Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Die Sonntagspirsch

(1 Eintrag)

670 mal angesehen
25.12.2011, 11.23 Uhr

Die Sonntagspirsch

Als ich heute morgen schon gegen 6 wach wurde und ich rausschaute dachte ich mir schon das wird sicher ein schöner jagdmorgen also in ruhe was essen sachenpacken und dann kam die frage mit dem roller oder zu fuß mit dem hund? also den hund her gepfiffen und los ging es sind ja schließlich gute 2-3 km bis zum revier meines nachbarn.Als ich dann endlich da war wurde es schon langsam hell und ich suchte mir eine schöne ecke aus um mich auf den sitzstock zu setzen und abzuwarten. Fernglas raus und mal schauen was heute so geht ich saß keine 10 minuten als ich gerade noch die letzten sauen sah die gerade in den wald einwechselten. So kann es weiter gehen dachte ich mir :) nach einer weiteren halben stunde stand ich auf und pirschte in das hintere teil des reviers. eine wunder schöne reh ecke. Mein hund sah schon die ersten rehe die leider abgesprungen sind. ich wollte gerade meine kamera aus dem rucksack holen als eine 2 rotte sauen über das feld wechselte große bache frischlinge und überläufer und 1 starker keiler von jeder größe war etwas dabei.Also schnell kamera raus und versuchen das ein oder andere bild zu machen aber oh wo ist die kamera ? shit dachte ich mir und versuchte verzweifelt mit dem handy durch das fernglas ein bildchen zu machen aber da wurde nichts draus handy aus der tasche doch mein hund wollte die sauen da nicht einfach so übers feld rennen lassen und bellte los ( ist ein nicht jagdlich geführter hund) und zack waren die sauen weg :( ich blieb trotzdem noch im hinteren teil des revieres und noch das eien oder andere reh zu sehen das hier in dem revier sehr leicht ist sauen in massen (bilder folgen noch von den schönen feldern) rehe in massen man sieht hier am morgen zwischen 10-20 rehen ich blieb noch bis um halb 9 sitzen und ging nun wieder los den hund auch mal springen lassen und dann sah ich schon das nächste reh auf gute 200m hund her angeleint und auf den boden gelegt rucksack nach vorne und fernglas drauf so jetzt wenigstens noch ein bild von einem reh also mit dem handy ans fernglas und juhu es klappte endlich das bild war zwar ein bisschen unscharf aber es klappte :D ich machte noch an dem ein oder anderem feld einen kurzen halt um mir anzuschauen was die sauen hier alles angestellt haben in den letzten tagen und noch das ein oder andere foto zumachen die ich später auch noch hochladen werde. nun ging es wieder auf den heimweg. war ein wunderbarer jagdmorgen mit viel anblick. hoffentlich passiert das auch noch wenn ich den jagdschein nächstes jahr in der tasche habe :D also wünsche euch noch schöne feiertage und nen guten rutsch ins neue jahr und viel waidmannsheil

rechtschreibfehler dürft ihr behalten :D


gruss hannes der treiber
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.12.2011 13:33 WiednerDerSteirer

.... früh übt sich... finde ich klasse wenn sich ein jungspunt sich so für die jahd interesiert ... kann nur sagen .... bravo ... und weiter so
26.12.2011 22:57 steyer0_1
27.12.2011 13:47 platzi
Mit den Punkten hast aber schon ein wenig gespart.
Die kosten doch gar nix....

Gruß

Diether
27.12.2011 16:09 Hirschmann
Ich finde es schön, wenn sich junge Burschen für die Jagd interessieren. Auch finde ich es schön, wenn man andere an seinen jagdlichen Erlebnissen teilhaben lassen will. Aber bitte nicht so! Nicht ein, zwei Rechtschreib- oder Gramattikfehler sind das Problem. Ellenlange interpunktionslose Sätze machen die Geschichte fast unleserlich.

Dennoch: Einen guten Rutsch und für nächstes Jahr gutes Gelingen und Weidmannsheil zur Jungjägerausbildung!

HM
28.12.2011 12:01 hannes23
Hirschmann schrieb:
Ich finde es schön, wenn sich junge Burschen für die Jagd interessieren. Auch finde ich es schön, wenn man andere an seinen jagdlichen Erlebnissen teilhaben lassen will. Aber bitte nicht so! Nicht ein, zwei Rechtschreib- oder Gramattikfehler sind das Problem. Ellenlange interpunktionslose Sätze machen die Geschichte fast unleserlich.

Dennoch: Einen guten Rutsch und für nächstes Jahr gutes Gelingen und Weidmannsheil zur Jungjägerausbildung!

HM


ja das es nicht wirklich gut geschrieben ist weiß ich. war ja auch der erste text hier im landlive. der nächste text wird aber morgen folgen. da ich jetzt auf die jagd gehe ein jagdkollege hat in seinem revier einen starken keiler über 100kg gefährtet und dem geht es jetzt an den kragen also gruß hannes :D
30.12.2011 10:12 swinging_elvis
Hey, bleib am Ball... Feines Erleben und wir freuen uns sicher, wenn es demnächst dann auch einmal knallt... Am Schreiben darfst Du aber auch arbeiten... Denn wenn solche schönen Erlebnisse geschrieben werden wie eine SMS oder im Chat room ist das schade... Gute Lesbarkeit steigert den Wert Deiner Erzählung enorm. "Word" kann helfen... elvis
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang