Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
881 mal angesehen
27.09.2012, 13.42 Uhr

man lernt (nicht) dazu

Maisdrückjagd; besser


Per eMail kommt eine nett aufgemachte Einladung aus einer Druckerei aus dem Weserbergland zur Maisdrückjagd. Ganz schnell am kommenden Wochendende….
O.k., ich brauche etwas für die Truhe, 180 km sind zu verkraften wie auch die 50 €, die Verwendung finden sollen für etwaige Tierarztkosten für die Hundemeute. Eine gute Entscheidung, die vierbeinigen Helfer b.B. ärztlich versorgen zu können.
Anreise pünktlich, Fahrt zum Jagdhaus. Zu 11 Uhr sind dann zwanzig Jäger vor Ort, ein paar wenige Deutsche, dazu Holländer und Dänen. Der Jagdherr kassiert pro Nase 50 €, die wandern in die linke Hosentasche. Auf dem Tisch lieden drei „Frischlingsschinken, geräuchert“. Ca. 500 gr pro Stück, bei einem entdecke ich ein Preisschild von 21 €. Es werden großformatige Prospekte für des Jagdherrn anmietbare Jagdhäuser verteilt. Auf der Anfahrt zum Drücken verschiedene Maisflächen, die von Sauen angegangen sein sollen.
11 Uhr Abstellen…. Im Laufe der folgenden 1 ½ Stunden drei Schüsse. Sammeln…. Kein Wild auf der Strecke.
Ein zweites Treiben… Nun sieht man die Meute; ein Teckel, ein Terrier, ein Wachtel. Die drei sind munter; aber nicht im Mais, sondern außerhalb auf dem Acker, einem Stück Rehwild folgend. Dann zwei Hundeführer ganz am Rand des Maises.
Um 13 Uhr Ende des Treibens. Strecke Null.
Ich habe dann auf die Bratwürstchen und was immer noch kam, verzichtet. Fazit: ein verlegener Jagdaufseher, ein „Jagdherr“ mit einer mit rd. 1.000 € gefüllten Kriegskasse, Gegenleistung Bratwürstchen….und dem Gemunkel: „der vermarktet sein Revier an Doofe“. Recht hatte das Gemunkel.
Und wieder eine neue Erfahrung...



offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

27.09.2012 13:56 Krico700
ja ja so ist das manchmal...vielleicht solltes
du mal den Ort verraten wo das Revier sich
befinden...damit der eine oder andere vorgewarnt ist..... na so durch die Blume meine ich.....
27.09.2012 14:12 Ongi
Auch wenn Jagd Jagd ist und man das Wild nicht anbinden kann, aber das ist doch eine Frechheit.
Wenn man sich alle Mühe gibt und es kommt einfach nicht Pech aber wenn man eine Maisdrückjagd mit 3 Hunden macht, und bestimmt Schlaggrößen von 30ha ist das bisschen grenzwertig.
27.09.2012 14:44 Knuett
Ich glaube das Revier und das Druckhaus kenn ich...hab mich dort mal wg eines BGS gemeldet, wollte aber nicht das Revier allein bezahlen...
Leute gibt's...tststs
27.09.2012 15:00 Kampfdackel
so einen Pächter kannte ich auch mal ,das machte er 3 mal im jahr ,seine Wohnungen hatte er somit auch noch vermietet
KD
27.09.2012 15:01 Biobauer
und wie kommt der an deine adresse?
maisjagd mit unbekannten,ein greuel.
27.09.2012 15:10 Munsterlaender
Ich vermute mal, es handelt sich um das Druckhaus "Wirth"?
Habe mich selbs mal bei denen gemeldet, aber zum Glück kein "Angebot" (oder besser Abzocke) wahrgenommen.
27.09.2012 15:16 waldschreck
Bei dem Jagdherren haette Vogeldunst genau die richtige Wirkung.
27.09.2012 16:31 swinging_elvis
Als Drückjagd-Tourist, wie ich auch hie und da einer bin, hat man so seine Erlebnisse...
Forst NRW, Freigabe Sauen und Rehwild im Rotwildrevier. Ca 40 Jäger. Morgens Anblick ein starker Hirsch und ein Schuss, nachmittags Ricke mit Kitz auf weite Entfernung. Abends am Streckenplatz auf den sicher 50m2 ausgelegten Fichtenreisern: ein Rickenkitz. Die Hälfte der Meute schlang noch schnell die Suppe rein um dann an die Strecke zu treten, die andere Hälfte reiste sofort ab.
Aber einmal ist keinmal. Kommendes Jahr gleiche Menge Jäger: ein Altkranker Rothirsch und 2 Rehe.
Später erfuhr ich von einem Kenner, dass dort arme Böden vorherrschen und die Sauen in die Eichenreviere mit Mast ziehen..
Waidmannsheil!
27.09.2012 21:23 DK74
Munsterlaender schrieb:
Ich vermute mal, es handelt sich um das Druckhaus "Wirth"?
Habe mich selbs mal bei denen gemeldet, aber zum Glück kein "Angebot" (oder besser Abzocke) wahrgenommen.

Hört sich für mich auch nach "Wirth" an. War 2008 mal da. Konnt auch ne Sau strecken. Damals waren es noch faire Konditionen. Dann hat er das Geld verdienen erkannt und ist zum Abzocker geworden. Bekomme in regelmäßigen Abstände e-mail mit lächerlichen Angeboten. Fallt nicht drauf rein.
Gruß
27.09.2012 22:44 fuchsjaeger007
ich habe mal mit dem Chef selber telefoniert und kann nur sagen: Bitte fallt nicht auf diesen Spi..er rein.
Der hat nur die Dollarzeichen in den Augen.
Er will mit gewalt Reich werden.
Aber schön ist das er jetzt so langsam damit auf die Schnautze fällt.
Man sieht sich immer zwei mal im Leben
28.09.2012 08:33 MlK
... und woher hatte der "Einlader" deine E-Mail?

Ansonsten, so wie sich das darstellt, "es steht jeden Tag ein Dummer auf, er muß nur gefunden werden".
28.09.2012 12:26 Treiberluemmel
Biobauer schrieb:
und wie kommt der an deine adresse?
maisjagd mit unbekannten,ein greuel.


Dort besteht ja anscheinend Gefahr um Leib und Leben.... wenn er weiß, dass keine Sauen da sind kann auch kein Schuss fallen, der andere Jäger gefährdet
29.09.2012 10:13 DJTMichel
Geld für eine Hundeversicherung (waren 20,- /Nase) habe ich auch schon mal auf unserer Drückjagd genommen, das war es dann aber auch. Jetzt steht auf meiner Einladung sinngemäß: Für die tierärztliche Erstversorgung verwundeter Jagdhunde ist gesorgt, darüberhinausgehende Ansprüche lehnen wir ab." und nehme kein Geld mehr.
"Eintrittsgeld" für eine Erntejagd, das ist mir neu .
29.09.2012 12:33 Sisyphos
Krico700 schrieb:
ja ja so ist das manchmal...vielleicht solltes
du mal den Ort verraten wo das Revier sich
befinden...damit der eine oder andere vorgewarnt ist..... na so durch die Blume meine ich.....

Kein Problem, und wenn ich den "Jagdherrn" richtig verstanden habe, gibt es noch zwei weitere Reviere....... Ich hatte das Vergnügen in 37619 Kirchbrak !
17.08.2015 10:36 Brandungsrute
Kaffeefahrten jetzt auch für Jäger
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang