Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Sauenjagd

(2 Einträge)

Mein stäkster Keiler Mein stäkster Keiler
928 mal angesehen
02.02.2012, 01.23 Uhr

Mein stäkster Keiler

BILD SIEHE PROFIL....


Es war Sommer, dass erste mal im Leben.....
Ich habe meine Wildkamera an einem Platz aufgehängt,der vom Keilerabschuss ca 400 m entfernt war....
Ich fuhr jeden tag an diesen Platz um die Speicherkarte zu wechseln, auch wenn die Kirrung nicht angenommen war.
Auf den Bildern war oftmals wenn die Fütterung angenommen war eine Starke Sau zu sehen....Wenn sie die Kiste umwarf dann frass sie genüsslich den Mais, ab und an waren auch Bilder zu sehen wo der Keiler nur die Kirrung ansah und betrachte und dann weg war...
Der Keiler war alle 2 Nächte da und es war wirklich so an der besagten Kirrung in einem Kiefernwald.
Die Sau kam aus einem umzeuntem Kieswerk das mitten in unserem Revier liegt jedoch darin die Jagd nicht dazugehört....

Nach langen beobachtungen und langem Wochenende zudem ich Urlaub hatte ,wurde ich bei meinem Forstmeister bei dem ich im Staatstsforst lernte zur Bockjagd eingeladen.
Es war der 1 August 2011...Ich fuhr also in den Spessart um einen Bock zu schiessen.Vorher bei dem Abendmal sagte ich zu Ihm das der Keiler jede 2te Nacht an die Kirrung kähme und ich ihn bald kriegen wollte...
Also nach langem gespräch und austauch neuer Nachrichten ging es hinaus...
Leider war im Forst nichts zu sehen ausser Weiblichem Rehwild und nach letzem Büchsenlicht wurde ich abgeholt......Nach kurzer besprechung der Sachlage war es 22.15h und ich fuhr direkt wieder nachhaus ,im bewusstsein das ich gleich raus gehe auf den Keiler der so oft auf meiner Wildkamera zu sehen war...
Nach einem kurzen Telefonat mit einem Freund der sehr interessiert ist an der Jagd, verabredeten wir uns das es er um kurz vor 23Uhr bei mir sei...

Gut..Alles gepackt und los gehts....
Wir sahsen also um punkt 23Uhr Punktgenau auf der Kanzel, ein Platz weiter wo der Keiler auch auf der Kamera so häufig zu sehen war,da er an diesen beiden Plätze im 2 tagessatz annahm...

Nun sashen wir im Kiefernwald ......Wir hörten die Nachtigall ihr Lied singen und die Gänse und Enten ihr geschnatter vom Kieswerk wo der grosse See lag...Ansonsten Totenstille.....Ich döste kurzfristig ein....

Um kurz vor 24Uhr hörte ich dann links neber mir ein lautes Knacken und mein Freund Nils und ich schauten uns an und ich machte ihm sofort begreiflich mit dem Finger vor dem Mund....pschhhhhhhhh ---------SAU.

Dann , Sekunden später hörte man wie sich ein Stück Wild durch den Zuan schob...Logischerweise machte ich mich nach dem ersten Knacken fertig ,sprich meine Bockbüchsflinte 7x57R in Anschlagsposition bringen und zu entsichern....vor uns auf ca 40m lag die Kirrung die alle 2 Tage angenommen war...Es vergingen Minuten nach dem metallischem geräusch als das Stück durch den Zaun wechselte...Nun ein brechender Ast vor uns an der Kirrung...Im ZF sah ich nun ein Sarkes Stück Schwarzwild das an die Kiste ging um dort den Mais zu holen.....Da hatter aber nicht mit mir gerechnet.

Ich war mir absolut sicher das es sich um den Keiler handelte da er alleine kam anhand schon von dem geräusch des Zaunes...Bevor er den ersten Trog öffnete fuhr ich ihm hinters Blatt und drückte den Abzug meiner BBF 11,2g TMR und die Sau verschwand blitzartig denoch Laut in den nächsten bestand im Knall.....

Oh mein Gott war ich aufgeregt...Ich weiss sicher das ich mir 3 Zigaretten hintereinander anzündete ,da ich mir sicher war die Starke Sau beschossen zu haben...

Jetzt packten wir zusammen und gingen mit neu geladener Waffe zum Anschuss..Dort war Schweiss zu sehen, aber sehr wenig aber es langte um die Sau zu finden...Wenn ich mir jetzt darüber gedanken mache ,was währe gewesen, hätte der Keiler noch gelebt,wärst du schnell genug gewesen um mich und meinen Freund zu schützen???

Aber ich war mir meines Schusses absolut sicher un darum fanden wir den Keiler nach kurzer suche unter einem Busch an dem auch ein älterer Kessel auszumachen war.....Ich traute meinen augen nicht als ich an ihm heran- trat..Da lag eine riesiege Sau vor mir sehr starke Waffen. wooooow dachte ich....Das stück konnten wir ohnere weiteres nicht Bergen da es noch mind. 70m vom Auto weg lag also nahmen wir mein Abschleppseil ,banden es um die Sau und zogen ihn mit Lebendgewicht zu meinem Cheep.....
Dort brachen wir ihn auf da er so schwer war,denn wir brachten ihn ja so nicht in mein Jimny .....Gesagt getan...wir fuhren um kurz nach 2 zu meinem Pächer um die Sau zur Kühlung zu bringen..zum Glück war er noch wach und er staunte nicht schlecht..

In dieser Nacht konnten wir Ihn leider nicht wiegen weil er zu schwer war um ihn aufzuhängen...als wir fertig waren fuhren wir gegen 3 an die Tanksteele holten Bier und Schnapps (uns war egal was das Kostet da vorraht leer) und tranken ihn bis in die Morgenstunden Tod....nun war er auch richtig Tod.....An diesem Tag wurde er gewogen...er brachte 97kg auf die Waage und wurde von den Zähnen her als 4 Jahr eingestuft...Die Waffen wahren 20cm lang und sehr Stark...Zu diesem Zeitpunkt war es auch bisher mein stärkster Keiler und ein unvergessliches Erlebnis mit meinem Jagdfreund.....Hoffentlich erlebe ich so etwas wieder...Die Jagd auf solches wild ist einfach ein erlebnis und ich vergesse es niemals....

Auf unserer Trophäenschau war ich mit dem Keiler sogar unter den besten abgebildet da er so stark war , natürlich macht das einen Jungen Jäger wie mich extra stolz....Wünsche euch allen noch viel Waidmannsheil-----lg Kevin
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Kevin1990

Kevin1990

Alter: 28 Jahre,
aus Alzenau

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

02.02.2012 10:39 sau_hund
.......ganz schön mutig bei so einer Sau mit der 7x57R hinters Blatt zu halten
Habe vor zwei Tagen einen 60 kg Überläuferkeiler mit dem gleichen Kaliber erlegt. Voller Blattschuss, nach 5 Metern Lungenfetzen in der Wundfährte und trotzdem ging es noch 200 m bis er lag.
02.02.2012 10:52 Kevin1990
Also ich muss sagen habe alle meine Sarken von 60 - 97kg mit der 7x57R geschossen....Einige gingen mit dem Schuss viele meter aber lagen auch sofort im Knall....überleben tut sie es so oder so nicht bei dem schuss..Der Keiler hatte auch einen Durchschuss
02.02.2012 11:35 Remmi
Waidmannsheil zum Keiler.
02.02.2012 16:22 19Pippo85
Waidmannsheil :) Mein Stärkster war 62 Kilo bis jetz. Das war auch was ganz besonderes ! Es ist einfach toll auf Schwarzwild zu jagen!.
02.02.2012 16:45 Sauenschubser
sau_hund schrieb:
.......ganz schön mutig bei so einer Sau mit der 7x57R hinters Blatt zu halten
Habe vor zwei Tagen einen 60 kg Überläuferkeiler mit dem gleichen Kaliber erlegt. Voller Blattschuss, nach 5 Metern Lungenfetzen in der Wundfährte und trotzdem ging es noch 200 m bis er lag.


Warum sollte die 7x57 das nicht schaffen????
Reicht für alles heimische Wild!!!
02.02.2012 17:20 sau_hund
Sauenschubser schrieb:
Warum sollte die 7x57 das nicht schaffen????
Reicht für alles heimische Wild!!!


klar schafft es das Kaliber, Nachsuchen gab es auch schon bei meiner .300 WinMag, doch hinter das Blatt hätte ich nicht gehalten
02.02.2012 17:29 BlaserF3
WMH Kevin!!
tolle Geschichte und ein beneidenswertes Erlebnis.
Welches Teilmantel Geschoss mit 11,2g verwendest du da (welches Fabrikat)..

Gruß
BlaserF3

PS: Tolles Kaliber
02.02.2012 17:34 Sauenschubser
sau_hund schrieb:
klar schafft es das Kaliber, Nachsuchen gab es auch schon bei meiner .300 WinMag, doch hinter das Blatt hätte ich nicht gehalten


Also wenn kein Schilf in der Nähe ist halte ich immer hinters Blatt, mit Lungentreffer gehen die zwar noch ein stück aber liegen und wenn du ein hohen Lungenschuss anträgst liegen sie im Feuer
02.02.2012 18:25 Kevin1990
BlaserF3 schrieb:
WMH Kevin!!
tolle Geschichte und ein beneidenswertes Erlebnis.
Welches Teilmantel Geschoss mit 11,2g verwendest du da (welches Fabrikat)..

Gruß
BlaserF3

PS: Tolles Kaliber




ganz normal die s und b...die taugen für mich hatte nie damit ein problem...
waidmannsdank an alle
02.02.2012 19:12 kirrdoedel
Dickes Waidmannsheil .........
03.02.2012 10:03 Spessartraeuber88
Tolle Geschichte mein Jagdkollege, da wünscht man sich doch live dabei gewesen zu sein! Immer weiter so, du hast halt das grüne Blut in den Adern!

Grüße vom Nachbarort!
09.02.2012 21:32 swinging_elvis
Sauber die Sau auf die Schwarte gelegt. Waidmannsheil!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang