Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Drückjagderlebnisse

Die Saison hat begonnen. (2 Einträge)

Heute war nur Standruhe üben drin Stand
1050 mal angesehen
02.12.2011, 18.46 Uhr

Jagdneid, was ist das?

Weidmannsheil mal anders.

Heute war Bewegungsjagd eigentlich nichts Besonderes,, wenn man fast jedes Wochenende an ein oder zwei Jagden teilnimmt. Diese ist aber immer etwas Besonderes, schon deshalb, weil sie in dem Revier stattfindet, in dem ich 12 Jahre als Forstwirt gewirkt habe und als renitenter Forstwirt dieses Revier sogar eigenständig gestalten konnte.
Der jetzige Revierförster hatte damals das Nachbarrevier und im Zuge der Forstreform ist er nun für den Revierteil, in dem die Jagd stattfand, auch verantwortlich.
Da ich den Wald hier in- und auswendig kenne, sollte ich als Ansteller fungieren und bekam bei der Einleitung meine Schützen zugewiesen, der Züchter von Matti war dabei, mit Lucy und Friedel, die beiden DW-Hündinnen sollte er vom Stand aus schnallen, Matti durfte heute lediglich Standruhe üben, er ist ja noch „krankgeschrieben“.
Ohje, was war M. Enttäuscht, als ich ihm seinen Stand zeigte, keine Dickung weit und breit, lichter Eichenbestand soweit das Auge reicht.
„Mach dir nix draus, vielleicht klappt es ja doch“ , sagte ich noch zu ihm, wünschte Weidmannsheil und machte mich auf den Weg zu meinem Stand.
Eine halbe Stunde passierte gar nichts, ein paar Meisen statteten mir einen Besuch ab, kein Treiber zu hören, kein Schuss, nichts, dann von weitem Hetzlaut, der näher kam, ich machte mich fertig und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Weit hinten sah ich eine Bewegung was war denn das? Erst, als es etwas näher war sah ich, dass es ein Frischling war, ein Weißbunter. Ich kam aber nicht zum Schuss, die Hunde nah dran und hochflüchtig durch doch etwas engeren Bestand, das ging einfach nicht. Also Handy geschnappt, M. angeklingelt und gesagt: „Eine Sau ist unterwegs zu dir, mach Dich schon mal fertig!“ „Willst du mich verarschen?“ War die Antwort, als ich verneinte, meinte er: „Na,ok“ und legte auf, kaum hatte ich das Ding weggelegt, knallte es und kurz kam die SMS : „Liegt“.
Bei mir kamen noch drei Rehe tief geflogen vor einem „Wälderdackel“, das war es dann.
Halb 12 war „Hahn in Ruh“ und ich machte mich auf den Weg, meine Schützen einzusammeln, als ich bei M. ankam, strahlte er über das ganze Gesicht: „Den lass ich mir gerben, ne Schecke schießt man nicht alle Tage, weißt du, wann ich das letzte Schwein gestreckt habe? Vor anderthalb Jahren!“
Umso mehr freute ich mich über das Weidmannsheil meines Wachtelfreundes.
So bin ich zwar als Schneider, aber trotzdem hochzufrieden nach dem Schüsseltreiben nach hause gefahren, Jagdneid, was ist das?

Es lagen 10 Sauen, 5 Stück Rehwild und 4 Füchse eine mäßige Strecke, aber schön war es trotzdem.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Wachtelhund

Wachtelhund

Alter: 50 Jahre,
aus Fleisch und Blut
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

03.12.2011 00:38 swinging_elvis
Waidmannsheil ... Geteilte Freude ist doppelte Freude... Freut mich, elvis
03.12.2011 07:30 Knallfroesch
Wälderdackel ist das ein Jagdteckel?
03.12.2011 09:24 Kampfdackel
Wmh deinem Kollegen,und ich finde es völlig normal sich mit einem jagdgast zu freuen .So ist nun mal Jagd heute schneider morgen Jagdkönig
KD
03.12.2011 14:02 esau
Knallfroesch schrieb:
Wälderdackel ist das ein Jagdteckel?

Ein etwas Grösserer.
Stellt eine eigene(Lokal-)rasse dar.
P.S.Hab aber auch nur davon gelesen.
03.12.2011 17:59 Wachtelhund
Knallfroesch schrieb:
Wälderdackel ist das ein Jagdteckel?


Wälderdackel
03.12.2011 18:28 Knallfroesch
Wachtelhund schrieb:
Wälderdackel


Was nicht alles gibt ... danke!
04.12.2011 16:50 Wutzel
Für Deinen letzten Absatz: "So bin ich zwar als Schneider, aber trotzdem hochzufrieden nach dem Schüsseltreiben nach hause gefahren, Jagdneid, was ist das?" kann man gar nicht genug Daumen nach oben strecken...

Man geht auf eine gemeinsame Jagd und da ist egal wer was geschossen hat..alles wurde gemeinsam erlegt, egal wer den finger gekrümmt hat....

Harald
04.12.2011 21:50 Stoppel
War wieder eine feine Jagd mit ordentlicher Strecke.Bin noch immer unentschlossen was die Hunderasse betrifft
05.12.2011 13:08 Dackelbiene
So und nicht anders sollte es sein !
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang