Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Meine schönsten Jagderlebnisse

... jagen ist zeitlos (3 Einträge)

ÜLK 75 kg Gewehre mit ca. 16 cm ein blick auf den Unterkiefer
997 mal angesehen
17.01.2014, 20.11 Uhr

Herrliche Pirsch auf Sauen im Wald

Hallo und Weidmannsheil zusammen - ich habe für die etwas längeren Berichte mal diesen Blog erstellt. Ich danke vorab für Euer Interesse, Kommentare und auch für Kritik oder Anregungen. Horrido und Weidmannsheil - Seb.

---
15.01.2014 - Überläufer-Keiler erlegt im Revier Brieselang- aufgbr. 75 kg/ Kal. 30-06/ Geschoss: Sax KJG-SR/ Schussentfernung ±50m/ Fluchtstrecke ± 45m/ Waffe Steyr Mannl. Lux./ Glas Kahles Kxi 3-10x50
---


Nach diversen erfolglosen Ansitzen und missratenen Pirsch-Versuchen konnte ich gestern Abend endlich eine veritable Sau erlegen. Ich war gegen 21:00 im Revier und wollte mich an meine Kirrung setzen. Malbaum war angenommen, die Stocksulze, eine alte Eiche, da war der Wurzelstock freigelegt ... an Mais gingen die Sauen aber nicht so recht dran. Der Mond war brauchbar - die Temperatur ca. 3° - schwacher Wind von Süd-West ...

Beim Angehen der Kanzel höre ich weit entfernt Schwarzwild Kreischen! Oo ... so etwas zieht mich magisch an. Habe dann einen Bogen geschlagen um mit passendem Wind ein Gestell weiter südlich an die Sauen heranzukommen, konnte die Wutze aber nicht mehr wiederfinden und machte mich nach ca. 1 Std. auf den Rückweg zur Kirrung.

Dort fast angekommen, höre ich wieder deutliche Laute von Sauen, dieses Mal aber aus einer ganz anderen Richtung aber näher. Wieder so ein Gezeter, kein Grunzen, kein Quieken, eher Streit-Getöse ... Jetzt aber ran ... den Rucksack runter, die Waffe raus aus dem Lodensack, ich konnte die Sauen orten, der Wind passte besser nur der Waldweg war total matschig und das machte viel zu viel Krach ... also gaanz langsam ... vor mir Knackte und Grunzte es.

Schemenhaft habe ich dann auch mal eine Sau im Glas, gehe dann auch ein mal in den Anschlag, bin aber noch zu weit weg. Schritt für Schritt pirsche ich mich an die Rotte heran und hoffe einen Frischling erlegen zu können. Langsam - Vorsichtig ...

Und auf einmal ist Ruhe! Wie abgeschaltet. Als hätten sich die Sauen in Luft aufgelöst. Ungläubig bin ich noch ein Stück weiter vor, durchleute verzweifelt den Erlenbruch. Das gibt es doch gar nicht ... Ich gehe noch ein paar Meter weiter ... absolute Stille. Ungläubig und Verzweifelt versuche ich möglichst jede Lücke im dichten Bestand zu durchleuchten. Und nur aus Routine geht mein Blick dann auch mal etwas weiter nach hinten ...

Aaaahhh - OmG - da zieht schräg hinter mir eine einzelne Sau zwischen den Erlen vor der Fichtendickung ... habe ich die überriegelt ? Oh nein das ist nicht gut, die müsste ja schon längst Wind von mir haben ... Ruhe bewahren - Eile ist geboten - nur nichts überstürzen, nur beeilen musst Du Dich !

Vorsichtig gehe ich in den Anschlag, bekomme die Sau aber nicht ins Glas. Die Waffe wieder runter, nochmal durchs Glas geschaut, da steht die Sau und verhofft hinter einem Haselnussbusch. Den Busch kann ich mir gut merken, also wieder in den Anschlag, da bin ich drauf, da macht die Sau einen Schritt nach vorn und im glichen Moment bricht der Schuss. 

Geblendet vom Mündungsfeuer, konnte ich im Schuss weder ein Zeichnen noch sonst etwas erkennen. Und ich hatte gerade durchrepetiert, da poltert es im Bestand und das Stück kommt in hoher Flucht direkt auf mich zu, erschreckt sich dann mindestens genau so sehr wie ich, versucht noch abzudrehen, bleibt aber im Graben zwischen Weg und Bestand stecken und kommt nicht wieder auf die Läufe.

Das alles passiert viel zu schnell, als das ich irgend etwas hätte machen können. Eine Hand am Knicker, die andere an der Waffe stehe ich da perplex und unbeweglich. Nach wenigen Sekunden hört das Stück auf zu schlegeln und es kehrt Ruhe ein. Im Busch und vor allem in MIR. Puh - Beseelt von Waidmannsheil habe ich in aller Ruhe das Stück versorgt, mit etwas Mühe allein geborgen und freue ich mich über einen 75kg Überläufer-Keiler, welchen ich mit sauberem Schuss zur Strecke bringen konnte.

Horrido - Sebastian
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Sebaho

Sebaho

Alter: 45 Jahre,
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

17.01.2014 21:33 keilerplus
Kräftiges WH zur Sau! So macht SW-Jagd Spaß.
18.01.2014 05:59 swinging_elvis
Waidmannsheil zum starke Überläufer! War es Dir möglich, Waffen oder Pinsel zu erkennen?
Roq, el
18.01.2014 11:21 Niederrheinjaeger
Waidmannsheil da fiebert man beim Lesen richtig mit Auf dem Foto macht der Kerl irgendwie den Eindruck als hätte er die Überläuferzeiten hinter sich gelassen
18.01.2014 12:10 Sebaho
Jo- Moin- Weidmannsdank
so langsam kommen mir auch die Zweifel
der hat kaum Waffen im Gebräch und vom Gewicht dachte ich passt das eher zu ÜLK
aber je länger ich drüber nachdenke desto klarer wird auch mir: der is mindestens 3 wenn nicht sogar 4 jährig - oO - da kommt noch was auf mich zu :/

@ EL: Pinsel oder Waffen konnte ich vor dem Schuss nicht sehen - habe die Größe vor dem Schuss völlig falsch eingeschätzt - ich dachte ich wäre viel näher dran und die Sau hätte eher 30 - 40 kg !!!
18.01.2014 15:28 SauerHunter
Sebaho schrieb:
Jo- Moin- Weidmannsdank
so langsam kommen mir auch die Zweifel
der hat kaum Waffen im Gebräch und vom Gewicht dachte ich passt das eher zu ÜLK
aber je länger ich drüber nachdenke desto klarer wird auch mir: der is mindestens 3 wenn nicht sogar 4 jährig - oO - da kommt noch was auf mich zu :/

@ EL: Pinsel oder Waffen konnte ich vor dem Schuss nicht sehen - habe die Größe vor dem Schuss völlig falsch eingeschätzt - ich dachte ich wäre viel näher dran und die Sau hätte eher 30 - 40 kg !!!


Weidmannsheil!
oO - da kommt noch was auf mich zu :/ . . . was kommt auf dich zu?
18.01.2014 19:25 keilerplus
SauerHunter schrieb:
Weidmannsheil!
oO - da kommt noch was auf mich zu :/ . . . was kommt auf dich zu?


Rund 400 Glocken plus Märchensteuer. Nicht fürs Wildbret, sondern als "Trophäenentgelt".
19.01.2014 13:55 Keiler72
Waidmann's Heil! Gut geschrieben,weiter so!
19.01.2014 16:39 Galloway
Ich wünsche ein kräftiges Waidmannsheil !

Es liegt mir fern zu unken oder zu kritisieren, aber ich hätte Mitte Januar in der geschilderten Situation nicht auf ein einzelnes Stück Schwarzwild in der vermuteten Gewichtsklasse geschossen. Das Risiko eine führende Bache die gerade allein unterwegs ist zu strecken wäre mir viel zu groß. Das ist mir vor Jahren Mitte Dezember passiert und dieses scheiß Gefühl damit ziemliches Elend angerichtet zu haben hat sich bei mir tief verankert...

Wie gesagt, in diesem Fall gut gegangen und mein Waidmansheil dazu !
19.01.2014 18:34 sau_hund
Sebaho schrieb:
@ EL: Pinsel oder Waffen konnte ich vor dem Schuss nicht sehen - habe die Größe vor dem Schuss völlig falsch eingeschätzt - ich dachte ich wäre viel näher dran und die Sau hätte eher 30 - 40 kg !!!

du bist wenigstens ehrlich
19.01.2014 22:25 Hundemann69
Genau,so soll es sein.Ehrlichkeit ist ein hohes Gut.Habe selbe letze Nacht Besuch von 5 Sauen bekommen-alle kamen einzeln,alle waren nicht anzusprechen,alle waren locker 50kg aufwärts,ich habe dieses Jagdjahr noch keine Sau geschossen,mir kribbelten sämtliche Finger......und während ich dieses hier verzapfe..ich bin heilfroh,das ich nicht geschossen habe.Wer weiß,was ich für ein Scheiß gemacht hätte.Die kommen wieder,hoffentlich
20.01.2014 06:54 Jungdachs
Moin Sebastian,

Wmh...
Und das nicht weit entfernt (Priort)...
Bei uns komme ndie Sauen im Moment nicht wirklich aus dem bestand raus - zuviel Mast.

Gruß Mirko
20.01.2014 19:52 Sebaho
Wmh ...

@ All

Waidmannsdank !

habe heute das Gebräch abgeschlagen, Federn gerupft und genauer ins Gebräch geschaut ...

(stelle noch mal Fotos ein ... )
21.01.2014 11:36 Rapsjaeger
Weidmanns Heil zur Pirsch-Sau!!! Das ist die interessanteste Variante, einen dieser Rauhborstigen zu erwischen. Leider sind in der Beziehung meine Möglichkeiten recht begrenzt...
21.01.2014 19:45 Sebaho
Waidmannsdank !

hier wie versprochen mal Fotos von den Waffen
sowie von den Schneidezähnen
23.01.2014 17:57 sauer202forest
Sebaho schrieb:
Waidmannsdank !

hier wie versprochen mal Fotos von den Waffen
sowie von den Schneidezähnen

Die Schneidezähne sind noch nicht ganz durchgeschoben. Von daher müsste er unter 24 Monate sein. Aber ich kann mich auch täuschen...

Waide heil zum Ü-Keiler
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang