Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Bockjagd

(3 Einträge)

Der Regenbock Regenbock
496 mal angesehen
25.06.2012, 22.32 Uhr

Der Regen Bock

Der Regen-Jährling

Am Abend des 31.05 hatte ich mich mit 3 Jagdfreunden zum Gemeinsamen Ansitz auf Schwarz und Reh-wild verabredet. Um 20:00 Trafen wir uns auf dem Hof des Jagdherrn um unser vorgehen zu besprechen es Regnete in Strömen ... Da die Kanzeln vom Wind her nicht passten mussten wir uns mit den Ansitzböcken und Leitern im Revier abfinden und das bei richtigem Sauwetter !

Ich bezog einen Ansitzbock am Waldrand mit Blickrichtung auf einen Brachliegenden Acker und auf eine nicht genutzte Kuhweide. Schon beim angehen sprang eine hochbeschlagene Ricke ab !
Als ich den Sitz erklommen hatte zog ich erst einmal mein Regen zeug an was den Ansitz deutlich angenehmer gestalten sollte.

Nach ca. 15 min auf dem Sitz zog ein Sehr starker Jährling auf 100m aus dem Wald auf die Kuhweide ich beobachtete diesen Zukunftsbock ca 20 Minuten lang und wurde dann durch sein ständiges sichern über die Kuhweide auf einen zweiten Jährling aufmerksam. Dieser zog am Rande der Kuhweide auf ca. 300m Entfernung auch aus dem Wald heraus und äste die Frischen Kräuter am Weidezaun. Auf einmal hüpfte der Bock über den Weidezaun und Spurtete mit Volldampf über die Kuhweide um Kurz darauf auf ca 50m Entfernung im Hohen Gras stehen zubleiben an einen sicheren Schuss war da noch nicht zu denken da kein Kugelfang gegeben war. Also beobachtete ich den Jährling weitere 10 min und sprach ihn Genau an ... Der Passt dachte ich mir und wartete darauf das der Bock noch einige Meter nach links zieht diesen Gefallen tat er mir glücklicherweise. Zu meiner Freude zog der Bock nun auf die Brachliegende Fläche auf der der Bewuchs sehr niedrig ist. Auf nun ca. 40 m trug ich dem Jährling einen sauberen Blattschuss an den er wohl nicht mehr vernommen hat, er lag im Knall ! Ich war überglücklich über diesen guten Abschussbock. Ich blieb trotzdem im Anschlag um wirklich sicher zugehen das der Bock verendet ist. Beim herunter drehen der Vergrößerung bemerkte ich das sich das Okular meines 40 Jahre alten Nickel Supra 2,5-9x50 gelockert hatte . Das Absehen lies sich Hoch und runter bewegen. Durch die Vergangenen Schüsse mussten sich die Schrauben gelöst haben. Das war natürlich sehr ärgerlich aber nach 40 Jahren darf ein solches Zielfernrohr auch mal den Geist aufgeben


Nach einer Zigarettenlänge baumte ich dann ab um den Bock zu bergen. Meine Jagdfreunde hatte ich schon informiert und wir beschlossen uns am Hof zutreffen da es sich nun richtig eingeregnet hatte und wir alle durchnässt waren.

Der Bock brachte stolze 14 Kg auf die Waage was ich vom äußeren Erscheinungsbild her nicht gedacht hätte.

Nach dem Aufbrechen in der Wildkammer saßen wir noch einige Stunden in der Werkstatt und ließen den Abend gemütlich ausklingen.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

JaegerMax

JaegerMax

Alter: 23 Jahre,
aus Elpersbüttel
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

26.06.2012 09:28 Hirschmann
Erstmal ein herzliches Weidmannsheil zum Bock!

Nun meine Fragen:
1.) Was ist bei einem Jährling ein "Zukunftsbock"?
2.) Was ist ein einem Jährling ein "Abschussbock"?
3.) Wie schwer muss ein Jährling bei Dir sein, um ein "Zukunftsbock" darzustellen?

WMH
HM
26.06.2012 09:43 swinging_elvis
Waidmannsheil dem Erleger!
Ich denke, diese Fragen sind von Revier zu Revier und auch von Jäger zu Jäger unterschiedlich zu beantworten. Viele Jäger würden auch den erlegten Jährling als Zukunftsbock ansprechen: gut lauscherhoch und sogar mit Gabel...
Vielleicht haben die da im Revier aber sonst nur Kapitale Jährlinge mit Sechser-Gehörn... Ich nehme es nicht immer so genau, denn es ist ja bestätigt, dass beim Rehwild alles möglich ist... Allerdings jage ich vorrangig selektiv, d.h. Von unten nach oben hinsichtlich Konstitution und Gewicht...
Waidmannsgruß. El

Hirschmann schrieb:
Erstmal ein herzliches Weidmannsheil zum Bock!

Nun meine Fragen:
1.) Was ist bei einem Jährling ein "Zukunftsbock"?
2.) Was ist ein einem Jährling ein "Abschussbock"?
3.) Wie schwer muss ein Jährling bei Dir sein, um ein "Zukunftsbock" darzustellen?

WMH
HM

26.06.2012 10:35 Hirschmann
swinging_elvis schrieb:
Waidmannsheil dem Erleger!
Ich denke, diese Fragen sind von Revier zu Revier und auch von Jäger zu Jäger unterschiedlich zu beantworten. Viele Jäger würden auch den erlegten Jährling als Zukunftsbock ansprechen: gut lauscherhoch und sogar mit Gabel...
Vielleicht haben die da im Revier aber sonst nur Kapitale Jährlinge mit Sechser-Gehörn... Ich nehme es nicht immer so genau, denn es ist ja bestätigt, dass beim Rehwild alles möglich ist... Allerdings jage ich vorrangig selektiv, d.h. Von unten nach oben hinsichtlich Konstitution und Gewicht...
Waidmannsgruß. El




Moin Elvis!

Ich gebe Dir da in allen Punkten Recht. Ich meine ja nur, dass wenn jemand überhaupt von "Zukunftsböcken" und "Abschußböcken" spricht, muss er ja irgendwelche Kriterien für sich selbst festgelegt haben. Dass wildbiologisch erwiesenermaßen das Gehörn für diese Kriterien keine Rolle spielen, braucht ja wohl kaum zu erwähnen sein. Nun entpuppt sich der "Abschußjährling" als doch ganz ordentlich konditioniert. Wie schwer muss dann der gesichtete "Zukunftsjährling" wohl gewesen sein? Genau daher fragte ich nach den von JaegerMax hinzugezogenen Kriterien.

WMH
HM
26.06.2012 14:22 JaegerMax
Hirschmann schrieb:
Erstmal ein herzliches Weidmannsheil zum Bock!

Nun meine Fragen:
1.) Was ist bei einem Jährling ein "Zukunftsbock"?
2.) Was ist ein einem Jährling ein "Abschussbock"?
3.) Wie schwer muss ein Jährling bei Dir sein, um ein "Zukunftsbock" darzustellen?

WMH
HM


Waidmannsdank !
1. Ein 6er mit etwas überlauscher hohen Stangen und vom äußeren Erscheinungsbild her stark im Wildbret
2.Ein Spießer/Gabler unterlauschhoch/lauscherhoch gering im Wildbret

Dies sind allerdings nur Anhaltspunkte da es von Revier zu Revier unterschiedlich gehandhabt wird oder aufgrund der dort herrschenden Verhältnisse die Stärke des Rehwildes variiert

Wenn ich selber ein Revier hätte würde ich nicht unbedingt auf die stärke der Trophäe achten sondern mehr auf die Wildbret stärke.

In dem Revier sind die normalen Jährlinge 6er die stark im Wildbret sind.
Ich hatte bei diesem Bock ja den vergleich zu dem "Zukunftsbock" und habe mich natürlich für den geringeren entschieden.

Horrido

JaegerMax
26.06.2012 15:50 swinging_elvis
Naja, wenn man irgendwann mal 600g auf dem Schädel haben möchte, muss man früh anfangen... Ich muss wieder raus! Waidmannsgruß und fette Beute... Blog it, man! El
Hirschmann schrieb:
Moin Elvis!

Ich gebe Dir da in allen Punkten Recht. Ich meine ja nur, dass wenn jemand überhaupt von "Zukunftsböcken" und "Abschußböcken" spricht, muss er ja irgendwelche Kriterien für sich selbst festgelegt haben. Dass wildbiologisch erwiesenermaßen das Gehörn für diese Kriterien keine Rolle spielen, braucht ja wohl kaum zu erwähnen sein. Nun entpuppt sich der "Abschußjährling" als doch ganz ordentlich konditioniert. Wie schwer muss dann der gesichtete "Zukunftsjährling" wohl gewesen sein? Genau daher fragte ich nach den von JaegerMax hinzugezogenen Kriterien.

WMH
HM

26.06.2012 15:57 Hirschmann
JaegerMax schrieb:
Waidmannsdank !
1. Ein 6er mit etwas überlauscher hohen Stangen und vom äußeren Erscheinungsbild her stark im Wildbret
2.Ein Spießer/Gabler unterlauschhoch/lauscherhoch gering im Wildbret

Dies sind allerdings nur Anhaltspunkte da es von Revier zu Revier unterschiedlich gehandhabt wird oder aufgrund der dort herrschenden Verhältnisse die Stärke des Rehwildes variiert

Wenn ich selber ein Revier hätte würde ich nicht unbedingt auf die stärke der Trophäe achten sondern mehr auf die Wildbret stärke.

In dem Revier sind die normalen Jährlinge 6er die stark im Wildbret sind.
Ich hatte bei diesem Bock ja den vergleich zu dem "Zukunftsbock" und habe mich natürlich für den geringeren entschieden.

Horrido

JaegerMax



Schlüssige Antwort, wirklich!
Weidmannsheil!
HM
26.06.2012 16:16 Munsterlaender
super geschrieben! Waidmannsheil und weiter so!
26.06.2012 17:29 JaegerMax
Munsterlaender schrieb:
super geschrieben! Waidmannsheil und weiter so!


Waidmannsdank ;) ich geb mir mühe ^^
26.06.2012 17:30 JaegerMax
Hirschmann schrieb:
Schlüssige Antwort, wirklich!
Weidmannsheil!
HM


Dann ist ja alles gut
Waidmannsdank !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang