Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Jagderlebnisse

(2 Einträge)

Arbeitsplatz Maisdisko
794 mal angesehen
23.08.2012, 11.36 Uhr

Nachtschicht bei der "Mais Security GmbH"

Nach erfolgreicher Jagdprüfung im Januar und zwei gestreckten Böcken im Juni/Juli geht es nun auf Sau und Fuchs.
Die Ansage meiner Schwiegermutter war eindeutig: Wir haben kein Wildschwein mehr in der Kühltruhe. Und der Schwiegervater hat die Bockjagd für dieses Jahr für beendet erklärt. (14 Böcke auf rund 700ha sind zur Strecke gekommen)

Am Montag habe ich dann endlich meine Abschlussarbeit im Rahmen des Studiums abgeben können und bin nach 3 Wochen ohne Jagen sofort wieder raus. Diese Woche heißt es nämlich „Nachtschicht bei der Firma Mais Security GmbH“. Die Eintrittsregeln sind streng: keiner kommt mehr rein, alle müssen raus. Der Schaden in der Wildschweindisko hält sich zum Glück noch in Grenzen.

Aber die Arbeitsbedingungen sind nicht die besten in den letzten Tagen, windig und kein Mond. Zusätzlich sind am Dienstag noch im letzten Licht zwei Reiter über das angrenzende Stoppelfeld geritten. Und um 22 Uhr zog unser Freund Reineke spitz von der fahrbaren Kanzel weg, sodass ein Schuss nicht möglich war. Der nicht vorhandende Mond tat sein Übriges dazu.

Vor dem Ansitz gestern habe ich dann noch einmal eine Runde um das Maisfeld gedreht und den runter gerissenen Stromzaun gesehen. Passend dazu konnte ich in der Nähe auch zwei Wechsel aus bzw. in den anliegenden Wald erkennen. Um 19 Uhr war dann Dienstantritt auf einem Drückjagdstand an einer Maisschneiße, mit leichtem Wind aus dem Nacken. Gegen 21:20 Uhr konnte ich auf einmal lauter werdendes Knacken im Wald vernehmen. Die Partycrew war wohl im Anmarsch, schon mal leise eingerichtet und Richtung ausgemacht.
Die Sicht war schlecht und der Wind nahm zu. Vielleicht hat sie das gestört, sodass die Sauen wohl vor dem Eingang noch eine Pause im angrenzenden Wald am Malbaumkiosk einlegten und „vorglühten“ oder umgedreht sind und eine andere Maisdisko aufgesucht haben.

Um 22 Uhr hatte ich Feierabend, da die Sicht einfach zu schlecht war und ein sauberes Ansprechen geschweige denn Schuss nicht mehr möglich war! So heißt es nun am Freitag wieder raus, dann vielleicht an einer anderen Ecke den Dienst auf der Schlafkanzel antreten!
Vielleicht klappt es dann mit dem ersten Schwarzkittel.
Waidmannsheil!
offline

Geschrieben von

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

23.08.2012 11:49 vanHelsing

Na dann WMH am Mais. Ich bin für dieses Wochenende auch zum bewachen eingeteilt.

Gruß
Helsing
23.08.2012 14:50 beverbrucher
Dito!!
Morgen gehts los
Wmh euch allen .....
23.08.2012 15:41 Ammerlaender
Wünsche dir viel Erfolg. Hab schon voll den Steckdosenentzug. Musss aber noch bis zum Mond warten bis es wieder los geht auf die Sauen.

Ammerländer
23.08.2012 19:08 duckhunter
Dienst auf Schlafkanzel??? Da freuen sich die Discobesucher,wenn die Security fehlt
23.08.2012 20:19 Jaegerbursch
Sehr schön geschrieben!

Ich werde mir am WE auch die Zeit vor dem Einlass unserer "Wutzendisko" vertreiben
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang