Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Bockjagd

(3 Einträge)

ungerader 8er Die Hütte Der Große
430 mal angesehen
05.08.2012, 19.12 Uhr

Blattjagd: Gemeinsames Glück

Die Gemeinsame Schulzeit war vorbei. 2 gute Freunde und ich wollten diese schöne zeit Revue passieren lassen und unserem gemeinsamen Hobby, der Jagd, nachgehen. Was bot sich da Besser an als eine Jagdhütte im Wald eines guten Bekannten ?

Ende Juli trafen wir uns also für ein paar schöne Tage.Wir bezogen die urige Jagdhütte, welche mitten im Wald unter Majestätischen Buchen und Eichen steht und bereiteten uns auf 3 Tage ohne fließend Wasser und ohne Strom vor. Jeder hatte etwas mitgebracht, an Grillfleisch und Getränken mangelte es nicht. Als wir unsere Sachen verstaut hatten stießen wir mit einem angenehm kühlen Bier auf die gemeinsame Zeit an.

Abends ging es dann zum ersten Ansitz wo jeder Anblick hatte aber dennoch nichts zur Strecke kam. Am nächsten Morgen Fiel dann der erste Schuss ! Mein Freund Florian hatte einen Knopfbock erwischt Die Freude über diesen sauberen Abschuss war groß und auch unser Jagdherr freute sich sehr über den knopfer. Der Abendansitz war wieder erfolglos was wohl an der großen hitze lag die an diesen tagen vorherrschte.
Am darauffolgenden Morgen konnte Florian wieder einen Bock erwischen ! Es war ein sehr alter Waldbock von geschätzten 6-8 Jahren der uns noch eine kleine Nachsuche von ca. 40 m in einer Buchenverjüngung lieferte. Auch hier war die Freude wieder groß Leider musste uns Florian vorzeitig verlassen, da er noch einen Termin hatte. So blieben mein Freund Sönke und ich noch für den Abendansitz dort.

Für den Abendansitz hatten wir uns einen eher abgelegenen Revier teil ausgeguckt. Ich saß auf einem Ansitzbock an einer Neuaufforstung und begann nach ca. 15min warten mit dem Blatten. Zuerst zeigte sich ein Schmalreh. Ich dachte mir wo ein Schmalreh ist muss ja auch ein Bock herum laufen und siehe da prompt stand ein guter älterer 6er auf dem Weg unterhalb meines Sitzes. Langsam tauschte ich das Fernglas gegen die Büchse und ging in den Anschlag entsicherte und stach ein. Der Bock stand allerdings etwas Spitz sodass ein sicherer Schuss nicht Möglich war. Auf einmal drehte er sich und .... BÖ BÖ BÖ ... Der Bock sprang ab bevor an einen Schuss überhaupt zudenken war .... Es kamen 2 Radfahrer mit freilaufenden Hunden ... Super dachte ich mir und packte meine Sachen.

Lagebesprechung mit Sönke. Im dichten Wald nahm das Büchsenlicht sehr schnell ab sodass wir beschlossen ins angrenzte Feldrevier zufahren um dort vielleicht die Sauen abzupassen. An einer Wiese sahen wir 2 stück Rehwild die sofort absprangen als wir aus dem Auto stiegen ... Da war doch sicher ein Bock dabei dachten wir uns und so nahm Sönke seinen 98er in 9,3x62 mit der Lichtstarken Zeiss Optik und legte vorsorglich auf einen hohen Zaunpfahl auf. Ich Nahm mein Fernglas und meinen Weisskirchen Mundblatter und fiepte 2 Serien Schmalrehfiep.
Auf einmal sah ich einen schwarzen schatten rechts von uns. Fernglas hoch,geguckt, BOCK ! auf ca.70-80 m zog der Bock quer und durch mein anschrecken blieb er wie angewurzelt stehen und lag dann im Knall der 9,3x62 Lapua Naturalis. Wir freuten uns sehr über dieses Tolle Erlebnis und steckten uns erstmal eine Zigarette an. Nach dieser nahmen wir unsere Taschenlampen und suchten den Bock.

Wir waren ca. 30m auseinander als ich im licht der Lampe einen roten fleck war nahm. Da lag der Bock ! Und was für einer da lag !!!! Es war ein ungerader 8er mit langen und dicken Stangen ! Als Sönke an das stück trat konnte er sein Glück kaum fassen . Vor ihm lag sein Lebensbock !!! Wir lagen uns in den Armen und freuten uns riesig über diesen tollen Bock und über das Gemeinsam erlebte.

Schnell war der Bock versorgt und in der Wildkammer des Jagdherrn. Diesen klingelten wir von seiner Couch und sagten das wir nen kleinen Jährling geschossen hätten ... Als er dann in die Wildkammer kam wurden seine Augen immer Größer ! Er freute sich sehr über den Bock und meinte, dass das der Stärkste Bock sei der in seinem Revier je erlegt worden war.

Unsere Abfahrt die wir eigentlich für die Nacht geplant hatten verzögerte sich dann aber etwas, da dieser Kapitale erstmal vernünftig tot getrunken werden musste.


Diese wenigen Tage haben unsere Freundschaft enorm zusammengeschweißt !!!

Horrido und Waidmannsheil

JaegerMax
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

JaegerMax

JaegerMax

Alter: 23 Jahre,
aus Elpersbüttel
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

05.08.2012 21:00 BigAnimalCinema
Waidmannsheil war bestimmt n geiles Wochenende
05.08.2012 21:22 JaegerMax
BigAnimalCinema schrieb:
Waidmannsheil war bestimmt n geiles Wochenende


Richte ich aus ;) Ja hat echt laune gemacht ;)
06.08.2012 08:47 Otterbock
WeiHei,
Jaaaaa,so macht das Jagen Spaß
Lg Jan
06.08.2012 09:37 Munsterlaender
Waidmannsheil!!
Tolles Erlebnis und schön geschrieben.
06.08.2012 09:37 Munsterlaender
Waidmannsheil!!
Tolles Erlebnis und schön geschrieben.
06.08.2012 10:08 JaegerMax
Otterbock schrieb:
WeiHei,
Jaaaaa,so macht das Jagen Spaß
Lg Jan


Wmd ;) Ja so muss Jagd sein ;)
06.08.2012 10:08 JaegerMax
Munsterlaender schrieb:
Waidmannsheil!!
Tolles Erlebnis und schön geschrieben.


Wmd
06.08.2012 13:09 tomhaus
Waidmannsheil euch dreien.

Die Jagdhütte schaut wirklich gigantisch aus.
06.08.2012 16:08 JaegerMax
tomhaus schrieb:
Waidmannsheil euch dreien.

Die Jagdhütte schaut wirklich gigantisch aus.


Waidmannsdank ;)

Ja die ist echt mega gemütlich und super Urig
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang