Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Mein 1. Mai

Der 1. Mai (1 Eintrag)

535 mal angesehen
02.05.2012, 14.29 Uhr

Mein 1. Mai

Erstens kommt es anders zweitens als man denkt.

Hatte ich doch im Revier eine Stelle parat gemacht, auf der die Sauen nun fest sind. Zweimal hat mich ein einzelner Frischling schon dort verblasen, da er die komischsten Wege zur Kirrung kam…da konnte man bei bestem Wind sitzen, da steht der auf einmal 10 Meter links neben mir und bläst mich an….
Da ich gerne die ganze Nacht zum 1. Mai im Revier verbringe, plante ich an besagter Stelle auf einer Leiter bis ca 3 Uhr auf Sau zu sitzen und dann zur Kanzel zu wechseln, von der ich den 1. Maibock strecken wollte.

21 Uhr baumte ich auf..machte es mir so gemütlich, wie es nun mal auf einer Leiter eben geht, da ich ja ein paar Stündchen vor mir hatte.
Kaum saß ich, da fing ich schon über mein Vorhaben gezwungener Maßen nachzudenken, denn das Dorf war nur ca 300 Meter in meinem Rücken und die Mairämmel gaben sich Mühe das Dorf vor nicht gekauften Maibäumen zu verteidigen…mit Sirenen, Megaphon, Ballerei und Gebrüll fuhren sie ein ums andermal ihre Runden direkt hinter mir!

Stunde um Stunde saß ich da und ärgerte mich über den Lärm, die Bühne blieb leer. Um 0.30 nähert sich eine Rotte von links in Richtung Kirrung, und genau als sie gefühlt kurz vorm Austreten war kamen die Jungs wieder angebraust und die Rotte haute fluchtartig wieder ab Richtung Heide. Na schöne Scheiße!! Mein Hals wurd immer dicker.
Zumal noch eine Rotte eine Stunde später wie die Kavallerie an mir vorbeiraste…aufgeschreckt von einem Traktor, der auf seinem Hänger nicht nur nen Maibaum und 15 singende Typen hatte, sondern noch eine Anlage, mit der du den Christopher Streetday beschallen hättest können.

2.30 baumte ich ab, mit einer Stimmung und nem Hals…ich hätte kranke Hühner in Graben schupsen können!! Somit gab ich mir auch gar keine Mühe, irgendwie leise zurück zum Wagen zu gehen.
Ca 10 Meter vor dem Jeep, ich suchte schon die Schlüssel in meiner Hosentasche, roch es verdammt nach Sau und ich vernahm links von mir in den hohem Eichen ein Geknispel.
Da steht da auf 15 Meter eine kleine Sau und läßt sich durch nix am brechen stören…Waffe runter,,leise stopfen, glas auf 3 Fach stellen war sekundenschnell gemacht und im Absehen konnte ich durch den Widerschein des Dorfes freihändig, aber gut drauf und ließ fliegen.
Die Sau gab Gas und ich konnte der Flucht akustisch folgen ohne aber ein Schlägeln oder Poltern zu vernehmen.
Watt war datt denn jetzt eigentlich?? Jetzt war ich erst perplex von der Situation….sah auf einmal einen Ast, der in der Schussrichtung hätte stören können und eine große Wurzel, die auch in Richtung Sau da rumlag…auweia.
Ich ging zum Anschuß und hatte recht schnell Schweiß gefunden..der in Fluchtrichtung zunahm, aber eben nicht Lunge- oder Herzschweiß.

Somit Rückzug, und warten bis es hell wird. Ich war um 5 Uhr schon wieder da und mein Hund wusste genau was los war, aber wir mussten uns noch gedulden, denn es war noch Sackduster und der einsetzende Regen verschob die Dämmerung noch um einiges. Über 90 Minuten saßen mein Kumpel, der fiepende Hund und ich im Auto und vernahmen das prasseln des Regens aufs Autodach, was meine Unruhe aber nicht besänftigen konnte.

Endlich war es hell genug, aufrödeln, Hund an den Riemen und ab zum Anschuß. Die Suche war ne Minutensache und nach gut 200 Metern standen wir an dem Frischlingskeiler.
Der Schuß saß wie vermutet etwas hinter der Kammer..war aber doch tödlich.

Ich nehm an, durch den ständigen Lärm in der Nacht war er echt von Sinnen und nur so konnte ich ihn erlegen….somit doch schönen Dank an die randalierenden Mairämmel!!!


offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

cooper

cooper

Alter: 54 Jahre,
aus nordeifel
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

02.05.2012 14:54 Krico700
WMH......aber Sackduster.....Stockduster kenn ich
nur, na was soll,s gut geschrieben.....
02.05.2012 15:00 cooper
sackduster kommt hier daher: tu dir nen sack übern kopp und dann siehste wie duster ett iss
02.05.2012 16:00 Krico700
cooper schrieb:
sackduster kommt hier daher: tu dir nen sack übern kopp und dann siehste wie duster ett iss


grad gemacht...man ist das duster..
03.05.2012 20:10 Henschi
kommt mir alles sehr bekannt vor mit den maibäumen etc.. :)
wo kommst du denn her aus der nordeifel, wenn man fragen darf?
08.05.2012 10:01 swinging_elvis
Cool. Waidmannsheil! Elvis
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang