Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Vergangenheit
781 mal angesehen
17.11.2011, 09.48 Uhr

Weihnachtswunsch

Die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten und wie jedes Jahr kommt die Frage von den mittlerweile längst erwachsenen Kindern: „Was wünscht du dir zu Weihnachten?“
Nun ist es so das ich dem ganzen Trubel nicht viel abgewinnen kann, zuviel Oberflächliches und Konsum für meinen Geschmack. Die Antwort auf die oben gestellte Frage ist deshalb schwierig und einfach zugleich.
Schwierig deshalb weil mir nicht viel an materiellen Dingen liegt und einfach weil mir ein unerfüllbarer Wunsch seit März diesen Jahres auf dem Herzen liegt:
Nochmals eine Zeit mit meiner geliebten und unvergessenen Terrierhündin verbringen zu dürfen.
Rund 1 ½ Jahrzehnte war sie meine treue Begleiterin, unzählige gemeinsame Erlebnisse jagdliche und sonstige hatten uns zusammengeschweißt. Noch heute sehe ich sie wenn ich von der Jagd komme an der Türe wartend, Nachsuche / Stück liegt oder war nichts wußte sie schon bevor ich die Klinke in die Hand nahm.......
Manchmal greift meine Hand noch Richtung Beifahrersitz, dorthin wo ihr Platz war, um sie zu streicheln. Das Gefühl lebt noch und ich spüre ihre dichte, rauhe Behaarung......
Es war ein langer, trauriger Abschied von ihr der mich eine ganze Zeit körperlich und seelisch krank gemacht hat. Der junge Rüde hat mir ein wenig darüber hinweggeholfen, doch ein neuer Freund kann den alten nicht ersetzen!

Mein Wunsch wird ein Wunsch bleiben, ich werde ihn den Kindern nicht verraten, doch meine Gedanken sind auch an Weihnachten wie so oft bei meiner Kleinen...........
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

sau_hund

sau_hund

Alter: 62 Jahre,
aus BAYERN
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

17.11.2011 09:54 anser
Drum genieße bei aller Wehmut über den Verlust jeden Moment mit deinem jungen Rüden. Auch er wird älter...

Und nein, ein neuer Freund kann einen alten Freund wirklich nicht ersetzen - die Erwartung sollte man auch gar nicht haben, wenn er in´s Haus kommt...
17.11.2011 10:16 Ammerlaender
Ich hoffe das bei mir und meinem Kläffer die Zeit bis zum Abschied noch lang ist. Im Moment hilft er mir durch eine schwere Zeit und ist auch außerhalb der Jagd mein treuer und nahezu ständiger Begleiter. Behalte deine Hündin in lebendiger Erinnerung, aber messe den jungen Rüden nicht an Ihr. Er kann Sie nicht ersetzten aber er wird bestimmt ähnlich wie Sie ein fester Bestandteil deines Lebens werden. Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen, dass ihr ein tolles Gespann werdet und viel Waidmannheil habt.
Ammerländer
17.11.2011 10:52 sau_hund
Ammerlaender schrieb:
Ich hoffe das bei mir und meinem Kläffer die Zeit bis zum Abschied noch lang ist. Im Moment hilft er mir durch eine schwere Zeit und ist auch außerhalb der Jagd mein treuer und nahezu ständiger Begleiter. Behalte deine Hündin in lebendiger Erinnerung, aber messe den jungen Rüden nicht an Ihr. Er kann Sie nicht ersetzten aber er wird bestimmt ähnlich wie Sie ein fester Bestandteil deines Lebens werden. Ich drücke euch beiden ganz fest die Daumen, dass ihr ein tolles Gespann werdet und viel Waidmannheil habt.
Ammerländer


DANKE! Wir sind schon ein gutes Gespann, haben alle Prüfungen mit Glanzleistung hinter uns gebracht und die Praxis läuft auf Hochtouren.
Der junge Rüde ist mir sehr ans Herz gewachsen, trotzdem bleibt der Schmerz über den Verlust.......
17.11.2011 10:55 Ammerlaender
sau_hund schrieb:
DANKE! Wir sind schon ein gutes Gespann, haben alle Prüfungen mit Glanzleistung hinter uns gebracht und die Praxis läuft auf Hochtouren.
Der junge Rüde ist mir sehr ans Herz gewachsen, trotzdem bleibt der Schmerz über den Verlust.......

das kann ich nur zu git verstehen!! Zeigt aber auch nur wie eng eure Bindung war. Shcön das es mit dem Rüden so gut klappt weiterhin alles Gute und euch beidne eine Lange gemeinsame Zeit.

Ammerländer
17.11.2011 11:18 Pudelpointer79
Schön geschrieben, vor allen auch schön das die Hündin ein Freund....und nicht nur der Hund, den man zum waidgerechten jagen braucht, war! Meine Hunde sind bei uns auch Familienmitglieder und Freunde zu gleich! Schon oft habe ich folgendes zitiert:
„Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.“

Franz von Assisi

WIE WAHR!!!

17.11.2011 14:21 Kampfdackel
Richtig der junge Rüde kann und darf die kleine nicht ersetzen,dann wüsrt du immer den Rüden mir der kleinen vergleichen und das tut dem kleinen nicht gut.
So sehr deine trauer ist desto mehr muss du dich um den Rpden kümmer ,er wird es dir danken glaube es.
Vergessen wirst du die kleine nicht ,aber schöne neue Erfolge wird dir der kleine rüde bringen ,da bin ich mir sicher und du wist ihn genauso lieben wie die kleine.
KD
17.11.2011 20:13 Kleiner_Bauer
sehr gefühls betont fühle mit dir ist ne echt dummes gefühl,werde meine auch immer in den herzen haben aber zum glück bleiben die erinnerungen
17.11.2011 22:40 Tassilo
"..........was bleibt sind die Erinnerungen !"

Denk auch oft an meine " verblichenen Hunde" ,....wär auch mein Wunsch.....

1 x mit meiner ASTA wieder auf Rebhuhn,Fasan,Hase , Kanin und Ente zu jagen
Wär ein Traum

Aber leider,......Träume sind Schäume.

Tassilo
20.11.2011 07:23 Austriangun
Ein sehr schöner Beitrag!! Alles Gute
20.11.2011 08:54 sau_hund
Austriangun schrieb:
Ein sehr schöner Beitrag!! Alles Gute

DANKE!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang