Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Frillie-Keiler
1018 mal angesehen
07.03.2013, 17.30 Uhr

Das erste Schwein bei Schnee

Es war endlich soweit, ich hatte nach gut nem Jahr endlich Kontakt zu einem Pächter in meiner neuen Heimat (zwecks Studium) gefunden (bzw. eher er zu mir^^). Also standen nun die ersten Ansitze in diesem Revier an.
Anfangs war der Anblick dem in meiner Heimat sehr ähnlich zwei-drei Fuchsen, drei-vier Stücke Rehwild, der ein oder andere Marder und wie schon gewohnt keine Sauen
Aber dann: der Schnee begann langsam zu tauen und das Wochenende wurde wieder für Ansitze verplant. In der ersten Nacht das übliche: ein Marder, drei Füchse und Rehwild. Dann plötzlich ein Schuss (der Pächter hatte Waidmannsheil auf einen Frillie) und oben am Grat der vor mir liegenden Steigung konnte ich Bewegung wahrnehmen. Anfangs dachte ich ob die Sauen nach dem Schuss vllt hier vorbeikommen sollten. Doch als ich das Glas oben hatte konnte ich 7 Stücke Rotwild erkennen. Im schnellen Troll zogen sie über die Wiese. Was für ein herrlicher Anblick
In der zweiten Nacht fünf Füchse (leider alle zu weit), Rehwild, Marder und Wunder oh Wunder eine einzelne Sau.
Der Schwarzkittel kündigte sich bei bestem Jagdwetter (Schnee erst angetaut und dann wieder überfroren) kurz vorm Mondaufgang von rechts hinten an (hörbar auf über 250m) und zog einmal im zügigen Trott übers Feld (für mich nicht anzusprechen ob Keilerchen oder Bache ich Schwarzwildneuling schätz mal aufgebrochen so um die 60kg)). Auch diesen Anblick konnte ich sehr genießen ohne zu schießen
Nun stand der dritte Ansitz an, diesmal war die Kanzel oben am Grat das Mittel der Wahl (tags zuvor war das Rotwild keine 40m dran vorbeigezogen).
Um kurz vor 21 Uhr hatte ich mich auf der Kanzel fertig eingerichtet und harrte der Dinge die kommen sollten. Bereits um 21 Uhr hatte sich ein Marder auf der Kirrung (mit etwas Mais und Walnüssen war diese beschickt) eingefunden. Im angrenzenden Wald konnte ich Geräusche wahrnehmen aufgrund der geringen Lautstärke dacht ich an Rehwild. Kurz darauf kam der Marder unter der Kanzel durch und auf der Kirre fand sich ein dunkler Schatten ein. Auf c.a. 80m konnte ich mit dem bloßen Auge nicht erkennen um was es sich handelt also das Glas hoch genommen und ich sehe nichts.
Alles verschwommen. Also Glas geputzt und wieder hoch genommen, wieder nichts. So eine Schxxxx. Also gleich den Drilling hoch und durchs Zielfernrohr ansprechen. Beim ersten Blick schießt mir das Adrenalien in den Körper weil kein Reh sondern ne Sau auf der Kirre steht. Aber ne einzelne Sau um die Jahreszeit ist immer schwierig (noch dazu wär es das erste Stück im neuen Revier da muss alles passen). Also hab ich erstmal abgewartet und versucht die Bauchlinie genauer zu erkennen oder vllt das Gewaff blitzen zu sehn. Aber es war nichts zu machen ich war mir einfach nicht sicher. Recht schnell hatte die Sau genug von der Kirung und zog langsam aufs Feld raus (kürzeste Distanz zu mir c.a.70m) kurz bevor das Stück am Wald ankommt bleibt es nochmal kurz stehn und fängt dann an zu brechen. Auf Grund des ruhigen Verhaltens und der Entspanntheit dürfte es wohl doch ein Keiler sein aber die Entfernung ist jetzt schon recht groß, die Waldgrenze is auch Reviergrenze--> das muss nicht sein. Trotzdem ein klasse Erlebnis und war mit dem Ansitz schon zufrieden, obwohl ich erst ne halbe Stunde gesessen bin und eigentlich die Nacht durchsitzen wollte. Bis Null Uhr konnte ich dann sieben (SIEBEN!!!!) Füchse zählen. Alle kamen rechts auf c.a. 150m ausm Wald(Staatsforst) raus und zogen gerade vom Wald weg aufs freie Feld raus. Da gibts wohl einiges zu tun im kommenden JJ. Ich saß also gerade wieder recht entspannt auf dem Drehstuhl als es auf einmal im Waldeck vor mir zu knacken beginnt, diesmal bin ich mir sicher: das sind Sauen und wahrscheinlich nicht nur Eine. Die fangen richtig das Hantieren an Krachen, Knacken Quieken da is richtig was los. Ich bleibe selbstverständlich vollkommen ruhig und entspannt-----NICHT. Jagdfieber setzt ein, mich schüttelts richtig durch und die Sauen stehn noch nicht mal draußen. Im Wald ist immernoch richtig Leben ohne dass sich auch nur eine Borste zeigt. Ich teste nochmal den Wind, der ständig am Drehen ist und irgendwie seine Richtung nicht finden will. Mein Blick saugt sich am Waldrand fest, die müssen doch schon auf der Wiese stehn das gibts doch nicht. Durch den überfrorenen Schnee und das Laub hab ich die Sauen wohl schon sehr früh wahrgenommen, was mir wieder Zeit gibt mich zu beruhigen. Gefühlt dauert es Stunden bis sich am Waldrand endlich ein Stück abzeichnet. Genau ausm Eck kommen sie, direkt an der Kanzel der letzten Tage vorbei und ziehen in die Mitte der Wiese. Vier Stück stehen da etwas ratlos rum und wissen anscheinend nicht was sie hier überhaubt wollen. Ich nehm den Drilling hoch und schau mir das ganze erstmal durchs Zielfernrohr an. Die Schwarzkittel stehen c.a. 70m vor mir in der Wiese und scheinen sich erstmal einen Überblick zu verschaffen, nach 2-3min scheinen sie sich dann doch recht sicher zu fühlen und ziehen auf die Kirrung. Als ich mit dem ZF dort ankomme sehe ich aus dem Eck drei weitere Sauen anwechseln. Jetzt stehen also sieben Sauen auf der Kirre und für mich läuft das irgendwie wie ein Film ab ich fahr mit dem LP mit einem Stück mit bis es sich wieder hinter seinen Kollegen versteckt, also aufs nächste Stück und wieder das Gleiche. Ich werd einfach den Schuss nicht los und schon ziehen zwei der Sauen von der Kirre und ziehen rechts an der Waldkante entlang. Natürlich bietet der Wald soviel Deckung dass ich nur noch die Läufe der Sauen sehe. Dann bleiben die Sauen an der Wladkante stehn und sind wohl c.a. 50m entfernt. schön langsam ziehen die Sauen von der Kirre nach, nur eins bleibt stehen ich fahr mim LP drauf es steht wunderbar breit und irgendwas in mir blockiert den Schuss. Wenn es genau jetzt den andern nachzieht wenn ich schieße, fährt es mir durch den Kopf. In dem Moment dreht sich auch das Stück und zieht spitz mit den andern auf mich zu. Die Sauen ziehen langsam weiter in den Wald und ich fang innerlich an zu fluchen verdammte Schxxxx du stellst dich aber auch immer mal wieder an... Dennoch folge ich den Sauen mit den Ohren und wenn sie ihre Richtung beibehalten kommen sie auf c.a. 50m rechts wieder ausm Wald da könnst dann vllt nochmal passen. Also Drilling rechts raus gelegt und gewartet um die Sauen wurde es immer ruhiger und ich hatte kein gutes Gefühl, dass die wirklich rechts rauskommen sollten. Aus dem Augenwinkel krieg ich plötzlich ne Bewegung mit, genau an der Stelle an der die Sauen wieder in den Wald wechselten tut sich was. Ich nehm das Glas hoch und entdecke einen Fuchs, naja die Sauen sind wohl ehh weg dann nimmste halt wenigstens den Fuchs mit denke ich und leg den Drilling wieder vorne raus. Aber auch der Fuchs will sich einfach nicht breit stellen und zieht in Fuchsmanier (ständig nervös wirkend) hin und her. Mittlerweile ist der Fuchs unbeschossen bis zur Kirrung gelangt und haut sich den Wannst voll. Plötzlich kommt ein weiterer Schatten auf die Kirre und ich staune nicht schlecht dass sich Sau und Fuchs anscheinend vertragen. Binnen Sekunden sind wieder vier Sauen (irgenwie hatte ich sie nicht gehört) auf der Kirre und knacken die Walnüsse (kann ich nur jedem für die Kirre empfehlen, das is irre laut da wacht man wahrscheinlich auch auf wenn man gechlafen hat). Jetzt muss es einfach klappen nochmal kommen die mir nich davon. Also auf die große Kugel schalten-entsichern-einstechen und den richtigen Moment abpassen. Mittlerweile seh ich links schon den gelben liegenden Halbmond aufgehen und denk mir wenns der jetzt noch über die Bäume schafft wärs richtig hell und die Sauen verziehen sich, also war Beeilen angesagt. Welcher der Sauen die Kugel gilt ist eigentlich recht egal sie sind alle gleichgroß, also mit dem am weitesten im Feld stehenden mitfahren und mitfahren und mitfahren der Schwarzkittel stellt sich einfach nicht breit
Also die nächste von links und drauf sie zieht nach rechts hebt das Haupt und bauzzz is der Schuss raus. Zack alle Sauen verlassen fluchtartig die Kirrung. Die beschossene Sau is im Schuss nach rechts und dann zwischen ihren Artgenossen verschwunden, ich hab mir noch eingebildet, dass Eine hinter den Anderen herwollte aber nicht mehr so konnte wie sie wollte und dann nur noch nach rechts im Wald verschwunden ist. Jetzt setzt das Jagdfieber richtig ein, jeder, aber wirklich jeder Muskel zuckt unkrontrolliert und mich schüttelts komplett durch. Also ertsmal den Pächter informiert aber noch bevor ich wählen kann kommt von hinter mir ein Lichtstrahl über die Wiese. Ich wähle trotzdem und frag ob er wohl schon da sei, auf die Antwort nein war ich nicht gefasst. Anscheinend macht da jemand nen gute-NachtSpaziergang um kurz vor 1Uhr, hat den Schuss gehört und dann die Hosen voll--macht garnix
Als der Pächter dann an der Kanzel ankam gings zur Anschusskontrolle Ergebniss: einige Borsten und relativ wenig Schweiß, naja geht auch besser. Der Schweißspur konnte man recht gut folgen also erstmal ohne Hund gesucht, da ich mir auch sicher war gut abgekommen zu sein. Am Waldrand angekommen auf einmal Knochen (allerdings schien das für mich kein Laufknochen zu sein, war auch nur halbfingernagel groß), was mir dann doch Sorgen machte. Am Boden Schleifspuren und der Pächter meinte die zieht wohl nen Lauf hinterher .
Zwanzig Meter weiter lag dann die Sau mit tiefem Kammerschuss (Brustbein zerschossen (daher der Knochen) und Herzbeutel geöffnet)
Nach dem Schuss ging der Frillie-Keiler noch c.a. 45m und brachte aufgebrochen 39kg auf die Waage
Schussdistanz: 80m
Kaliber: 7*65R
Warn echt hammer Ansitze bisher mal schaun was noch so kommt ich freu mich meeega drauf
WMH
GLM
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

GlannaMuensterlaender

GlannaMuensterlaender

Alter: 25 Jahre,
aus Pfeifferhütte

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

07.03.2013 18:46 Waldlaeufer7x64
Ehrlich geschrieben und die Routine beim Schießen kommt auch noch bisschen mehr Dickes WMH von Student in Sachsen an Student in Sachsen
07.03.2013 19:46 Sauerlandjaeger93
Waidmannsheil zur Sau.
07.03.2013 19:54 RhoenerKauz
Waidmannsheil!
Du darfst aber ruhig mit dem Fernglas ansprechen, ist viel einfacher ;)
07.03.2013 20:18 Ongi
Wmh schön geschrieben.
07.03.2013 20:20 GlannaMuensterlaender
Waldlaeufer7x64 schrieb:
Ehrlich geschrieben und die Routine beim Schießen kommt auch noch bisschen mehr Dickes WMH von Student in Sachsen an Student in Sachsen

Waidmannsdank
Ja die Sauen machn mich immer noch aweng nervös^^
07.03.2013 20:20 GlannaMuensterlaender
Sauerlandjaeger93 schrieb:
Waidmannsheil zur Sau.

WMD
07.03.2013 20:21 GlannaMuensterlaender
RhoenerKauz schrieb:
Waidmannsheil!
Du darfst aber ruhig mit dem Fernglas ansprechen, ist viel einfacher ;)

Waidmannsdank
Ich hätt auch lieber durchs Fernglas angsprochen aber des war ja irgendwie eingetrübt
07.03.2013 20:22 GlannaMuensterlaender
Ongi schrieb:
Wmh schön geschrieben.

WMD
Danke
07.03.2013 20:32 Ongi
GlannaMuensterlaender schrieb:
WMD
Danke

Und für das nächste mal nicht eine beobachten sondern alle und dann gilt wer zu erst breit steht hat verloren gilt natürlich nur bei passenden Sauen nicht das dann die Bache breit steht
07.03.2013 20:43 BigAnimalCinema
Waidmannsheil!!
Schön erzählt!!
Deine wie vielte Sau wars denn?

Gruß
07.03.2013 20:54 GlannaMuensterlaender
BigAnimalCinema schrieb:
Waidmannsheil!!
Schön erzählt!!
Deine wie vielte Sau wars denn?
Gruß

Waidmannsdank
War jetzt meine dritte und größte Sau
(7kg-26kg-39kg-schaumamal ) immer schön gesteigert
08.03.2013 07:17 Rapsjaeger
Weidmanns Heil zum Ersten! Nur ein Hinweis: Am Verhalten einer einzelnen Sau, wenn sie im Gebräch steht, kannst du ganz sicher nicht festmachen, ob es ein Keilerchen ist...

Ich hatte auch schon einzelne Stücke an der Kirrung, die definitiv Bachen waren, die sich fast eine Stunde völlig entspannt dort beschäftigten...
Also den Finger gerade lassen um die Jahreszeit, wenn du ein einzelnes Stück nicht sicher an Hand der klassischen Merkmale als Keiler ansprechen kannst...

08.03.2013 07:18 Rapsjaeger
GlannaMuensterlaender schrieb:
Waidmannsdank
Ich hätt auch lieber durchs Fernglas angsprochen aber des war ja irgendwie eingetrübt


Ach komm, das waren deine Augen - wegen des Jagdfiebers....
08.03.2013 10:02 7x65R
Da hammers wieder. Vom Saufieber gepackter Jäger beatmet sein Fernglas und sieht dann nix.....

WMH zu deiner stärksten Sau und dann auch noch im "Ausland" erlegt.
08.03.2013 13:56 GlannaMuensterlaender
Rapsjaeger schrieb:
Ach komm, das waren deine Augen - wegen des Jagdfiebers....

Hmm
AUch möglich
08.03.2013 16:28 Hunter123
wmh
Ich hatte diesen jahr schon entliche Sauen, aber das Fieber kommt jedes mal wieder :D Vom Wildboarfever erfasst ;) Ich liebe das Gefühl.;)

weiter so und wmh Hunter123
08.03.2013 17:27 Rapsjaeger
Hunter123 schrieb:
wmh
Ich hatte diesen jahr schon entliche Sauen, aber das Fieber kommt jedes mal wieder :D Vom Wildboarfever erfasst ;) Ich liebe das Gefühl.;)

weiter so und wmh Hunter123


Wenn ich nicht mehr unter Adrenalin stehe, wenn vor mir Sauen auftauchen, hänge ich meine Büchse an den Nagel....
08.03.2013 18:05 Hunter123
Rapsjaeger schrieb:
Wenn ich nicht mehr unter Adrenalin stehe, wenn vor mir Sauen auftauchen, hänge ich meine Büchse an den Nagel....

Genau so siehts aus.;) Dann hab ich selber den Löffel abgegeben.;)
08.03.2013 21:58 Jaegerbursch
Waidmannsheil
Toller und ehrlicher Bericht - wobei die ehrlichen Berichte können ziemliches Feuer entfachen
08.03.2013 23:00 LernWilligerLpz
Waidmannsheil! Ich warte noch auf meine erste Gelegenheit zur Sau, wünsche dir aber viele weitere solcher Ansitze!!!! Und berichten, gaaaanz wichtig!

kräftiges WmH LWL
09.03.2013 02:52 GlannaMuensterlaender
7x65R schrieb:
Da hammers wieder. Vom Saufieber gepackter Jäger beatmet sein Fernglas und sieht dann nix.....

Immer diese Anfänger die sich so SAU-blöd anstellen


WMH zu deiner stärksten Sau und dann auch noch im "Ausland" erlegt.

Waidmannsdank
ja die im Ausland sind gleich viiiiieeeel stärker im Wildbret
09.03.2013 09:32 Isegrim
Alles RICHTIG gemacht
WAIDMANNSHEIL zur Sau
Auf das noch Viele folgen mögen
Gruß v. ISE
09.03.2013 15:12 IGOR82
WMH zur "Ostsau"!!!
09.03.2013 18:37 GlannaMuensterlaender
Jaegerbursch schrieb:
Waidmannsheil
Toller und ehrlicher Bericht - wobei die ehrlichen Berichte können ziemliches Feuer entfachen

Waidmannsdank
Danke
Feuer brennt am besten wenn man noch Benzin rein schüttet
09.03.2013 18:39 GlannaMuensterlaender
Hunter123 schrieb:
wmh
Ich hatte diesen jahr schon entliche Sauen, aber das Fieber kommt jedes mal wieder :D Vom Wildboarfever erfasst ;) Ich liebe das Gefühl.;)

weiter so und wmh Hunter123

Die Spannung ist immer herrrlich und der Moment wenn der Schuss dann raus ist und man alles richtig gemacht hat auch
Waidmannsdank
09.03.2013 18:41 GlannaMuensterlaender
LernWilligerLpz schrieb:
Waidmannsheil! Ich warte noch auf meine erste Gelegenheit zur Sau, wünsche dir aber viele weitere solcher Ansitze!!!! Und berichten, gaaaanz wichtig!
kräftiges WmH LWL

Waidmannsdank
Auf Sauen wird sich bestimmt was ergeben Und wenn ihr sie noch nicht habt werden sie irgendwann kommen
Spannende Erlebnisse werde ich natürlich weiterhin mit euch teilen
09.03.2013 18:49 GlannaMuensterlaender
IGOR82 schrieb:
WMH zur "Ostsau"!!!

Waidmannsdank
09.03.2013 18:50 GlannaMuensterlaender
Isegrim schrieb:
Alles RICHTIG gemacht
WAIDMANNSHEIL zur Sau
Auf das noch Viele folgen mögen
Gruß v. ISE

Waidmannsdank
Schau ma mal ob noch viele folgen (wollen )
11.03.2013 17:07 Alpiae
waidmannsheil !!!! sehr gut geschrieben !!!!!!
11.03.2013 17:34 GlannaMuensterlaender
Alpiae schrieb:
waidmannsheil !!!! sehr gut geschrieben !!!!!!

Waidmannsdank
Danke
11.03.2013 17:38 GlannaMuensterlaender
Rapsjaeger schrieb:
Weidmanns Heil zum Ersten! Nur ein Hinweis: Am Verhalten einer einzelnen Sau, wenn sie im Gebräch steht, kannst du ganz sicher nicht festmachen, ob es ein Keilerchen ist...

Ich hatte auch schon einzelne Stücke an der Kirrung, die definitiv Bachen waren, die sich fast eine Stunde völlig entspannt dort beschäftigten...
Also den Finger gerade lassen um die Jahreszeit, wenn du ein einzelnes Stück nicht sicher an Hand der klassischen Merkmale als Keiler ansprechen kannst...


WMD
Ich war mir da auch unsicher und wenn ich mir nicht sicher bin dann schieß ich nicht.
Also lieber laufen lassen und die nächste Chance genutzt
13.03.2013 20:09 kopovx2
toller bericht
waidmannsheil zur sau
weiter so
13.03.2013 20:49 GlannaMuensterlaender
kopovx2 schrieb:
toller bericht
waidmannsheil zur sau
weiter so

Danke
Waidmannsdank
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang