Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

kammerjaegers Jagderlebnisse u...

Eindrücke und Meinungen (16 Einträge)

Schmalreh 08 Sep 12
778 mal angesehen
08.09.2012, 23.53 Uhr

Bayrisch Kolumbien

Seit meinen letzten Einträgen ist viel Wasser die Donau hinabgelaufen, jagdlich gab es Höhen und Tiefen. Von ersteren will ich heute berichten.

Zu Jahresbeginn 2012 kam ich nach längerer, beruflich bedingter Abwesenheit wieder zurück in die alte Heimat - bar jeder Jagdgelegenheit. Ich streckte meine Fühler in alle Richtungen aus und bekam bald großzügige Jagdmöglichkeit in einem wirklich schönen Privatrevier in der Region.

Ende Mai - ich hatte schon fast vergessen, daß ich mich dort beworben hatte - wurde mir ein kleiner aber für mich sehr günstig gelegener Pirschbezirk beim Staat angeboten. Ich sah mir die Sache an und sagte spontan zu. Es handelt sich um ein Fleckchen im Hochwasserschutzgebiet, völlig verwilderten Auwald, seit 1993 war die Bewirtschaftung eingestellt worden. Mein Spitzname für das Areal war schnell klar, ab sofort jage ich in "Bayrisch Kolumbien".

Juni und Juli war im Staatswald Jagdpause, zum August begann die Jagd wieder. In diesen zwei Monaten machte ich "meinen" Pirschbezirk bejagbar.
Es war aufwendiger als ich es ursprünglich gedacht hatte. Eigentlich hatte ich den Flecken ja nur so nebenher bespielen wollen, sozusagen on top.

Um den Kreis zu den eingangs erwähnten jagdlichen Höhen zu schließen: Heute konnte ich bei bestem Licht das erste Reh in "meinem" Revier (es ist ja eigentlich nur ein Pirschbezirk, aber eben meiner) erlegen. Die Vorarbeiten bis ich das unspektakuläre Schmalreh erlegen konnte, waren nicht unbeträchtlich gewesen, aber umso größer war die Freude. Dank einer Totflucht in die Grüne Hölle, die Sichtweite im Auwald beträgt abseits der Freiflächen nur ein paar Meter, konnte sich sogar noch mein Hund mit einer einfachen Totsuche nützlich machen. Ich hoffe auf weitere schöne Erlebnisse im Jagdschrebergarten: Klein aber mein!

===

Schmalreh 14 kg
Mauser 66
7x64 Blaser CDP
Schußentfernung unter 10 m
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kammerjaeger

kammerjaeger

Alter: 40 Jahre,
aus BY
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

09.09.2012 11:38 Forstwart91
WMH zur Schmalen
10.09.2012 11:06 BayernFlo
Waidmannshel zum Schmalreh im eigenen Pirschbezirk!!
BF
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang