Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Wie Wild wild gekocht wird

So! Jetz isser fällig, mein erster Blog! (3 Einträge)

364 mal angesehen
29.01.2012, 14.32 Uhr

eine gepflegte Blässe steht dem Jäger gut zu Gesicht

Heute waren die Blässhühner dran um deren Zubereitung ich mich, aufgrund der vielen wirren Schauermärchen, die da so kursieren, lange gedrückt habe!
Vorbereitung:
zu Allererst Blässen schiessen, je mehr desto besser, komplett abziehen, einfrieren bis zu einem solchen Sonntag wie heute.
den aufgetauten Blässen die Brüste und die Schlegel auslösen, Fleisch parieren,
Flügel und sonstiges Fleisch an den Vögeln auslösen, das wird für die Sauce benötigt. Die Brüste und Schlegel(chen) salzen, pfeffern und tüchtig Thymian dran, fetten Speck in Scheiben auf die in einer feuerfesten Form ausgelegten Fleischstücken auflegen, beiseite stellen und ziehen lassen, derweil die verbliebenen Fleischstücke mit Butterschmalz in einem Topf scharf anbraten, mit einer Tasse kaltem Kaffee ablöschen, einkochen lassen, Vorgang wiederholen, 500ml Wasser dazu, 30 min schmoren lassen, inzwischen 3 Zwiebeln, 1/2 Bund Frühlingszwiebeln, 3 Tomaten (geht auch mit den eingedosten), 1 fingerlanges Stück Ingwer, 3 Knoblauchzehen waschen, legen, bürsten, äh ...
waschen, schneiden, dünsten!
abbintopf!
Salz, Pfeffer, 3 EL Gemüsebrühe, 2 EL Zucker, 1 EL Essig, 1 El scharfer Paprika (Pulver) ca 15 min köcheln lassen, Mixer mit Schneidwerk in Topf stecken und solange eingeschaltet lassen bis eine homogene, flüssige Masse entstanden ist,
Zwischenzeitlich grossen Topf Salzwasser aufsetzen, Kloßteig aufpacken, durchkneten, Klööß hollern, sobald Wasser sprudelnd kocht die Klöße kopfüber in den Topf, genau wie beim Hummer! Hitze zurücknehmen und Klöße garziehen lassen. ca 20 min. jetzt die Form mit den Brüsten für 15 min bei 200 C Umluft ins Rohr.
Die verbleibende Zeit reicht fürs karamellisieren der Zuckererbsen, Salz nicht vergessen! Guten Appetit
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

vierfuessler

vierfuessler

Alter: 53 Jahre,
aus in Saus und Braus
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

30.01.2012 09:05 Dankwart
Moin Vf,
ich ziehe Geschmacksfäden - wobei ich noch nach Ersatz für Thymian suche - ansonsten hervorragend,vielen Dank,habe ide Ehre
Waidmannsheil
Dankwart
30.01.2012 09:14 vierfuessler
Sers Dankwart,
wieso? magst kan Thymian?
01.02.2012 23:56 Epilobium
Also,wenn´s so gut geschmeckt hat wie du geschrieben hast.....alle Achtung
02.02.2012 00:53 vierfuessler
Sers Epilobium, vom Geschmack hab ich gar nix geschrieben, weil den kann man so schlecht beschreiben, aber es war Endlecker!!! hätte niemals gedacht daß sich die viele Arbeit so dermaßen lohnt! so irgendwas zwischen Fasan, Täubchen, kräftiger, sehr feiner, guter Eigengeschmack, kein bischen tranig
09.02.2012 18:39 swinging_elvis
Richtig, so muss das sein. Habe auch schon Säger zubereitet. Geht alles... Roq, el
12.07.2013 15:52 waidfrau007
Blässhuhn schmeckt gut aber eben alles eine Frage des Geschmacks und der Zubereitung
Ich mags;)

LG
Waidfrau007
12.07.2013 15:53 waidfrau007
Schade,daß es kein Foto von Deinem Festschmaus gibt..SCHADE!!!!!!!

LG
Waidfrau007
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang