Zur mobilen Version wechseln »
Jagd-VideosCommunityMediadatenNewsletterFormulare & Vordruckejagderlebenlandlive.deANVISIERTPRAXISSERVICEMARKTJAGD-WETTERAPPSPirschunsere JagdNiedersächsischer JägerDer Jagdgebrauchshund
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

kammerjaegers Jagderlebnisse u...

Eindrücke und Meinungen (16 Einträge)

Sitz im Hochwald Am Stück Unsere Räuberhöhle
1716 mal angesehen
04.09.2011, 22.29 Uhr

Jagen bei den Landesforsten

Den heurigen Aufgang der Damwildjagd war ich bei den Niedersächsischen Landesforsten zu Gast. Und gleich vorab: genau so muß Jagd sein!

Die Anfahrt führte mich über die immer verstopfte A1 und dann weiter auf Bundesstraßen durch Agrarsteppe vorbei an Veredelungsbetrieben und Biogasanlagen. Dann wurden die Dörfer kleiner, nachdem ich von der Haupt- auf eine Nebenstraße wechselte verlangsamte sich der Verkehr, aus der Neben- wurde eine Forststraße, die mich lang durch den Wald führte. Ich glaubte schon, mich verfahren zu haben, als ich endlich die urige Jagdhütte erblickte. Ganz spontan stellte sich ein kleines bißchen Schwedengefühl ein.

Die Jagdgesellschaft war angenehm, der Revierleiter hatte Ahnung von der Sache und sich im Vorfeld umfassend Gedanken gemacht, die Ansagen waren klar und korrekt, die Reviereinrichtungen gepflegt, die Schußfelder im flächig verjüngten abwechslungsreichen Mischwald dezent freigeschnitten. Das Wichtigste natürlich: Es kam reichlich Wild in Anblick. Ich hatte den Eindruck, daß es hier auf geschätzt gut 4.000 ha nicht nur um Holz sondern auch durchaus um Jagd ging. Wald und Wild scheinen also in manchen Landesforstbetrieben durchaus gut zu harmonieren, vielleicht sollte sich da der eine oder andere etwas von den Niedersachsen abschneiden?

Tja, zu allem Überfluß bin ich auch noch zum Schuß gekommen und konnte auf einer Schneise ein Damkalb erlegen. Der Familienverband aus Alttier - Kalb - Schmaltier war im dichten Bestand bis fast unter den Hochsitz gekommen, bis ich ihn überhaupt klar ansprechen konnte. Das Alttier schien mich eräugt zu haben und flüchtete im weiten Bogen von mir weg, die anderen hinterher. Auf 120 Schritt überquerten sie eine Schneise, glücklicherweise waren sie bis dahin bereits wieder etwas langsamer geworden. Das Kalb verhoffte einen Moment breit, so daß ich es erlegen konnte, es lag im Knall der 7x64 (Geschoß Blaser CDP).

Einige Zeit später kam noch einmal ein Kahlwildrudel plus Spießer (Alttier + Kalb, Alttier + Schmaltier + Kalb, 2 Spießer) auf ca. 30 m in Anblick. Eines der Kälber stellte sich für wenige Sekunden sogar frei breit, aber mein Beutetrieb war anscheinend in dem Moment nicht ausgeprägt genug, die Kugel blieb im Lauf. Im nachhinein war das wohl sowieso die richtige Entscheidung, ein genaueres Studium der Revierkarte zeigte mir, daß mein Mitjäger gar nicht so weit entfernt und fast in Verlängerung der Schußlinie saß. So oder so, allein der Anblick war für mich ein Erlebnis, immerhin jagte ich das erste mal überhaupt auf Damwild.

Alles in allem ein überaus stimmiges langes Jagdwochenende, wie ich es mir nicht besser hätte vorstellen können!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

kammerjaeger

kammerjaeger

Alter: 40 Jahre,
aus BY
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

04.09.2011 23:21 Isegrim
WAIDMANNSHEIL zum Damkalb
Gruß Wilfried
05.09.2011 15:27 BayernFlo
Waidmannsheil zum Kalb!
05.09.2011 19:14 Ostwestfale
WMH zum Damkalb! Auch schön geschrieben, freue mich schon sehr auf die Bilder
06.09.2011 14:26 kroenung
1. Sehr schöner Text
2. Wo viel Verjüngung ist, ist auch viel Wild
2.1. Die Verjüngung ist da weils vorher mal wenig Wild gab.
3. Zum Aufgang der Jagd ist immer viel Wild unterwegs, vorallem viel vertrauter, weil sie ja noch kein Feuer bekommen haben.
06.09.2011 14:55 Remmi
Waidmannsheil zum Damkalb!
da nimmt man die weite Anfahrt gern in Kauf.
06.09.2011 21:20 MacWeber
WMH !!

Wo genau warst Du?

- MacWeber -
13.10.2011 10:10 steyer0_1
wmh
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang