geladen habe, nicht dass es mir wie dem Jäger in Sibirien geht, der auf Hasenjagd war und einen Bären getroffen hat.
26.03.2014 07:46 Martin1959
Es ist wie es immer ist!!

Ob nun KW oder nicht, oder welches Kaliber in welcher Waffe für welches Wild und und und ....

Wer eine KW führen und auch einsetzen will, der muss üben, üben und noch mal üben mit dem Ding!!

Vom NAA in 2 1/2 Zoll im Kaliber .22 Win. Mag. bis zur .50 BMG ist alles passend für den "reinen Fangschuss" oder für die Selbstverteidigung.
Für die annehmende Sau allerdings ist die .50 BMG vermutlich eben so schlecht wie der NAA auch Bei dem einen die Energie und bei dem anderen die Lauflänge, die eigentlich dort üblich ist.
Und genau dafür sind KW auch nicht gedacht!!! Da hilft eh nur was mit längerem Lauf!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang