Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Verwaiste Frischlinge Rotte
1337 mal angesehen
14.12.2011, 20.46 Uhr

Verwaiste Frischlinge

Schon vor fünf Wochen als der Nebel noch jegliche Schweinejagd verhinderte habe ich eines Abends auf ca. 150 Meter zwischen den Nebelschwaden für einen kurzen Moment kleine dunkle Gestalten auf einer Wiese gesehen.
Wäre es nicht November ich hätte sofort auf Frischlinge geschlossen, der nächste Tag offenbarte kleine Löcher und Trittsiegel, also doch FRISCHLINGE!

Als endlich der graue Vorhang verschwand und die Nächte wieder ihre Geheimnisse preisgaben hielt mich nichts mehr, nachsehen was da los ist war die Devise.
Also um 19 Uhr zur Kanzel an der Wiese und........, sie waren schon da, die Löcher! direkt neben der Kanzel nicht die Frischlinge, also war ich zu spät gekommen.
Die nächsten Tage gab es Dauerregen, keine Sicht, doch die Löcher waren täglich vorhanden und sie wurden immer größer, ja sogar so groß das die Hoffnung aufkeimte es könnte doch eine Bache dabei sein........, auch andere Wiesen waren mittlerweile betroffen.

Als es die Sicht zuließ war ich schon um 17 Uhr auf der Kanzel und tatsächlich bereits um 17 Uhr 45 kamen sie am anderen Ende der Wiese eifrig grabend aus dem Wald. Sie blieben zwei Stunden, damit war klar diese 9 Frischlinge sind verwaist.

Schon öfter in den vergangenen Jahren waren solche Waisenkinder bei mir im Revier aufgetaucht, doch noch nie um diese Jahreszeit. Wieder einmal muß jemand den Finger auf zwei führende Stücke gekrümmt haben.

Mittlerweile konnte ich beobachten das es tatsächlich diese kleinen Kerle waren die in den aufgeweichten Wiesen richtig große Löcher wühlen.

Es haben sich auch einige Leute gemeldet die diese Saubande an verschiedenen Stellen gesehen haben, der Aktionsradius beträgt mindestens 4 km Luftlinie.
Gestern nun sind sie das erstemal an der großen Suhle aufgetaucht (Foto), mal sehen wie sie sich verhalten wenn am Wochenende endlich der Winter kommt!

Der Idealfall wäre wenn sich die Frischlinge der Rotte die ein paar Stunden danach an dieser Stelle war (Foto) anschließen könnten. Daran glaube ich jedoch nicht!
online

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 63 Jahre,
aus BAYERN

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

14.12.2011 21:55 RhoenerKauz
Sie könnten es schaffen, ich würde trotzdem einen nach dem andern erlegen. Auch im Winter kann man den Grill anschmeißen ;)
Außerdem muß es kein böser Jäger gewesen sein, der nen Finger gekrümmt hat, sondern auch ein Verkehrsunfall kommt in Frage...

Je nach Winter, könntenses auch alleine schaffen. Nach deinen Erzählungen sind die ganz fit
14.12.2011 22:06 sau_hund
RhoenerKauz schrieb:
Sie könnten es schaffen, ich würde trotzdem einen nach dem andern erlegen. Auch im Winter kann man den Grill anschmeißen ;)
Außerdem muß es kein böser Jäger gewesen sein, der nen Finger gekrümmt hat, sondern auch ein Verkehrsunfall kommt in Frage...

Je nach Winter, könntenses auch alleine schaffen. Nach deinen Erzählungen sind die ganz fit


Verkehrsunfall ist sehr unwahrscheinlich! Fit sind die jedenfalls, offensichtlich haben sie auch schon einen Chef der die Gruppe führt. Werde sie beobachten, an grillen ist bei geschätzten 6 kg noch nicht zu denken, da kämen die danach gekommenen schon eher in Frage
15.12.2011 07:03 RhoenerKauz
Ab 10kg grill ich :)
15.12.2011 09:56 Hirschmann
Also ehrlich, Dein "Mitgefühl" in allen Ehren, aber habt ihr bei euch so einen "Sauenmangel", dass Du denen und Dir nicht "helfen" kannst? Auch 6kg aus der Backröhre schmecken...
15.12.2011 11:18 sau_hund
Hirschmann schrieb:
Also ehrlich, Dein "Mitgefühl" in allen Ehren, aber habt ihr bei euch so einen "Sauenmangel", dass Du denen und Dir nicht "helfen" kannst? Auch 6kg aus der Backröhre schmecken...

Wir haben keinen Sauenmangel, doch ist das Schwarzwild für mich auch kein Ungeziefer! Gäbe es nicht Leute die Alles zusammenschießen was wie Sau aussieht würden solche Situationen nicht entstehen. Mit dem Rehwild ist es mittlerweile genauso, man muss sich nur hier umsehen bzw. lesen!
15.12.2011 11:28 Hirschmann
sau_hund schrieb:
Wir haben keinen Sauenmangel, doch ist das Schwarzwild für mich auch kein Ungeziefer! Gäbe es nicht Leute die Alles zusammenschießen was wie Sau aussieht würden solche Situationen nicht entstehen. Mit dem Rehwild ist es mittlerweile genauso, man muss sich nur hier umsehen bzw. lesen!


Sorry, klang aber so heraus. Ausserdem wäre es m.M.n. sinnvoller, mögliches Leiden im Winter schon jetzt zu vermeiden, wenn man die Gelegenheit dazu hat und nicht erst herumzuspekulieren, ob sie es schaffen oder nicht... Aber das ist nur meine Ansicht der Dinge, hat dann auch wenig mit "Sauencullen" zu tun.

Gruß und WMH!
HM
15.12.2011 11:57 IGOR82
Konntest du schon welche erlegen???
P.S. 5kg Frili wie Hase gemacht schmeckt sehr lecker.
15.12.2011 13:05 jagdralle
denke auch das man nicht auf biegen und brechen schießen muss. so haben Sie wenigstens ne Chance wenn man aber noch 2 oder 3 streckt sinken die Chancen bei der Größe. Jagd ist auch Hege. ( geben und nehmen) WMH
15.12.2011 13:37 anser
Hirschmann schrieb:
Sorry, klang aber so heraus. Ausserdem wäre es m.M.n. sinnvoller, mögliches Leiden im Winter schon jetzt zu vermeiden, wenn man die Gelegenheit dazu hat und nicht erst herumzuspekulieren, ob sie es schaffen oder nicht... Aber das ist nur meine Ansicht der Dinge, hat dann auch wenig mit "Sauencullen" zu tun.

Gruß und WMH!
HM


Moin HM,

ich seh das aber auch so. Frischlinge allein unterwegs - da sollte man nicht lange fackeln. Bei egschätzten 6 kg gibt es da gar keine Frage, auch wenn es nicht jedermanns Sache ist....
15.12.2011 14:26 Hirschmann
jagdralle schrieb:
denke auch das man nicht auf biegen und brechen schießen muss. so haben Sie wenigstens ne Chance wenn man aber noch 2 oder 3 streckt sinken die Chancen bei der Größe. Jagd ist auch Hege. ( geben und nehmen) WMH


Eben. Und unter "Hege" verstehe ich auch, unötiges Leiden zu verhindern.
15.12.2011 14:50 Kampfdackel
warum hast du keinen erlegt??
die schmecken auch schon
KD
15.12.2011 15:31 volksmusiker
Hallo,

wir hatten 2009 auch so eine Rasselband mit 9 stk. im Revier. Alle dachten, das würde sich von alleine erledigen. Die sind aber prächtig durch den Winter gekommen und haben dann im Frühjahr vor nichts halt gemacht (Sportplatz,Gärten usw.) und großen Schaden angerichtet. Hat dann auch bis in Sommer 2010 gedauert bis wir alle hatten.
15.12.2011 16:39 IGOR82
jagdralle schrieb:
denke auch das man nicht auf biegen und brechen schießen muss. so haben Sie wenigstens ne Chance wenn man aber noch 2 oder 3 streckt sinken die Chancen bei der Größe. Jagd ist auch Hege. ( geben und nehmen) WMH


Sauenhege gibt es nicht!!!
15.12.2011 17:44 sau_hund
Hirschmann schrieb:
Sorry, klang aber so heraus. Ausserdem wäre es m.M.n. sinnvoller, mögliches Leiden im Winter schon jetzt zu vermeiden, wenn man die Gelegenheit dazu hat und nicht erst herumzuspekulieren, ob sie es schaffen oder nicht... Aber das ist nur meine Ansicht der Dinge, hat dann auch wenig mit "Sauencullen" zu tun.

Gruß und WMH!
HM


....ich lass es einfach auf mich zukommen, jetzt war der Wanderschäfer da mit 2000 Schafen d.h. die Wiesen sind zugesch......, heute nacht waren sie am Wühlacker und haben Alles umgedreht, da macht es nichts aus...........
15.12.2011 17:48 sau_hund
jagdralle schrieb:
denke auch das man nicht auf biegen und brechen schießen muss. so haben Sie wenigstens ne Chance wenn man aber noch 2 oder 3 streckt sinken die Chancen bei der Größe. Jagd ist auch Hege. ( geben und nehmen) WMH


.....so sehe ich es auch, alle erlegen wird nicht gelingen weil sie sehr vorsichtig sind, schon ein Auto reicht und sie verschwinden für den Rest der Nacht.
Wenn dann nur noch wenige über sind haben sie keine Chance........
15.12.2011 17:52 sau_hund
volksmusiker schrieb:
Hallo,

wir hatten 2009 auch so eine Rasselband mit 9 stk. im Revier. Alle dachten, das würde sich von alleine erledigen. Die sind aber prächtig durch den Winter gekommen und haben dann im Frühjahr vor nichts halt gemacht (Sportplatz,Gärten usw.) und großen Schaden angerichtet. Hat dann auch bis in Sommer 2010 gedauert bis wir alle hatten.


2005 habe ich im Sommer 21 Stück durchgefüttert, die Schäden waren auch nicht mehr als sonst, allerdings habe ich auch einige erlegt als sie so 10 kg hatten
15.12.2011 17:53 steyer0_1
ich würde auch keinen schießen.
bei uns kommt jeden abend ne ül bache mit 5 frilis.
die frischlinge haben vielleicht 15kg und ich habe davon auch noch keinen geschossen.
15.12.2011 17:55 sau_hund
IGOR82 schrieb:
Sauenhege gibt es nicht!!!

........gibt es noch etwas was wir hegen? Vielleicht unseren Egoismus..........
15.12.2011 18:02 IGOR82
sau_hund schrieb:
........gibt es noch etwas was wir hegen? Vielleicht unseren Egoismus..........

Klar hegen wir noch was: Hasen!!!
Wir sind über jede erlegte Sau froh, egal ob 5kg oder 105kg.
15.12.2011 18:18 sau_hund
IGOR82 schrieb:
Klar hegen wir noch was: Hasen!!!
Wir sind über jede erlegte Sau froh, egal ob 5kg oder 105kg.


.......da geht es bei Euch bestimmt rund mit den Schwarzkitteln, wieviel Stücke erlegt Ihr pro Jahr auf wieviel ha?
15.12.2011 18:27 IGOR82
sau_hund schrieb:
.......da geht es bei Euch bestimmt rund mit den Schwarzkitteln, wieviel Stücke erlegt Ihr pro Jahr auf wieviel ha?

Noch zu wenig
25-30 auf 400 Ha.
17.12.2011 09:47 esau
Ich bin etwas irritiert,von einigen Beiträgen und Bewertungen.
Haben wir nicht alle gelernt,dass immer krank vor gesund und schwach vor stark erlegt wird?
Und dass Jungtiere mit Eltern bessere Voraussetzungen habe als die ohne ,steht doch auch ausser Frage!Dass die Bache weg ist ist schlimm genug!
Es müssen Sauen erlegt werden.Diese Rotte ,wenn die Durchkommt,wird eine ,wegen der Unerfahrenheit,der Wildschadensträchtigsten im kommenden Jahr sein.
Welche ,wenn nicht die?(kein Raubtier würde sie verschonen)
Sind wir Jäger,oder was sind wir?
Also bitte Weidmanns Heil auf die Knirpse!
(lieber 'ne intakte Rotte schonen)
17.12.2011 20:10 Austriangun
Lieber sau_hund, mir gefällt Deine jagdliche Einstellung seit ich Dich kenne...Eine Wohltat, Deine Beiträge zu lesen...Liebe Grüße
17.12.2011 22:22 sau_hund
Austriangun schrieb:
Lieber sau_hund, mir gefällt Deine jagdliche Einstellung seit ich Dich kenne...Eine Wohltat, Deine Beiträge zu lesen...Liebe Grüße

DANKE
18.12.2011 10:07 Spitzbua
Austriangun schrieb:
Lieber sau_hund, mir gefällt Deine jagdliche Einstellung seit ich Dich kenne...Eine Wohltat, Deine Beiträge zu lesen...Liebe Grüße


Dem schliese ich mich an gibt anscheinend immer weniger jäger die das herz am richtigen fleck tragen wie sau-hund........
Grüsse
15.05.2012 19:50 jagdralle
Hirschmann schrieb:
Eben. Und unter "Hege" verstehe ich auch, unötiges Leiden zu verhindern.


sowie die Frischlinge bzw. jetzt Überläufer aussehen haben Sie nicht gelitten. In der Regel übernimmt der stärkste Frischling die Führung und haben dann gute Chancen durchzukommen. Wenn dann aber ein Jäger 2-3 Stück rausnimmt haben die anderen keine Chance. Konnte dies auch mehrmals beobachten. Der einzige der Leiden schaffen kann ist der Jäger das Wild weiß sich in der Regel selber zu helfen und es ist manchmal erstaunlich wozu Stücken im Stande sind. Ein Jäger muss auch Wildverständniss haben und nicht nur den Abzug der Waffe beherschen!!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang