Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Auf frischer Tat ertappt
1051 mal angesehen
11.03.2012, 22.20 Uhr

Auf frischer Tat ertappt

Die Schweinesaison neigt sich langsam dem Ende zu, Kirrungen und Suhlen bleiben unbejagt, sollen die Schwarzkittel im Wald Ruhe finden und so hoffentlich die Felder meiden.

Der Jägersmann dürstet nach anstrengenden Monaten mit einem eiskalten Abschluß auch ein wenig nach Ruhe und Erholung von den unzähligen Nächten auf Hochsitzen und Kanzeln. Doch die Sauen haben dafür kein Verständnis: kaum ist der Frost aus dem Boden gewichen werden fleißig Wiesen und Felder durchpflügt. So war vorletzte Nacht eine stark geplagte Wiese mein Objekt der Bewachung, leider vergeblich.

Die großen schwarzen Flecken auf dem ansonsten gleichmäßigen Grün des Wintergetreides ließen mich bei meiner täglichen Revierrunde am nächsten Tag verhoffen, eine nähere Inspektion ergab das hier ein borstiger Junggesellenclub die Maiskolben des Vorjahres aus dem Boden geholt hat, damit war auch die kommende Nacht „verplant“.

Dieser Acker ist am Hang eines Tales in dessen Mitte ein kleiner Weiler liegt, die Hänge münden rundum in große Waldgebiete.
So saß ich kurz vor 20 Uhr auf meinem „Feldherrenhügel“ mit weitem Rundumblick, der Wind paßte und so spielte es keine Rolle das ich auf einem offenen überdachten Sitz ausharrte. Die Fährten hatten verraten das die Bande meistens aus der Waldecke links von mir kam, deshalb galt meine erhöhte Aufmerksamkeit dieser Richtung.

Kurz nach 21 Uhr ging auf der anderen Talseite der riesige orangerote Mond auf um gleich wieder hinter den Wolken zu verschwinden. Mir war es ganz recht weil die Schweine die Helligkeit oft meiden.

Nach und nach erloschen die Lichter im Weiler unter mir, nur Günter am Ortsrand hielt bis 23 Uhr aus, doch dann wurde es auch in seinem Anwesen dunkel. Der Rauch aus den Kaminen sammelte sich über den Dächern und bildete eine Dunstglocke, seltsam diese Stimmung...........

Einige Zeit hatte ich wohl meinen Gedanken freien Lauf gelassen, als ich wieder einmal nach links sah kam die Saubande eben aus dem Wald und verging sich sofort wühlend nach Maiskolben am Wintergetreide.
Es waren vier Schwarzkittel die da langsam Richtung Feldmitte zogen, die Blaser BBF war längst im Anschlag, das Leuchtabsehen eingeschaltet und so war es nur noch eine Frage der Zeit bis es paßte. Als ein Stück etwas voraus zog und Breitseite zeigte brach der Schuß. Die Reaktion des Frischlings erinnerte an ein Rodeo, er sprang förmilch in die Luft, ging hochflüchtig ab um nach 20 Metern einen vollständigen Salto zu schlagen, rappelt sich nochmals auf und bricht nach weiteren 20 Metern mausetot zusammen. Auf dem Acker liegt ein 41 kg Frischlingskeiler mit auffallend heller Schwarte.

Ein Erlebnis der besonderen Art! Bin schon gespannt wo und wann die nächste Nachtwache ansteht, lange wird es wohl nicht dauern.........
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 62 Jahre,
aus BAYERN
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

12.03.2012 06:49 Schweineschreck
Schön geschrieben Waidmannsheil zum Frischlingskeiler
12.03.2012 06:57 Austriangun
Sehr gut und mitreissend geschrieben!
Gruß Austriangun
12.03.2012 13:39 knopfer
Schön geschrieben! Bei uns sind derzeit auch die Wiesen umgedreht, aber leider kein Mond...
Schade, die Schußzeichen sehe ich nie, bin immer von der Fackel geblendet.... Alte Augen halt

WH Knopfer
12.03.2012 14:09 anser
Weidmanns Heil! Bei uns in den Wiesen herrscht Totentanz. Dabei hätte ich gern noch einen für den Eigenbedarf verhaftet...

Gruß
anser
12.03.2012 17:00 BayernFlo
Waidmannsheil zum Frischling!! Schön erzählt!
12.03.2012 18:17 Sauerlandjaeger93
Waidmannsheil zur Sau.

lg Sauerlandjaeger93
12.03.2012 19:39 sau_hund
knopfer schrieb:
Schön geschrieben! Bei uns sind derzeit auch die Wiesen umgedreht, aber leider kein Mond...
Schade, die Schußzeichen sehe ich nie, bin immer von der Fackel geblendet.... Alte Augen halt

WH Knopfer


Hey Knopfer,
von wegen alte Augen, ich habe noch 5 Jahre mehr auf dem Buckel
12.03.2012 19:40 sau_hund
Waidmannsdank an Alle, auch für das Lob
14.03.2012 16:47 Alpiae
Waihei, ich war dabei
14.03.2012 22:28 ICE
Weidmannsheil, wobei es bei mir erst jetzt losgeht da ich keine Wiesen habe sondern nur Wald und ich schon warte das sie kommen
11.01.2013 11:22 kopovx2
Waidmannsheil weiter so
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang