Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Keiler
609 mal angesehen
16.10.2011, 23.03 Uhr

Der guten Morgen- Keiler


Das ich am Samstag jage war klar, aber wie lange wollte ich den Temperaturen überlassen.
Viel Hoffnung hatte ich zwar nicht, da die Sauen sich rar machen dieses Jahr.
Aber DER Mond.
Egal, an`s Bett kommt nicht, sagen die Alten.
Also hab ich mich gegen 22.00 Uhr aufgemacht. Halb elf war ich dann fertig eingerichtet in der Kanzel. Ein paar Stücken Rehwild und ein entfernter Fuchs haben mir die Zeit vertrieben. Als mir die Augen immer schwerer wurden und bald den Kopf mit nach unten zogen hab ich die Maisstopfel, die Grasansaat und die Waldkanten um mich herum nur noch in größer werdenden Zeitabständen abgeglast.
Dazwischen bin ich immer wieder weggeknickt.
Das letzte mal hatte ich um viertel fünf auf die Uhr geschaut, als ich halb sechs mit steifem Körper aufgewacht bin. Das sollte also meine erste durchgesessene Jagdnacht gewesen sein? Toll! War mein erster Gedanke. Das war dann auch die letzte…..
Ich hab dann ein letztes mal die Flächen vor mir kontrolliert und wollte gehen, der Verkehr auf der nahen Strasse erwachte allmählich auch.
Plötzlich hörte ich ein derbes knacken im Wald hinter der Strasse und erkannte auf dem Wiesestreifen eine größere Sau. Im Bruchteil einer Sekunde war ich hellwach und sprang sofort aus dem Ansitzsack. Ab an die Waldkante und in Richtung Strasse, hinter der der Wiesestreifen lag. Bis über die Strasse und an den nächsten Baum ging eigentlich alles super.
Keiler Angesprochen, Punkt an und am Baum angestrichen, gestochen. Breit stellen war mein Gedanke als ich ein Auto hörte. Also sichern, Stecher raus und mit dem Baum eins werden.
Hat geklappt. Selbes Spiel noch mal. Wieder ein Auto…verdammt, der stellt sich aber auch nicht breit. Auch das ging dann gut ohne gesehen zu werden, ein hupen und alles wäre vorbei gewesen. Beim Dritten Anlauf hat er sich dann breit gestellt und im Knall lag der Keiler im Gras. Vielleicht sitz ich ja doch noch mal ne Nacht durch…….
Und Dankeschön den Bergehelfern
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Fuchser

Fuchser

Alter: 39 Jahre,
aus Thüringen
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

17.10.2011 10:47 Semmelkneter
Durchsitzen ist manches mal echt das beste, aber halt auch verdammt ungemütlich! weidmanns heil zum keiler!
17.10.2011 11:05 Dackeldradsa
Waidmannsheil
17.10.2011 12:02 RhoenerKauz
Mord Oschi, WMH
Wie schwer war er?
17.10.2011 18:48 Gluecksbringer
Waidmannsheil Nachbar da kann ich ja keine Sau schießen wenn du sie ab fängst.
17.10.2011 18:54 Knipser
Mensch, du kannst ja sogar spannende Abenteuer verfassen... Du bist schon einer... Dickes WMH nochmal mein Freund!
19.10.2011 15:00 Remmi
Waidmannsheil!
ohne dein kurzes "Nickerchen" wärst du sicher früher nach Haus gegangen
es geht doch nix über einen erholsamen Schlaf
24.10.2011 11:14 swinging_elvis
Ja sauber... Auf so ein Erlebnis warte ich auch noch Gruß, el
26.10.2011 14:07 Fuchser
RhoenerKauz schrieb:
Mord Oschi, WMH
Wie schwer war er?

WMD! 83kg am Haken. Und kein bisschen weisses. Schon seltsam um diese Zeit.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang