Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Mein Jägerleben

(1 Eintrag)

4 auf einen Streich
668 mal angesehen
21.12.2011, 18.45 Uhr

4 auf einen Streich

4 Auf einen Streich

Es war ein Dienstag, es hatte ein wenig geschneit, auf der Arbeit wurde ich immer motivierter das schöne Winterwetter auszunutzen und mich auf den Roten rauszusetzen. In den Nachrichten hörte ich das es morgen wieder tauen sollte... also die Entscheidung war gefällt, nichts wie raus heute Abend ! Nach Feierabend kämpfte ich mich durch den Berufsverkehr, endlich zuhause angekommen aß ich auf die Schnelle eine Kleinigkeit.

Ich hatte mir den Luderplatz vorgenommen, den ich wie mein Lehrmeister mir erklärte seit September fast täglich kontrollierte und bestückte. Also den Kleinkaliber in 22.Magnum aus dem Schrank geholt, noch meinen Schlafsack und raus ins Revier. Angekommen pirschte ich mich durch den ca. 4cm hohen Schnee zu meinem Sitz. Aus Erfahrung wussste ich das sich hier vor 21 Uhr nichts tut. Im Schlafsack versuchte ich ein wenig zu schlummern...und dabei kamen mir die Gedanken die anderen machens sichs vorm Kamin in warmer Stube gemütlich und du hockst hier draußen im kalten...

Immerwieder glaste ich für kurze Zeit die Gegend ab, aber außer die 4 Rehe die sich den Raps freischarrten und davon ästen und die Hasenhochtzeiten der 3 Feldhasen war nichts von Reineke zu sehen bis ich plötzlich einen schwarzen Strich auf bestimmt 500m vernahm. Es war ein Rotrock und er war auf dem Weg zum Luderplatz. Immerwieder verschwand er in den Hecken am Wegesrand, aber er kam näher mein Jagdfieber stieg und ich war 100% konzentriert. Lautlos und in Zeitlupe nahm ich mein Gewehr und legte es langsam in meine linke Hand. Da war er wieder ! Auf 150m schnürte er den Graben auf der linken Seite herunter genau in Richtung Luderplatz. Aufgeregt verfolgte ich ihn mit dem 1er Absehen. Ich machte meine Lippen feucht und mäuselte, blitzartig blieb Reineke stehen ich war voll drauf und lies fliegen. Im Zielfernrohr sah ich wie er hochsprang und blitzartig die Flucht ergreifte Oje dachte ich unterschossen? Ich verfolgte ihn mit dem Zielfernrohr über das freie weiße Feld und nach ca. 40m ist er einfach umgefallen. Gut, er liegt. Ich war beruhigt. Da ich gelernt habe man solle nie nach dem Schuss sofort abbaumen blieb ich natürlich sitzen. Die schlechten Gedanken schon längst wieder vergessen war ich hoch motiviert, denn ich wusste das es am Luderplatz gute Chancen gibt weitere Füchse zu sehen. Ich beobachtete weiter die Hasenhochtzeiten und vernahm plötzich das sich die 3 Feldhasen flach in ihre Sasse drückten, da musste also was kommen. Genau auf der gleichen Spur des verendeten kam ein zweiter Reineke – sein Ziel war der Luderplatz, ich machte mich wieder bereit alles verlief wie davor, nur Meister Reineke entschloss spitz auf mich zu zuziehen mein Mäuseln ließ ihn nicht verhoffen als er jedoch 30m vor meinem Sitz kurz zum stehen kam hielt ich auf seinen weißen Stich und ließ fliegen. Er fiel auf der Stelle um und mein Fuchs Nummer 2 lag. Seit aufbaumen waren inzwischen 3 Stunden vergangen aber ich hatte noch motiviertes Sitzfleisch also blieb ich …
und so konnte ich noch 2 weitere Füchse strecken.

Am Ende lagen dann 4 Füchse...mein Lehrmeister war sehr stolz auf mich und die alten Mitjäger waren plötzlich sehr zurückhaltend, was das erzählen Ihrer Geschichten angeht ;)

Frohe Weihnachtstage !!!
Weidmannsheil !!!
Niko
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

21.12.2011 18:59 kampfsau
wmh.So viel strecke macht man nicht alle Tage.
21.12.2011 20:59 JaegerMax
Waidmannsheil ! Super Strecke und toll geschrieben ;)

Horrido
JaegerMax
22.12.2011 05:08 Nimrod83
Waidmannsheil! Solch ein Erlebnis hat man nicht oft.
22.12.2011 09:16 Frankenjaeger
Waidmannsheil !!! Kam noch nie über zwei
22.12.2011 11:54 sau_hund
.......schön das es noch passionierte Fuchsjäger gibt WMH
22.12.2011 12:19 niko140292
Weidmannsdank an alle
22.12.2011 12:40 Lars11
Waidmannsheil. Wie weit schießt du denn maximal mit der 22. Magnum. Das würde mich mal interessieren.

Beste Grüße
Lars
22.12.2011 14:05 BayernFlo
Ein sehr kräftiges Waidmannsheil zu den vier Roten!!!
Solche Ansitze sind für mich die allerschönsten und ich freue mich schon sehr auf heute Abend / Nacht ;)!!
Weiter so!!!
Gruß,
BF
22.12.2011 15:17 niko140292
Lars11 schrieb:
Waidmannsheil. Wie weit schießt du denn maximal mit der 22. Magnum. Das würde mich mal interessieren.

Beste Grüße
Lars

Die ist auf 100m Fleck eingeschossen. Weidmannsdank!
22.12.2011 15:33 Laerchenwald
Moin,

prima, Waidmannsheil zu der tollen Strecke

Gruß aus Nordhessen
22.12.2011 19:40 Sauerlandjaeger93
Waidmannsheil.

lg Sauerlandjaeger93
22.12.2011 22:07 niko140292
nocheinmal weidmannsdank an alle !
23.12.2011 00:48 RhoenerKauz
Du siehst: Ausdauer zahlt sich aus!
Könntest mal nen guter Sauenjäger werden ;)
30.12.2011 09:33 swinging_elvis
Ordentlich... Meine tollste Strecke waren auch zwei Rüden in einer Nacht... Waidmannsheil! El
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang