Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
906 mal angesehen
25.11.2012, 13.48 Uhr

Glück gehabt...

Ich geb´s zu, ich bin unter die Wildkamerabesitzer gegangen, seit ein paar Tagen. Eigentlich habe ich immer gesagt -" brauch ich nicht." Das ging bis zum vergangenen Frühsommer so, als mir ein Jagdfreund ein paar Videos zeigte, auf denen an seiner Kirrung neben Sauen und Damwild plötzlich auch eine Kranichfamilie auftauchte.
In meinem Jagdrevier war auch ein junges Paar anwesend und brütete. Und da wollte ich wissen, ob und wann die eventuell an der Kirrung erscheinen, hatte ich mich zum Kauf einer solchen Kamera entschlossen.
Das Kranichpaar hatte die Brut nicht vollenden können, ein Partner landete in einer Mittelspannungsleitung und verendete. Durch seinen Ring war er eindeutig zu identifizieren...

Der Kamerawunsch geriet ein wenig in Vergessenheit - bis Samstag. Da stand ich im Jagdshop und habe zugeschlagen.

Da solche Kameras keine Fotos machen, wenn sie zu Hause liegen, habe ich meine heutige Hunderunde zur Kirrung gelenkt. Obwohl ich da gestern am frühen Abend meinen zweiten Frischling in drei Tagen verhaften konnte und ich mit weiterem Besuch dort durch Sauen nicht rechnete, wollte ich die Kamera just da ausprobieren.
Nach einer Weile war ein passender Baum gefunden, die Kamera installiert.

Als ich einen Schritt zurück machte, kam ich in´s Stolpern und fand mich auf dem Waldboden wieder. Der Blick zu meinen Händen, mit denen ich den Sturz abzufangen versucht hatte verhieß nicht´s Gutes: Blut auf dem Waldboden. Aber die Unrersuchung meiner Hände erbrachte keine offenen Verletzungen... Na nun fing ich aber an zu grübeln.

Der Frischling, den ich gestern beschossen hatte, flüchtete von der Kirrung nach links, machte noch etwa 100 Meter, ehe er verendete. Kiro hatte ihn zügig gefunden.

Ich vefand mich jetzt aber 4 Meter rechts der Kirrung. Und der Schweiß, den ich hier fand, war defintiv kein Lungenschweiß wie der am Anschuss... Ich wurde ganz gewaltig unruhig. Auch wenn ich es nicht erklären konnte, hier war ein weiteres Stück angebleit. Also Schweißleine geholt und Kiro zur Fährte gelegt. Wenige Minuten später standen wir vor einem weiteren längst verendeten Frischling. Was in aller Welt war hier passiert...?

Ich saß etwa eine halbe Stunde, als ich die Rotte zur Kirrung anwechseln hörte. Wenig später standen die Frischlinge auf der Fläche. Und wie schon vor zwei Tagen standen sie sehr dicht gedrängt. Diese Frischlinge hatten die Bache verloren. Das war mir jetzt klar. Den R8 im Anschlag musste ich sehr lange warten, bis sich aus der Rotte ein Frischling langsam löste und etwas nach links zog. Ich beobachtete ihn noch einige Augenblicke, und als ich mir sicher war, ihn gut im Zielfernrohr stehen zu haben, ließ ich fliegen.

Der beschossene Frischling flüchtete nach links, die anderen Frischlinge flüchteten nach rechts. Nach einigen Augenblicken hörte ich links von mir das laute Brechen des tödlich gestroffenen Frischlings. Beinahe gleichzeitig ertönte auch rechts der Kirrung mehrfaches lautes Krachen. Das musste die Rotte sein.
Der Anschuss zeigte mir reichlich Lungenschweiß, die Fährtenrichtung ging klar nach links. So war die Suche mit Kiro eher als Motivation für den Klettenfänger gedacht, die er auch mal wieder richtig genoss...

Wenn ich mir die beiden Treffersitze so ansehe, müssen beide Frischlinge tatsächlich nahezu deckungsgleich gestanden haben aus meiner Perspektive. Der abends gefundene Frischling hatte einen Lungenschuss. Leber und Herz waren unbeschädigt. Der heute Morgen gefundene Frischling zeigte einen etwas tieferen Sitz des Einschusses. Das Herz war kaputt.

Ich war mir absolut sicher, dass es sich nur um einen Frischling handelte, kein weiterer in Reichweite, sonst hätte ich nicht geschossen. Und die beiden Frischlinge standen etwas nach links hinten versetzt, so dass ich mir sicher war, dass auch durch Geschossplitter kein weitere Frischling angeflickt werden könnte...

Aber manchmal kann man einfach nicht so dämlich denken, wie es kommen kann. Gut nur, dass beide tötdlich getroffen waren und nicht weiter als 100 Meter flüchteten...
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Rapsjaeger

Rapsjaeger

Alter: 51 Jahre,
aus Rapsfeld
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.11.2012 14:02 Haderer
Waidmannsheil zu den beiden Schweinen

Gewaltig was alles passiern kann, echt Schicksal das du gestolpert bist.
25.11.2012 14:31 esau
Von solchen Paketschüssen(meistens völlig ungewollt) hört man immer wieder.
Ist mir auch schon (zwei mal ) passiert .
Einmal Ük auf ca .150 Gänge Der Zweite stand tiefer dahinter in einer Senke im freien Feld und hatte den Kammerschuss höher als der Erste.
Und ein mal zwei 5kg Frilis Nachmittags auf der Faulpirsch im Sommer mit FLG.
...beide Male in der festen Überzeugung ,nur einen vorzuhaben.
Es lohnt sich, genauer hinzuschauen(vorher und nacher).
Es ist manchmal unglaublich.
Weidmannsheil!
Diana mag dich wohl doch mehr, als Du manchmal glaubst.
25.11.2012 14:49 Galloway
WH !
...und Hut ab das du das Rückgrat hast die Story hier einzustellen !
25.11.2012 15:50 Kija
ich schaue immer bei Tageslicht noch einmal, wenn ich ein stück aus einer Rotte beschossen habe - dazu kam es auch erst durch das böse zufällgie Erwachen.
Weidmannsheil!!
25.11.2012 15:52 kampfsau
Konntest du das 2te Schwein verwerten??

Und Wmh
25.11.2012 19:25 Shadowsniper
WH , es gehört auch Glück zur Jagd
25.11.2012 20:42 Rapsjaeger
Haderer schrieb:
Waidmannsheil zu den beiden Schweinen

Gewaltig was alles passiern kann, echt Schicksal das du gestolpert bist.


Weidmanns Dank! Wie gesagt, so blöd kann man manchmal nicht denken, wie es kommen kann...
25.11.2012 20:45 Rapsjaeger
esau schrieb:
Von solchen Paketschüssen(meistens völlig ungewollt) hört man immer wieder.
Ist mir auch schon (zwei mal ) passiert .
Einmal Ük auf ca .150 Gänge Der Zweite stand tiefer dahinter in einer Senke im freien Feld und hatte den Kammerschuss höher als der Erste.
Und ein mal zwei 5kg Frilis Nachmittags auf der Faulpirsch im Sommer mit FLG.
...beide Male in der festen Überzeugung ,nur einen vorzuhaben.
Es lohnt sich, genauer hinzuschauen(vorher und nacher).
Es ist manchmal unglaublich.
Weidmannsheil!
Diana mag dich wohl doch mehr, als Du manchmal glaubst.


Weidmanns Dank! Ja, ich kontrolliere eigentlich den Platz des Geschehens immer am nächsten Tag noch einmal, auch wenn ich das beschossene Stück schon abends gefunden habe. Selbst wenn das Stück im Knall bleibt... Ich hätte wohl auch ohne Wildkamera noch mal nachgesehen, weil ich eigentlich immer noch mal versuche, alles zu rekapitulieren.
25.11.2012 20:47 Rapsjaeger
Galloway schrieb:
WH !
...und Hut ab das du das Rückgrat hast die Story hier einzustellen !


Weidmanns Dank! Ich habe kein Problem damit, mir und auch anderen gegenüber auch Fehler einzugestehen. Auch wenn ich mir am Abend absolut sicher war, nur einen Frischling beschossen zu haben. Ich habe absolut was gegen gewollte Paketschüsse. Aber dass es trotz aller Sorgfalt noch passieren kann, gestehe ich jedem Weidmann zu...
25.11.2012 20:49 Rapsjaeger
Kija schrieb:
ich schaue immer bei Tageslicht noch einmal, wenn ich ein stück aus einer Rotte beschossen habe - dazu kam es auch erst durch das böse zufällgie Erwachen.
Weidmannsheil!!


Wie gesagt, ich auch. Aber ich war absolut sicher, nichts riskiert zu haben. Umso erstaunter war ich ja bei dem Schweiß unter meiner Hand. Nach dem Anbau der Kamera wäre ich definitiv noch eine Runde um die Kirrung gegangen und hätte gesucht, mach ich auch immer so...
25.11.2012 20:50 Rapsjaeger
kampfsau schrieb:
Konntest du das 2te Schwein verwerten??

Und Wmh


Ja, wird kein Problem sein. der Treffer saß perfekt und ich bin nach einem erfolgreichen Abend morgens immer sehr zeitig noch mal zur Nachkontrolle draußen, für den Fall...
25.11.2012 23:14 PPJaeger
WMH, wirklich Glück gehabt,
der Fleißige wird halt belohnt.
26.11.2012 07:03 Rapsjaeger
PPJaeger schrieb:
WMH, wirklich Glück gehabt,
der Fleißige wird halt belohnt.


Weidmanns Dank! Naja, wir haben aber auch noch einiges zu leisten. Nach unserem Maisschaden hat das Bäuerlein eine Mindesterlegungsquote von 15 Sauen bis April festgelegt. Davon liegen erst 4 - alle von mir...
26.11.2012 08:54 Dackelbiene
Rapsjaeger schrieb:
Weidmanns Dank! Ich habe kein Problem damit, mir und auch anderen gegenüber auch Fehler einzugestehen. Auch wenn ich mir am Abend absolut sicher war, nur einen Frischling beschossen zu haben. Ich habe absolut was gegen gewollte Paketschüsse. Aber dass es trotz aller Sorgfalt noch passieren kann, gestehe ich jedem Weidmann zu...

Weidmannsheil Langsam aber sicher näherst du dich der Planerfüllung .
Ungewollte Paketschüsse ... hat sicher jeder aktive Sauenjäger schon in Einzelfällen getätigt ... da schließe ich mich nicht aus .
Apropos Wildkamera ... wir wollten ja (eigentlich) auch nicht ... nun haben wir (erstmal ) eine geliehene ... und was ist auf diversen Bildern zu sehen? Eine ganz schwache Bache mit lütten Streifenhörnchen .

Grüsse
26.11.2012 08:58 Dackelbiene
esau schrieb:
Von solchen Paketschüssen(meistens völlig ungewollt) hört man immer wieder.
Ist mir auch schon (zwei mal ) passiert .
Einmal Ük auf ca .150 Gänge Der Zweite stand tiefer dahinter in einer Senke im freien Feld und hatte den Kammerschuss höher als der Erste.
Und ein mal zwei 5kg Frilis Nachmittags auf der Faulpirsch im Sommer mit FLG.
...beide Male in der festen Überzeugung ,nur einen vorzuhaben.
Es lohnt sich, genauer hinzuschauen(vorher und nacher).
Es ist manchmal unglaublich.
Weidmannsheil!
Diana mag dich wohl doch mehr, als Du manchmal glaubst.

Genau ... und uns vorheulen, dass er die vom Bäuerlein gestellte Quote wohl kaum schaffen wird .
26.11.2012 09:23 Rapsjaeger
Dackelbiene schrieb:
Weidmannsheil Langsam aber sicher näherst du dich der Planerfüllung .
Ungewollte Paketschüsse ... hat sicher jeder aktive Sauenjäger schon in Einzelfällen getätigt ... da schließe ich mich nicht aus .
Apropos Wildkamera ... wir wollten ja (eigentlich) auch nicht ... nun haben wir (erstmal ) eine geliehene ... und was ist auf diversen Bildern zu sehen? Eine ganz schwache Bache mit lütten Streifenhörnchen .

Grüsse


Weidmanns Dank!

An meiner Kamera muss ich noch rumfeilen, die löst schon bei Kleibern aus, die unter die Baumscheiben wollen....
26.11.2012 09:25 Rapsjaeger
Dackelbiene schrieb:
Genau ... und uns vorheulen, dass er die vom Bäuerlein gestellte Quote wohl kaum schaffen wird .


Naja, wollen mal sehen, wie sich das noch entwickelt. Wär ja schön, wenn das Rennen noch so eine Wendung nimmt wie bei Vettel nach seinem Crash...
26.11.2012 10:09 Dackelbiene
Rapsjaeger schrieb:
Weidmanns Dank!

An meiner Kamera muss ich noch rumfeilen, die löst schon bei Kleibern aus, die unter die Baumscheiben wollen....

Was für ein Modell hast du dir zugelegt? Ich bin ja nun doch für uns ein wenig am äugen.

Vielleicht lassen sich ja dank der zarten Kamera völlig neue ornithologische Erkenntnisse gewinnen .
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang